Lobbyisten im Bundestag

Unseren 4.291 Förderern stehen 6.000 Lobbyisten in Berlin gegenüber.
Mit Ihrer Hilfe wollen wir geheimen Lobbyismus stoppen – sind Sie dabei?

Frederik Röse, Fördererbetreuung
Frederik Röse
Fördererbetreuung

Finanzierung Parlamentwatch e.V.

Jahreskurzbericht Parlamentwatch e.V. 2015

Parlamentwatch e.V. als Träger von abgeordnetenwatch.de beteiligt sich an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft, einer Initiative für Transparenz bei gemeinnützigen Organisationen. Hier finden Sie in zehn Punkten Informationen über die Ziele von Parlamentwatch e.V., woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mit unserem Jahresbericht erfüllen wir die Selbstverpflichtung, die wir als Teilnehmer der Initiative Transparente Zivilgesellschaft eingegangen sind.

Den umfangreicheren Jahres- und Wirkungsbericht mit Stand zum 31.12.2015 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2015 (pdf).

1.) Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Parlamentwatch e.V.
Mittelweg 12, 20148 Hamburg
Gründungsjahr: 2007

2.) Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

abgeordnetenwatch.de ist eine Internetplattform, die öffentliche Bürgerfragen an Abgeordnete auf Bundes- und Europaebene sowie in aktuell elf Landesparlamenten ermöglicht. Zusätzlich dokumentiert abgeordnetenwatch.de das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten.

Unsere Vision ist eine selbstbestimmte Gesellschaft. Diese wollen wir befördern durch mehr Beteiligungsmöglichkeiten und Transparenz in der Politik.

Satzung (pdf)

3.) Angaben zur Steuerbegünstigung

Wir sind wegen Förderung des demokratischen Staatswesens durch den Freistellungsbescheid des Finanzamtes Hamburg Nord, StNr. 17/450/06236, vom 12.04.2016 als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt.

4.) Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder: Boris Hekele und Gregor Hackmack

5.) Tätigkeitsbericht

Schwerpunkt 2015 war die Recherche über den Zugang von Lobbyisten zum Bundestag und die damit verbundene Klage auf Offenlegung der Hausausweisinhaber. Weiterhin wurde abgeordnetenwatch.de als Informations- und Dialogplattform für den Bundestag, EU-Abgeordneten aus Deutschland und 12 Landtage angeboten, sowie zur Landtagswahl in Hamburg, Bremen und zur OB-Wahl in NRW. 2015 wurde PetitionPlus eingeführt: Immer wenn auf einer offenen Petitionsplattform mehr als 100.000 Unterschriften zusammenkommen und in einer repräsentativen Meinungsumfrage eine Mehrheit das jeweilige Petitionsanliegen unterstützt, bitten wir alle Abgeordneten um Stellungnahme. Dies erfolgte 2015 zu einer Petition zum Thema Fracking sowie einer weiteren Petition zum Thema Netzneutralität.

Insgesamt 1,5 Millionen Menschen nutzten 2015 abgeordnetenwatch.de, um sich über ihre Abgeordneten und Kandidaten zu informieren oder unsere Blogartikel zu lesen. Eine detaillierte Darstellung der 2015 erreichten Ziele findet sich im Jahres- und Wirkungsbericht 2015.

6.) Personalstruktur

Mit Stand zum 31.12.2015 beschäftigte der Verein zehn feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (entspricht 6,25 Vollzeitstellen). Außerdem waren 19 freie Moderatorinnen und Moderatoren sowie 6 weitere freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Entwicklung für abgeordnetenwatch.de tätig. Das Kuratorium bestand zum 31.12.2015 aus acht ehrenamtlich tätigen Kuratorinnen und Kuratoren.

7.) Angaben zur Mittelherkunft 

Stand: Jahresabschluss 2015

Einnahmen Parlamentwatch e.V. 2015

 

 

in EUR

Förderbeiträge, Spenden

404.784

Zuwendungen Kooperationen

10.420

Zuwendungen Stiftungen

26.500

Summe

441.704

 

8.) Angaben zur Mittelverwendung

Stand: Jahresabschluss 2015

Ausgaben Parlamentwatch e.V. 2015

 

 

in EUR

Gehälter

215.250

freie Mitarbeiter

31.691

Technik und Entwicklung

68.435

Bürokosten, Sonstiges

92.882

Summe

408.258

 

Der Jahresabschluss wird durch unseren Kassenprüfer geprüft und auf der nächsten Mitgliederversammlung des Parlamentwatch e.V. vorgestellt.

