Wolfgang Kubicki
FDP
Profil öffnen

Frage von Vatb Yrepu an Wolfgang Kubicki bezüglich Bürgerrechte, Daten und Verbraucherschutz

Geschätzter Herr Kubicki,

im Grunde sind Sie einer der wenigen, die ich bedaure, unter dem Absturz der FDP auch im Schleswig-Holsteinischen Landtag leiden zu müssen: Ich schätze Sie sehr.
Ich bin der festen Überzeugung, dass die FDP die 5%-Hürde knapp gemeistert hätte, wenn da nicht Ihre hochtrabende Äußerung von vermuteten 9% gewesen wären - Sie sind nicht der ehrenwerte Möllemann !
Was werden Sie anfangen, wenn der Wähler die FDP aus dem Landtag zitiert - persönlich (privat) und insbesondere politisch ?
Mit persönlich (privat) interessiert es mich, ob Sie dann die politische Verantwortung am Wahlabend übernehmen werden, obwohl weniger die Schleswig-Holsteiner FDP und insbesondere Sie persönlich für den Niedergang der FDP verantwortlich scheinen - einmal von der politischen Großwetterlage in Berlin und der Führungskrise innerhalb der FDP abgesehen.
Ich wünsche Ihnen achon heute einen guten Neustart in den kommenden Jahren - SIE HABEN ES VERDIENT !
Wer oder was hat Sie zu der Aussage veranlaßt, mit 9% Stimmenanteil rechnen zu dürfen ?
Bescheidenheit, hätte Demut, hätte Ihnen persönlich ein paar Stimmen mehr eingebracht, die unter Umständen das Zünglein an der Waage gewesen wären / hätten sein können !
Packen Sie es an !

Von: Vatb Yrepu

Antwort von Wolfgang Kubicki (FDP) 30. Apr. 2012 - 16:58
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 2 Tage

Sehr geehrter Herr Lerch,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Hier fragen Sie mich unter anderem, was mich zur Aussage veranlasst habe, für die FDP bei der anstehenden Landtagswahl mit neun Prozent Stimmenanteil zu rechnen.

Die von mir im Frühjahr genannten möglichen neun Prozent Stimmenanteil basierten auf einer Umfeldanalyse meiner Partei im Vorfeld des Wahlkampfes, nach der ein sehr hoher Prozentsatz der Wählerinnen und Wähler, die bei der vergangenen Landtagswahl der FDP ihr Vertrauen gegeben haben, im „Wartestand“ seien. Diese seien durch ein gutes inhaltlich-personelles Angebot wieder für die FDP zu reaktivieren.

Die neuesten Umfragezahlen zeigen mittlerweile einen deutlichen Aufwärtstrend. Laut der aktuellen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen (Politbarometer) liegt die FDP in Schleswig-Holstein derzeit bei sieben Prozent. Ich werde weiterhin bei den Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern für eine starke FDP werben.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Kubicki