Alexander-Martin Sardina

| Abgeordneter Hamburg 2004-2008
Frage stellen
Jahrgang
1973
Berufliche Qualifikation
Erziehungswiss./Amerikanistik/Pol.Wiss. (Lehramt)
Ausgeübte Tätigkeit
freiberuflich in der politischen Bildung tätig
Wahlkreis

Wahlkreis 5: Hamburg-Mitte

Parlament
Hamburg 2004-2008
Parlament beigetreten
03.04.2005
Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 24Jan2008

Sehr geehrter Herr Sardina,

vielen Dank für Ihre sehr ausführliche, informative Antwort vom 8.1.2008 auf meine Frage zu den Unwegenheiten...

Von: Yran Xäzzrere

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) zu Ihrem Punkt b), "Kneipen werden zu Vereinsheimen": Die Umwandlung einer Kneipe in einen eingetragenen Verein ist derzeit noch legal und legitim, zugleich meiner Meinung nach - wie man es auch dreht und wendet - dennoch eine de-facto-Umgehung des Passivraucherschutzgesetzes, denn so war das meiner Wahrnehmung nach nicht gedacht, dass man in einer de-facto-Kneipe Mitglied oder - sehr kreativ - "Tagesmitglied" werden kann, ohne einen Beitrag zu bezahlen oder gegen einen symbolischen Beitrag, und dort weiterrauchen kann - die Kneipe bleibt dann nämlich, was sie war, nämlich eine Kneipe und nicht ein "echtes" Vereinsheim. Ausgenommen werden sollten "echte" Vereinsheime bestehender Vereine mit wirklich relativ geschlossenen Gesellschaften. (...)

Sehr geehrter Herr Sardina,

Am 13.12. 2007 verabschiedete die Hamburger Bürgerschaft das Glücksspielgesetz einstimmig mit allen Stimmen der...

Von: Uhoreghf Fpubym

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Das Wohl der Wählerinnen und Wähler ist meiner Partei, der CDU, und mir selbst natürlich keinesfalls gleichgültig. Allerdings bin ich der falsche Ansprechpartner, wenn Sie meinen, dass Gesetze oder gesetzliche Vorschriften nicht eingehalten werden. Als Abgeordneter kann ich gar nichts machen, jedenfalls nicht mehr oder weniger als Sie selbst auch, nämlich mich an die zuständigen Stellen zu wenden. (...)

Sehr geehrter Herr Sardina,

da ich mich sehr für den Wahlkampf interessiere habe ich versucht mich über ihre anstehenden Termine in...

Von: irebavpn fnymznaa

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Dass Sie angeblich keine Termine finden konnten, wundert mich gleichfalls, denn alle Wahlkampftermine sind seit langem im Internet veröffentlicht. Notfalls hilft Ihnen aber auch meine Wissenschaftliche Mitarbeiterin Frau Hübner in meinem Wahlkreisbüro in Hamburg-Horn weiter, die Sie gern unter der Nummer (040) 278 666 44 anrufen und sprechen können. (...)

# Gesundheit 5Jan2008

Sehr geehrter Herr Sardina,

mit dem 1. Januar 2008 ist nun das Passivraucherschutzgesetz in Kraft getreten, nur musste ich bereits in...

Von: Yran Xäzzrere

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Gar kein Verständnis habe ich für die dümmliche und als Wahlkampftaktik durchschaubare Raucher-Kampagne der FDP. Diese Partei disqualifiziert sich selbst, indem sie sich gegen das Rauchverbot stellt. Ein völlig falsch verstandenes Heldentum, und zugleich ein Armutszeugnis für eine Partei. (...)

Hallo Herr Sardina,

Sie kennen mich nicht ich hab Sie aber schon gesehen nähmlich bei der Veranstaltung in der Timo Kirche wo die Pläne für...

Von: Crgre Xüuary

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Grundsätzlich hätte ich gern das ursprüngliche Wahlrecht (nur Landeslisten) behalten, da es einfach, leicht verständlich und effektiv war. Mit dem jetzigen Wahlrecht wurden unter anderem Wahlkreise eingeführt. Grundsätzlich finde ich diese ganz positiv, da man so als Abgeordneter noch stärker einen Bezug zu einem Stück Hamburg hat, das man zu vertreten hat im Parlament - zugleich wird das Gebiet, das man betreut, räumlich überschaubarer. (...)

Sehr geehrter Herr Sardina,

Vorsitzender der Esperanto-Liga Berlin ist Peter Kühnel, ich selbst bin Vorsitzender des überregionalen Vereins...