9.) Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Vertraglich festgelegter technischer Dienstleister ist die Parlamentwatch GmbH. Sie ist für die Programmierung, technische Durchführung und Administration von abgeordnetenwatch.de zuständig. Die Parlamentwatch GmbH wird dabei als Hilfsperson im Sinne des § 57 Abs. 1 AO für den Parlamentwatch e.V. tätig.

10.) Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Keine.

Die Vorstandsmitglieder Boris Hekele und Gregor Hackmack beziehen ein Geschäftsführergehalt der Parlamentwatch GmbH.

Jahreskurzbericht Parlamentwatch e.V. 2014

Parlamentwatch e.V. als Träger von abgeordnetenwatch.de beteiligt sich an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft, einer Initiative für Transparenz bei gemeinnützigen Organisationen. Hier finden Sie in zehn Punkten Informationen über die Ziele von Parlamentwatch e.V., woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mit unserem Jahresbericht erfüllen wir die Selbstverpflichtung, die wir als Teilnehmer der Initiative Transparente Zivilgesellschaft eingegangen sind.

Den umfangreicheren Jahres- und Wirkungsbericht mit Stand zum 31.12.2014 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2014 (pdf).

1.) Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Parlamentwatch e.V.
Mittelweg 12, 20148 Hamburg
Gründungsjahr: 2007

2.) Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

abgeordnetenwatch.de ist eine Internetplattform, die öffentliche Bürgerfragen an Abgeordnete auf Bundes- und Europaebene sowie in aktuell elf Landesparlamenten ermöglicht. Zusätzlich dokumentiert abgeordnetenwatch.de das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten.

Unsere Vision ist eine selbstbestimmte Gesellschaft. Diese wollen wir befördern durch mehr Beteiligungsmöglichkeiten und Transparenz in der Politik.

Satzung (pdf)

3.) Angaben zur Steuerbegünstigung

Wir sind wegen Förderung des demokratischen Staatswesens durch den Freistellungsbescheid des Finanzamtes Hamburg Nord, StNr. 17/450/06236, vom 05.02.2014 als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt.

4.) Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder: Boris Hekele und Gregor Hackmack

5.) Tätigkeitsbericht

2014 haben wir abgeordnetenwatch.de (inkl. Kandidaten-Check) zur Europawahl und drei Landtagswahlen (Thüringen, Sachsen und Brandenburg) und der Stadtratswahl in Wuppertal angeboten. Auch die dauerhafte Befragung der Abgeordneten der Parlamente in Brandenburg und Rheinland-Pfalz haben wir seit 2014 ermöglicht. Insgesamt wurden über alle Parlaments- und Wahlprojekte 12.576 Fragen gestellt und 9.731 davon beantwortet. Wir betrieben drei Petitionen, die zusammen 21.199 Mal gezeichnet wurden. Möglich war die Erweiterung des Portals nur dank des Zuwachses an Spenden und Fördermitgliedschaften. Zum Jahresende unterstützten 1.722 Menschen abgeordnetenwatch.de durch eine regelmäßige Spende.

Insgesamt 1,4 Millionen Menschen nutzten 2014 abgeordnetenwatch.de, um sich über ihre Abgeordneten und Kandidaten zu informieren oder unsere Blogartikel zu lesen. Eine detaillierte Darstellung der 2014 erreichten Ziele findet sich im Jahres- und Wirkungsbericht 2014 (pdf).

6.) Personalstruktur

Mit Stand zum 31.12.2014 beschäftigte der Verein zehn feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (entspricht 6,5 Vollzeitstellen). Außerdem waren 19 freie Moderatorinnen und Moderatoren sowie 14 weitere freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Entwicklung für abgeordnetenwatch.de tätig. Das Kuratorium bestand zum 31.12.2014 aus acht ehrenamtlich tätigen Kuratorinnen und Kuratoren.

