Yannick-Johannes Tiedt

| Kandidat Berlin
Yannick Johannes Tiedt
© DIE LINKE Berlin
Frage stellen
Berufliche Qualifikation
Ausbildung zum Kaufmann
Wahlkreis

Wahlkreis : Charlottenburg-Wilmersdorf WK 7

Wahlkreisergebnis: 8,2 %

Parlament
Berlin

Berlin

Die Ergebnisse von Volksentscheiden müssen verbindlich sein.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Volksentscheide über Themen auf Landesebene halte ich für wichtig. Die Partizipation der Bürger*innen an der Politik, die Sie direkt betrifft, ist notwenig und darf nicht missachtet werden.
Zur Aufklärung von Straßenkriminalität und zur Abschreckung braucht es mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Zu einer enorm hohen Warscheinlichkeit trifft es die Falschen. Obdachlose, Mittellose oder auch Mitbürger*innen die ihrem normalen Alltagsgeschäften nachgehen. Nur in einzelfällen können Straftaten präventiv verhindert werden. Dafür sollen wir nicht auf unsere Grundrechte verzichten?
Kitas sollen auch für Kinder unter 3 Jahren beitragsfrei sein.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Die verantwortlichen Manager des BER sollten persönlich in Haftung genommen werden.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Die Stadtautobahn A 100 soll weitergebaut werden.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Wir müssen den ÖNV stärker ausbauen, statt Milliarden in Autobahnbeton zu stecken, der die Luft und Lärmbelastung in Berlin erhöhen würde, weil mehr Autofahrer zum fahren animiert werden.
Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollen mehr Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen bauen.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
In Berlin finden Menschen mit geringem Einkommen immer schwerer eine Wohnung, weil Investoren Berlin seit Jahren ins Auge gefasst haben. Es wird zwar gebaut, aber viel zu wenig und viel zu teuer. Immer mehr berliner Bürger*innen müssen an des Stadtrand ausweichen, und ihren Heimatbezirk verlassen.
Der Konsum und Besitz von Cannabis soll legalisiert werden.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Schon längst überfällig. Andere Länder machen es vor. Es hätte sogar positive Vorteile, der Staat könnt Steuern auf Cannabis erheben.
Um die Schulden zu senken, sollte der Senat auch öffentliche Unternehmen verkaufen.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Die Vergangenheit hat einen gezeigt, dass Privatisierung von öffentlichen Unternehmen nur Nachteile mit sich bringen. Wer was anderes behauptet, leugnet die Geschichte Berlins und anderer Städte.
Jugendliche ab 16 Jahren sollen künftig das Abgeordnetenhaus mitwählen dürfen.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Die Partizipation der jungen Mitbürger*innen halte ich für sinnvoll, da es bei einer Wahl immer um zukünftige Entscheidungen geht. Es betrifft die junge Bevölkerung also mehr als alle anderen.
Die Umweltzone soll abgeschafft werden.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Eine Verschärfung der Umweltzone wäre wünschenswert für alle Bürger*innen. Die Grenzwerte werden schon jetzt immer wieder überschritten.
Dass private Wohnungen nicht mehr an Touristen vermietet werden dürfen, ist richtig.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Für den Ausbau von Radwegen sollen auch Parkplätze oder Autospuren weichen müssen.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Für eine umweltfreundliche und zukunftsweisende Stadt ist auch der Ausbau der Radwege mit zu priorisieren. Dies kommt allen Bürgern zugute, wenn sich unser Stadtklima verbessert.
Der Flughafen Tegel soll erhalten bleiben.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Ein Flughafen in der Stadt ist zwar bequem, doch ist die Lärmbelastung für alles sehr hoch. Fliegen ist ein "Klimakiller" uns sollte in Zukunft eher in Masse in Anspruch genommen werden.
Das Arbeitsverbot für Asylbewerberinnen und -bewerber soll abgeschafft werden.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Ein Arbeitsverbot zwingt in unserem Wirtschaftssystem die Asylbewerber*innen zum Nichtstun. Eine gute Integration funktioniert hervorragend über die Beteiligung am normalen Alltag.
Gegen Hausbesetzungen wie in der Rigaer Straße muss der Staat mit aller Härte vorgehen.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Ohne die Rieger Straße würde Berlin einen Schritt weiter zu einer Kulturlosen und tristen Stadt machen. Den Invetroren würden in Zukunft nocht mehr freie Hand gelassen.
In Zeiten knapper Kassen sollte bei kulturellen Einrichtungen wie Opernhäusern, Theatern und Orchestern gespart werden.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Kulturelle Einrichtungen sind das Herz einer Stadt. Die Möglichkeit sich auch mit einem geringen Einkommen noch den Eintritt leisten zu können, ist wichtig für ein Mitwirken am öffentlichen Leben.
Konfessioneller Religionsunterricht soll abgeschafft und durch einen Ethikunterricht für alle ersetzt werden.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Die Gymnasien sollen als eigenständiger Schultyp erhalten bleiben.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Lehne ab
Gleichgeschlechtliche Paare sollen in allen Bereichen dieselben Rechte erhalten wie heterosexuelle Paare.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Es soll ein Nachtflugverbot zwischen 22:00 und 6:00 Uhr geben.
Yannick Johannes Tiedt
Position von Yannick-Johannes Tiedt: Stimme zu
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 11Sep2016

Vielen Danik für Ihre schnelle Antwort. Mir gefällt sehr, was Sie sagen. Aber ich habe viele Jahre im Ausland gelebt und daher ist mir nicht klar...

Von: Urytn Wnarfpu

Antwort von Yannick-Johannes Tiedt
DIE LINKE

Guten Tag

Natürlich können sie mich auch direkt kontaktieren.Per eMail: yannick.tiedt@...

# Umwelt 6Sep2016

(...) Was trägt Ihre Partei zum Tier- und Umweltschutz bei? Was halten Sie von der Massentierhaltung und von veganer Ernährung? Was wird aus den schönen Schrebergärten hier in Wilmersdorf (Nähe Dillenburger Str., Wiesbadener Str.)? (...)

Von: Urytn Wnarfpu

Antwort von Yannick-Johannes Tiedt
DIE LINKE

(...) Ebenso sind wir gegen Zirkusse mit Wildtierhaltung und gegen Ponykarussells. Auch soll es gemäß unserem Wahlprogramm ein Verbandsklagerecht für Tierschutzorganisationen geben. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.