Von: Ybhvf S. i. Jhafpu-Ebyfubira

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Mir ist klar, dass Sie als Esperanto-Lobbyist natürlich jede Chance nutzen, für Esperanto zu werben. Dennoch sehe ich weder an Universitäten und schon gar nicht an allgemeinbildenden staatlichen Schulen die Chance, Esperanto institutionalisiert einzubinden. (...)

# Schulen 1Jan2008

Sehr geehrter Herr Sardina,

Ich finde es sehr lobenswert, dass sie zu den Politikern gehören die zumindest die meisten Fragen beantworten,...

Von: Nat Xebtu

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Der CDU-Senat hat mit seiner wegweisenden und modernen Schul- und Bildungspolitik dafür gesorgt, dass in Hamburg Kinder aller Eltrernhäuser vielfältige Bildungschancen haben. (...) Seitdem der CDU-Senat die Führung der Bildungspolitik übernommen hat, verwendet keiner ernsthaft pejorative Begriffe wie "Resteschule" für irgend eine Bildungseinrichtung. (...)

Sehr geehrter Herr Sardina,

mit großem Interesse habe ich Ihre Antwort an Herrn Dr. Berg-Trecher zum Thema Esperanto gelesen. Ich bitte Sie...

Von: Ybhvf Sreqvanaq i. Jhafpu-Ebyfubira

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Inhaltlich und politisch bleibt - trotz Ihrer freundlichen Meinungsäußerung bei "abgeordnetenwatch.de" - allerdings das Dilemma bestehen, dass es möglicherweise schon eine Bereicherung wäre, eine Esperanto-Professur bei den Sprachwissentschaften an der Universität Hamburg einzurichten, doch all diese Dinge kosten eben leider auch Geld: Hamburg hat ein Neuverschuldungsverbot und zugleich einen (sinnvollen) harten Sparkurs seitens des CDU-Senats auferlegt bekommen, der meiner Auffassung nach keine Spielräume zulässt. Auch eine ehrenamtliche Professur wäre noch mit Nebenkosten verbunden, so dass dies ebenfalls keine gangbare Maßnahme bedeutet. (...)

Sehr geehrter Herr Sardina,
einem Artikel auf dem Künstlerforum "The Thing" (http://...

Von: Puevfgbcu Gjvpxry

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Außerdem wird aus dem Volumen von 500.000 Euro nicht ausschließlich das Denkmal finanziert, sondern es sind davon 210.000 Euro für die Neugestaltung des Wilhelmsburger Platzes vorgesehen. Dies wird - nach der Errichtung der "BallinStadt" und anderen Maßnahmen wie z.B. den Studentenwohnungen auf der Veddel - den Stadtteil insgesamt weiter aufwerten und somit auch allen Menschen vor Ort nützen. (...)

Sehr geehrter Herr Sauerbeck, ich gehöre zu den "subversiven Elementen" die sich bemüht haben Hamburger Bürger zum unterschreiben des...

Von: Qbeevg Frrznaa

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

(...) Zu Ihren Ausführungen, in denen es um allgemeinen Politikverdruss geht, kann ich nur sagen, dass ich als Politiker vor Ort einen äußerst engen Kontakt zur Basis habe. In Horn, wo ich lebe, arbeite und Politik mache, gehe ich auch z.B. zu Planvorstellungen kleiner Umbauten im Stadtteil, sprechen mit etlichen Bürgerinnen und Bürgern am Infostand oder auch beim Friseur, im Wartezimmer beim Arzt oder bei Aldi an der Kassenschlange. (...)

Sehr geehrter Herr Sardina,

da nun auch in Hamburg Studiengebühren beschlossen sind und die CDU nicht müde wurde zu betonen, dass das so...

Von: Qe. Sevrqevpu Oret-Gerpure

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

Guten Tag Herr Dr. Berg-Trecher,

vielen Dank für Ihre Frage bzw. Anregung zum Thema "Studiengebühren in Hamburg" und deren weitere...

Sehr geehrter Herr Sardina,

am 27.09.2006 haben Sie in der Hamburgischen Bürgerschaft für das "Gesetz zur Änderung des Gesetzes über die...

Von: Ebanyq Fnß

Antwort von Alexander-Martin Sardina
CDU

Sehr geehrter Herr Saß,

ich verweise auf meine bisherigen sehr ausführlichen Stellungnahmen auf abgeordnetenwatch.de vom 12.04.05, 21.04.05...

%
38 von insgesamt
38 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nichtraucherschutzgesetz

04.07.2007
Dafür gestimmt

Teilprivatisierung der HHLA

04.07.2007
Dafür gestimmt

CDU-Wahlrecht

11.10.2006
Dafür gestimmt

Einführung von Studiengebühren

31.05.2006
Dafür gestimmt

Pages