7.) Angaben zur Mittelherkunft 

Stand: Jahresabschluss 2014

Einnahmen Parlamentwatch e.V. 2014

 

 

in EUR

Förderbeiträge, Spenden

301.380

Zuwendungen Kooperationen

15.850

Zuwendungen Stiftungen

54.800

Summe

372.030

 

8.) Angaben zur Mittelverwendung

Stand: Jahresabschluss 2014

Ausgaben Parlamentwatch e.V. 2014

 

 

in EUR

Gehälter

153.212

freie Mitarbeiter

41.271

Technik und Entwicklung

60.250

Bürokosten, Sonstiges

50.038

Summe

304.771

 

Der Jahresabschluss wird durch unseren Kassenprüfer geprüft und auf der nächsten Mitgliederversammlung des Parlamentwatch e.V. vorgestellt.

9.) Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Vertraglich festgelegter technischer Dienstleister ist die Parlamentwatch GmbH. Sie ist für die Programmierung, technische Durchführung und Administration von abgeordnetenwatch.de zuständig. Die Parlamentwatch GmbH wird dabei als Hilfsperson im Sinne des § 57 Abs. 1 AO für den Parlamentwatch e.V. tätig.

10.) Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Keine.

Die Vorstandsmitglieder Boris Hekele und Gregor Hackmack beziehen ein Geschäftsführergehalt der Parlamentwatch GmbH.


Jahreskurzbericht Parlamentwatch e.V. 2013

Parlamentwatch e.V. als Träger von abgeordnetenwatch.de beteiligt sich an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft, einer Initiative für Transparenz bei gemeinnützigen Organisationen. Hier finden Sie in zehn Punkten Informationen über die Ziele von Parlamentwatch e.V., woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Mit unserem Jahresbericht erfüllen wir die Selbstverpflichtung, die wir als Teilnehmer der Initiative Transparente Zivilgesellschaft eingegangen sind.

Den umfangreicheren Jahres- und Wirkungsbericht mit Stand zum 31.12.2013 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2013 (pdf).

1.) Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Parlamentwatch e.V.
Mittelweg 12, 20148 Hamburg
Gründungsjahr: 2007

2.) Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

abgeordnetenwatch.de ist eine Internetplattform, die öffentliche Bürgerfragen an Abgeordnete auf Bundes- und Europaebene sowie in aktuell vier Landesparlamenten ermöglicht. Zusätzlich dokumentiert abgeordnetenwatch.de das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten.

Unsere Vision ist eine selbstbestimmte Gesellschaft. Diese wollen wir befördern durch mehr Beteiligungsmöglichkeiten und Transparenz in der Politik.

Satzung (pdf)

3.) Angaben zur Steuerbegünstigung

Wir sind wegen Förderung des demokratischen Staatswesens durch den Freistellungsbescheid des Finanzamtes Hamburg Nord, StNr. 17/450/06236, vom 05.02.2014 als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt.

4.) Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder: Boris Hekele und Gregor Hackmack

5.) Tätigkeitsbericht

Neben dem Bundestag und den deutschen Europaabgeordneten wurden zehn Landesparlamente betreut. Außerdem haben wir 2013 die Bundestagswahl und alle drei Landtagswahlen in Hessen, Niedersachsen und Bayern mit unserem Angebot begleitet. Die Bundestagswahl und die Verbesserung des Kandidatenchecks waren Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir haben eine Kampagne für die Bestrafung von Abgeordnetenbestechung gestartet und konnten die Verabschiedung eines Gesetzes bewirken, wenn auch noch nicht in zufrieden stellender Form. Bis Ende 2013 ging abgeordnetenwatch.de in 60 Städten und Landkreisen online.

Möglich war die Erweiterung des Portals nur dank des Zuwachses an Spenden und Fördermitgliedschaften. Zum Jahresende unterstützten 1.560 Menschen abgeordnetenwatch.de durch eine regelmäßige Spende.

Insgesamt 2,6 Millionen Menschen nutzten 2013 abgeordnetenwatch.de, um sich auf ihre Wahlentscheidung vorzubereiten und sich über Fragen an ihre Abgeordneten und Kandidaten in die Politik einzubringen. Eine detaillierte Darstellung der 2013 erreichten Ziele findet sich im Jahres- und Wirkungsbericht 2013 (pdf).

