Frage an Wolfgang Kubicki von Qvrgre Cnagnravhf bezüglich Soziales

02. September 2009 - 11:19

Sehr geehrter Herr Kubicki,

zum Thema "Bürgergeld" als "negative Einkommensteuer" noch eine Zusatz-Frage:
Ihre Bedingung, Bereitschaft zur Arbeitsaufnahme, für die Gewährung eines Bürgergeldes kann ich nachvollziehen. Aber was geschieht mit den Menschen,d ie bereit sind eine (zumutbare, - auch das wäre ein langes Thema) Arbeit aufzunehmen, aber keine finden??
Es ist ja leider eine Tatsache, daß es nicht an jedem Ort genügend Erwerbstätigkeiten gibt.
Wie wäre es also z.B. , wenn man das Bürgergeld auch für ehrenamtliche Tätigkeiten gewährte?

Mit freundlichen Grüßen
D. Pantaenius

Frage von Qvrgre Cnagnravhf
Antwort von Wolfgang Kubicki
11. September 2009 - 13:17
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 2 Tage

Sehr geehrter Herr Pantaenius,

zu Ihrer Nachfrage:
Die Bedingung im Bürgergeld ist an die Bereitschaft der Menschen geknüpft, Arbeit aufzunehmen – unabhängig von der Arbeitsmarktsituation vor Ort. Mit unserer Politik werden wir Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass die Menschen auch wieder Arbeit vor Ort finden.

Zur weiteren Hintergrundinformation zum Thema Bürgergeld empfehle ich Ihnen, nachfolgenden Link:

http://www.fdp-bundespartei.de/webcom/show_page.php/_c-555/_nr-1/i.html…

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Kubicki