Fragen und Antworten

Keine Infos mehr verpassen!

E-Mail-Adresse

Über Andreas Ewald

Ausgeübte Tätigkeit
Politischer Referent
Berufliche Qualifikation
Ingenieur (B.Sc.)
Wohnort
Darmstadt
Geburtsjahr
1988

Andreas Ewald schreibt über sich selbst:

Portrait von Andreas Ewald

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich trete zur Landtagswahl am 8. Oktober 2023 an. Im ländlich geprägten Modautal-Brandau bin ich aufgewachsen, durch Schule und später durch Studium bin ich nach Darmstadt gependelt und habe dort schließlich mein Zuhause gefunden. Lange in meiner Schulzeit fuhr der letzte Bus nach Brandau abends um acht. Das war einer der Gründe für mich politisch aktiv zu werden. Wir sind zwar eine Region, doch uns fehlt wortwörtlich eine verbindende Verkehrspolitik.

Weil ich mein Umfeld mitgestalten wollte, kam ich 2014 zu den GRÜNEN. In der Grünen Jugend und bei Campusgrün habe ich meine junge Perspektive eingebracht. Die Grundüberzeugung der Notwendigkeit von Klimaschutz und dem Schutz der Rechte von LSBTIQ waren ausschlaggebend für mein Engagement. Seit 2020 darf ich als Stadtverordneter die Klimapolitik der Stadt Darmstadt mit Fokus auf die Mobilitätswende mitgestalten. Ehrenamtlich bin ich zudem in Darmstadt beim Verein vielbunt e.V. engagiert, der unter anderem den Christopher Street Day veranstaltet.

Nun möchte ich mein Engagement für eine ökologische und sozial gerechte Verkehrspolitik für alle Verkehrsteilnehmenden in Stadt und Land weitertragen.

Bei der Landtagswahl bitte ich um Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. Gemeinsam können wir viel bewegen und eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft für die Region gestalten. Dafür braucht es: Beide Stimmen GRÜN!

Herzlichst,

Ihr Andreas Ewald

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Hessen Wahl 2023

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Darmstadt-Stadt II
Wahlkreis
Darmstadt-Stadt II
Wahlkreisergebnis
17,70 %
Erhaltene Personenstimmen
10918
Wahlliste
Landesliste Bündnis 90/Die Grünen
Listenposition
22

Politische Ziele

Stadt und Land gemeinsam!

Schon jetzt haben wir hier in Stadt und Land eine hohe Lebensqualität. Neben vielen weiteren möchte ich Ihnen einige Ideen vorstellen, mit denen wir das Leben hier noch liebenswerter machen wollen.

Lebendige Ortskerne

Ich möchte die Identität unserer Gemeinden bewahren und Ortskerne und Städte attraktiver machen. Durch gezielte Förderprogramme und finanzielle Unterstützung stärken wir die lokale Wirtschaft und den Einzelhandel. Ich setze mich dafür ein, leerstehende Gebäude für kreative und nachhaltige Nutzungskonzepte zu öffnen. So wird die Wohnqualitäterhöht und der ländliche Raum für alle Generationen attraktiver.

Kinderbetreuung und Gesundheitsvorsorge vor Ort

Wir GRÜNE arbeiten an der Verbesserung der Bildungs- und Gesundheits- versorgung in unserer Region. Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf eine hochwertige Bildung haben, unabhängig von Herkunft oder Hinter- grund. Dazu werden wir GRÜNE die Kommunen beim Bau von 20.000 neuen Kita-Plätzen unterstützen und das erfolgreiche Fachkräftegewinnungsprogramme für Kitas fortsetzen und ausbauen. Wir alle wollen die beste Gesundheitsversorgung vor Ort. Deshalb setze ich mich für mehr ärztliche Zentren auf dem Land ein.

Nachhaltige Mobilität für eine bessere Zukunft

Mein Ziel ist es, dass der ÖPNV die Menschen zu jeder Tages- und Nachtzeit nach Hause bringt. Egal ob im Bus, in der Straßenbahn oder im autonomen Shuttle. Mit dem Deutschlandticket und dem Hessen- pass mobil ist der ÖPNV so günstig wie nie zuvor. Klar ist, dass alle in der Wahl ihres Verkehrsmittels frei sind. Wir sanieren Straßen und bauen die Ladesäuleninfrastruktur aus. Bahn, Bus, Radfahren und Zufußgehen wollen wir stärken. Wichtig hier vor Ort ist es, dass es nicht nur um den Schutz unseres Klimas geht, sondern um mehr Lebensqualität geht. Egal ob auf dem Land oder in der Stadt: Mobilität muss für alle möglich und bezahlbar sein.

Gut und bezahlbar wohnen

Für eine gute Wohnungspolitik brauchen wir alle einen langen Atem. Entscheidungen von heute werden erst in einigen Jahren ihre Ent- lastung zeigen. Unsere Verantwortung ist es, dass durch die Energie- wende und ihre Herausforderungen niemand zurückbleibt. Dafür setze ich mich ein.

In Hessen haben wir uns zum Ziel gesetzt, für alle Menschen guten und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Unsere Arbeit in der Landesregierung zeigt Früchte: Seit mehreren Jahren steigt die Zahl der geförderten Wohnungen wieder. Die Wohnungsbaugesellschaft des Landes Hessen baut in der Lincoln Siedlung und im Ludwigshöhviertel. Diese Wohnungspolitik wollen wir in der nächsten Landesregierung fortsetzen, damit alle in Hessen bezahlbaren Wohnraum finden können. Wir schaffen 10.000 neue Hessen-Wohnungen mit günstigen Mieten und deutlich längeren Sozialbindungen. Menschen mit mittleren Einkommen unterstützen wir beim Eigentumserwerb, die Rechte der Mieterinnen und Mieter haben wir gestärkt und werden uns auch weiterhin für ihren Schutz einsetzen.