6.) Personalstruktur

Mit Stand zum 31.12.2013 beschäftigte der Verein sieben feste Mitarbeiter. Außerdem waren 18 freie Moderatoren und 14 weitere freie Mitarbeiter in der Entwicklung für abgeordnetenwatch.de tätig. Das Kuratorium bestand zum 31.12.2013 aus acht ehrenamtlich tätigen Kuratorinnen und Kuratoren.

7.) Angaben zur Mittelherkunft 

Stand: Jahresabschluss 2013

Einnahmen Parlamentwatch e.V. 2013

 

 

in EUR

Förderbeiträge, Spenden

265.383

Zuwendungen Kooperationen

17.260

Zuwendungen Stiftungen

85.750

Summe

368.393

 

8.) Angaben zur Mittelverwendung

Stand: Jahresabschluss 2013

Ausgaben Parlamentwatch e.V. 2013

 

 

in EUR

Gehälter

115.122

freie Mitarbeiter

111.954

Programmierung

89.240

Bürokosten, Sonstiges

27.548

Summe

343.864

 

Der Jahresabschluss wird durch unseren Kassenprüfer geprüft und auf der nächsten Mitgliederversammlung des Parlamentwatch e.V. vorgestellt.

9.) Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Vertraglich festgelegter technischer Dienstleister ist die Parlamentwatch GmbH. Sie ist für die Programmierung, technische Durchführung und Administration von abgeordnetenwatch.de zuständig. Die Parlamentwatch GmbH wird dabei als Hilfsperson im Sinne des § 57 Abs. 1 AO für den Parlamentwatch e.V. tätig.

10.) Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Keine.

Die Vorstandsmitglieder Boris Hekele und Gregor Hackmack beziehen ein Geschäftsführergehalt der Parlamentwatch GmbH.


Jahreskurzbericht Parlamentwatch e.V. 2012

Den umfangreicheren Jahres- und Wirkungsbericht mit Stand zum 31.12.2012 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2012 (pdf).

1.) Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Parlamentwatch e.V.
Mittelweg 12, 20148 Hamburg
Gründungsjahr: 2007

2.) Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

abgeordnetenwatch.de ist eine Internetplattform, die öffentliche Bürgerfragen an Abgeordnete auf Bundes- und Europaebene sowie in aktuell vier Landesparlamenten ermöglicht. Zusätzlich dokumentiert abgeordnetenwatch.de das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten.

Unsere Vision ist eine selbstbestimmte Gesellschaft. Diese wollen wir befördern durch mehr Beteiligungsmöglichkeiten und Transparenz in der Politik.

Satzung (PDF)

3.) Angaben zur Steuerbegünstigung

Wir sind wegen Förderung des demokratischen Staatswesens durch den Freistellungsbescheid des Finanzamtes Hamburg Nord, StNr. 17/450/06236, vom 25.08.2010 als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt.

4.) Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder: Boris Hekele und Gregor Hackmack

5.) Tätigkeitsbericht

Neben dem Bundestag und den deutschen Europaabgeordneten wurden acht Landesparlamente betreut. Außerdem haben wir 2012 alle drei Landtagswahlen im Saarland, in NRW und Schleswig-Holstein begleitet. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit war die Ausweitung des Portals auf die Kommunen. Bis Ende 2012 ging abgeordnetenwatch.de in 52 Städten und Landkreisen online.

Möglich war die Erweiterung des Portals nur dank des Zuwachses an Spenden und Fördermitgliedschaften. Zum Jahresende unterstützten 1.352 Menschen abgeordnetenwatch.de durch eine regelmäßige Spende.

Insgesamt 2,7 Millionen Menschen nutzten 2012 abgeordnetenwatch.de, um sich auf ihre Wahlentscheidung vorzubereiten und sich über Fragen an ihre Abgeordneten und Kandidaten in die Politik einzubringen. Eine detaillierte Darstellung der 2012 erreichten Ziele findet sich im: Jahres- und Wirkungsbericht 2012 (pdf).

