Frage an Albert Deß von Wna Ynatunaf bezüglich Land- und Forstwirtschaft

18. Januar 2012 - 09:07

Sehr geehrter Herr Albert Deß

Ich bin von der Fachschule Agar aus Lüneburg.
Wir behandeln gerade im Unterricht das Thema die Biogasanlag und ich habe nun ein paar Fragen an Sie.

Wie weit haben sich die Gesetzte für Biogasanlagen in den letzten 10 Jahren verändert und wieso?
Wie lange werden Biogasanlagen noch bezuschusst und wäre es abzusehen das die Subventionen ganz eingestellt wird?
Wie viel Biogasanlagen darf es in Deutschland überhaupt geben kommt bald ein Limit?
Wo sehen Sie die Vor-Nachteile der Biogasanlagen?

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Jan Langhans

Frage von Wna Ynatunaf
Antwort von Albert Deß
31. Januar 2012 - 12:57
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Sehr geehrter Herr Langhans,

der Vorteil von Biogasanlagen liegt darin, dass sie bei fachgerechtem Betrieb in der Lage sind, rund um die Uhr Energie zu erzeugen. Eine zeitgerechte "Abgabe" der Energie ist bei Biogasanlagen wesentlich einfacher zu regeln wie beispielsweise bei der Erzeugung von Energie mit Windrädern oder Sonnenenergie.

Europa gibt beim Thema Energie einen Rahmen vor, in dem sich die Mitgliedsländer bewegen sollen. Dauer und Höhe der Bezuschussung von unterschiedlichen Anlagen regeln die Mitgliedsstaaten im Rahmen ihrer eigenen politischen Strukturen, ebenso die Vorgaben, wie viele Biogasanlagen aufgrund der zur Verfügung stehenden Fläche möglich sind.

Mit freundlichen Grüßen
Albert Deß