6.) Personalstruktur

Mit Stand zum 31.12.2012 beschäftigte der Verein drei feste Mitarbeiter. Außerdem waren 14 freie Moderatoren und neun weitere freie Mitarbeiter in der Entwicklung für abgeordnetenwatch.de tätig. Das Kuratorium bestand zum 31.12.2012 aus acht ehrenamtlich tätigen Kuratorinnen und Kuratoren.

7.) Angaben zur Mittelherkunft 

Stand: Jahresabschluss 2012

Einnahmen Parlamentwatch e.V. 2012

 

 

in EUR

Förderbeiträge, Spenden

196.835

Zuwendungen Kooperationen

6.252

Zuwendungen Stiftungen

115.500

Summe

318.587

 

8.) Angaben zur Mittelverwendung

Stand: Jahresabschluss 2012

Ausgaben Parlamentwatch e.V. 2012

 

 

in EUR

Gehälter

80.806

freie Mitarbeiter

119.191

Programmierung

90.847

Bürokosten, Sonstiges

26.436

Summe

317.280

 

Der Jahresabschluss wird durch unseren Kassenprüfer geprüft und auf der nächsten Mitgliederversammlung des Parlamentwatch e.V. vorgestellt.

9.) Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Vertraglich festgelegter technischer Dienstleister ist die Parlamentwatch GmbH. Sie ist für die Programmierung, technische Durchführung und Administration von abgeordnetenwatch.de zuständig. Die Parlamentwatch GmbH wird dabei als Hilfsperson im Sinne des § 57 Abs. 1 AO für den Parlamentwatch e.V. tätig.

10.) Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

50.000 Euro Zuwendung der Robert Bosch Stiftung. Die Stiftungsmittel wurden für die Neuprogrammierung der Seite und insbesondere für das Kommunalprojekt verwandt.

Das Vorstandsmitglied Boris Hekele bezieht ein Geschäftsführergehalt der Parlamentwatch GmbH.


Jahreskurzbericht Parlamentwatch e.V. 2011*

1.-4.) siehe oben: Jahreskurzbericht 2012

5.) Tätigkeitsbericht

Insgesamt vier weitere Landesparlamente konnten wir in Dauerbetrieb nehmen. Nun können Bürgerinnen und Bürger ihre Landesparlamentarier nicht mehr nur in Hamburg und Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Niedersachsen, sondern ebenfalls in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hessen und Berlin befragen. Zudem haben wir 2011 alle sieben Landtagswahlen begleitet. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit war die Ausweitung des Portals auf die Kommunen. Bis Ende 2011 ging abgeordnetenwatch.de in 20 Städten und Landkreisen online.

Möglich war die Erweiterung des Portals nur dank des Zuwachses an Spenden und Fördermitgliedschaften. Zum Jahresende unterstützten 1.171 Menschen abgeordnetenwatch.de durch eine regelmäßige Spende.

Insgesamt drei Millionen Menschen nutzten 2011 abgeordnetenwatch.de, um sich auf ihre Wahlentscheidung vorzubereiten und sich über Fragen an ihre Abgeordneten und Kandidaten in die Politik einzubringen. Eine detaillierte Darstellung der 2011 erreichten Ziele findet sich im Jahres- und Wirkungsbericht 2011 (PDF).

6.) Personalstruktur

Mit Stand zum 31.12.2011 beschäftigte der Verein zwei feste Mitarbeiter und eine Praktikantin. Außerdem waren zwölf freie Moderatoren für abgeordnetenwatch.de tätig. Das Kuratorium bestand zum 31.12.2011 aus zehn ehrenamtlich tätigen Kuratorinnen und Kuratoren.

7.) Angaben zur Mittelherkunft

Stand: Jahresabschluss 2011

Einnahmen Parlamentwatch e.V. 2011

 

 

in EUR

Förderbeiträge, Spenden

145.064

Zuwendungen Kooperationen

14.531

Zuwendungen Stiftungen

40.000

Summe

199.595

 

8.) Angaben zur Mittelverwendung

Stand: Jahresabschluss 2011

Ausgaben Parlamentwatch e.V. 2011

 

 

in EUR

Gehälter

49.989

freie Mitarbeiter

40.359

Programmierung

99.533

Bürokosten, Sonstiges

21.061

Summe

210.942

 

Der Jahresabschluss wird durch unseren Kassenprüfer geprüft und auf der nächsten Mitgliederversammlung des Parlamentwatch e.V. vorgestellt.

9.) Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Vertraglich festgelegter technischer Dienstleister ist die Parlamentwatch GmbH. Sie ist für die Programmierung, technische Durchführung und Administration von abgeordnetenwatch.de zuständig. Die Parlamentwatch GmbH wird dabei als Hilfsperson im Sinne des § 57 Abs. 1 AO für den Parlamentwatch e.V. tätig.

10.) Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

25.000 Euro Zuwendung des Joseph Rowntree Charitable Trust (Großbritannien). Die Stiftungsmittel wurden für das Projekt zur Parlamentswahl in Irland verwandt und macht einen Großteil der Mehrausgaben im Bereich freie Mitarbeiter aus.

Das Vorstandsmitglied Gregor Hackmack erhält seinen Lebensunterhalt aus einem Stipendium der gemeinnützigen Organisation Ashoka, das Ende 2011 auslief. Diese Stipendium wird direkt an Gregor Hackmack gezahlt und taucht daher nicht unter dem Punkt Einnahmen auf.

Das Vorstandsmitglied Boris Hekele bezieht ein Geschäftsführergehalt der Parlamentwatch GmbH.

* den umfangreicheren Jahres- und Wirkungsbericht mit Stand zum 31.12.2011 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2011 (PDF).


Jahreskurzbericht Parlamentwatch e.V. 2010*

1.-4.) siehe oben: aktueller Jahreskurzbericht

5.) Tätigkeitsbericht

Insgesamt drei weitere Landesparlamente konnten wir in Dauerbetrieb nehmen. Nun können Bürgerinnen und Bürger ihre Landesparlamentarier nicht mehr nur in Hamburg und Bayern, sondern auch in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Niedersachsen befragen. Zudem haben wir die Landtagswahlen in NRW begleitet.

Möglich war die Erweiterung des Portals um vier weitere Landtage nur dank des Zuwachses an Spenden und Fördermitgliedschaften. Mehr als 1000 Menschen unterstützen abgeordnetenwatch.de aktuell durch eine regelmäßige monatliche Spende.

Insgesamt 2,6 Millionen Menschen nutzten abgeordnetenwatch.de, um sich auf ihre Wahlentscheidung vorzubereiten und sich über Fragen an ihre Abgeordneten und Kandidaten in die Politik einzubringen.

6.) Personalstruktur

Mit Stand zum 31.12.2010 beschäftigte der Verein einen festen Mitarbeiter, zehn freie Moderatoren und zwei Praktikanten. Das Kuratorium bestand zum 31.12.2009 aus zehn ehrenamtlich tätigen Kuratorinnen und Kuratoren.

7.) Angaben zur Mittelherkunft

Stand: Jahresabschluss 2010

Einnahmen Parlamentwatch e.V. 2010

 

 

in EUR

Förderbeiträge, Spenden

110.616

Zuwendungen Kooperationen

14.500

Zuwendungen Stiftungen

18.000

Summe

143.116

 

8.) Angaben zur Mittelverwendung

Stand: Jahresabschluss 2010

Ausgaben Parlamentwatch e.V. 2010

 

 

in EUR

Gehälter

37.998

freie Mitarbeiter

16.979

Programmierung

57.120

Bürokosten, Sonstiges

21.118

Summe

133.215

 

Der Jahresabschluss wird durch unseren Kassenprüfer geprüft und auf der nächsten Mitgliederversammlung des Parlamentwatch e.V. vorgestellt.

9.) Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Vertraglich festgelegter technischer Dienstleister ist die Parlamentwatch GmbH. Sie ist für die Programmierung, technische Durchführung und Administration von abgeordnetenwatch.de zuständig. Die Parlamentwatch GmbH wird dabei als Hilfsperson im Sinne des § 57 Abs. 1 AO für den Parlamentwatch e.V. tätig.

10.) Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

15.000 Euro Zuwendung der Albrecht Auwärter Stiftung.

Das Vorstandsmitglied Gregor Hackmack erhält seinen Lebensunterhalt aus einem Stipendium der gemeinnützigen Organisation Ashoka. Diese Stipendium wird direkt an Gregor Hackmack gezahlt und taucht daher nicht unter dem Punkt Einnahmen auf.

Das Vorstandsmitglied Boris Hekele bezieht ein Geschäftsführergehalt der Parlamentwatch GmbH.

*den umfangreicheren Transparenz- und Wirkungsbericht mit Stand zum 31.03.2011 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2010/11 (PDF).


Jahreskurzbericht Parlamentwatch e.V. 2009*

1.-4.) siehe oben: aktueller Jahreskurzbericht

5.) Tätigkeitsbericht

Im Superwahljahr 2009 haben wir alle sechs Landtagswahlen, die Bundestags- und Europawahlen sowie erstmals auf kommunaler Ebene die Bürgermeisterwahlen in NRW begleitet. Darüberhinaus haben wir den Dauerbetrieb von abgeordnetenwatch.de auf Bundes- und Europaebene gewährleistet sowie auf Landesebene in Hamburg und Bayern aufgenommen. Insgesamt 3,7 Millionen Menschen nutzten abgeordnetenwatch.de, um sich auf ihre Wahlentscheidung vorzubereiten und sich über Fragen an ihre Abgeordneten und Kandidaten in die Politik einzubringen. Den umfangreicheren Transparenz- und Wirkungsbericht mit Stand zum 30.06.2010 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2009/10 (PDF).

6.) Personalstruktur

Mit Stand zum 31.12.2009 beschäftigte der Verein einen festen Mitarbeiter, neun freie Moderatoren und drei Praktikanten. Das Kuratorium bestand zum 31.12.2009 aus zehn ehrenamtlich tätigen Kuratorinnen und Kuratoren.

7.) Angaben zur Mittelherkunft

Stand: Jahresabschluss 2009

Einnahmen Parlamentwatch e.V. 2009

 

 

in EUR

Förderbeiträge, Spenden

82.248

Zuwendungen Kooperationen

25.856

Zuwendungen Stiftungen

522

Summe

108.626

 

8.) Angaben zur Mittelverwendung

Stand: Jahresabschluss 2009

Ausgaben Parlamentwatch e.V. 2009

 

 

in EUR

Gehälter

51.723

freie Mitarbeiter

32.930

Bürokosten, Sonstiges

20.308

Summe

104.961

 

Der Jahresabschluss wird durch unseren Kassenprüfer geprüft und auf der nächsten Mitgliederversammlung des Parlamentwatch e.V. vorgestellt

9.) Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Vertraglich festgelegter technischer Dienstleister ist die Parlamentwatch GmbH. Sie ist für die Programmierung, technische Durchführung und Administration von abgeordnetenwatch.de zuständig. Die Parlamentwatch GmbH wird dabei als Hilfsperson im Sinne des § 57 Abs. 1 AO für den Parlamentwatch e.V.

10.) Zahlungen, die mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen

16.000 Euro als Teilzahlung der Förderung für abgeordnetenwatch.de zu den Bundestagswahlen 2009 i.H.v. insgesamt 20.000 Euro von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Das Vorstandsmitglied Gregor Hackmack erhält seinen Lebensunterhalt aus einem Stipendium der gemeinnützigen Organisation Ashoka. Diese Stipendium wird direkt an Gregor Hackmack gezahlt und taucht daher nicht unter dem Punkt Einnahmen auf.

Das Vorstandsmitglied Boris Hekele bezieht ein Geschäftsführergehalt der Parlamentwatch GmbH.

*den umfangreicheren Transparenz- und Wirkungsbericht mit Stand zum 30.06.2010 können Sie hier einsehen: Jahres- und Wirkungsbericht 2009/10 (PDF).


ältere Jahresberichte

Unsere älteren Jahresberichte können Sie hier einsehen:

 

 

 

abgeordnetenwatch.de ist eine unabhängige und überparteiliche Internetplattform, auf der Bürgerinnen und Bürger die Kandidierenden und Abgeordneten im Bundestag, dem Europäischen Parlament sowie in zahlreichen Landesparlamenten öffentlich befragen können. Neben den Fragen und Antworten dokumentieren wir u.a. auch das Abstimmungsverhalten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen. Außerdem widmen wir uns in einem Rechercheblog Themen wie Nebentätigkeiten der Abgeordneten, Parteispenden und Lobbyismus.