Portrait von Ute Lehmann
Ute Lehmann
Bündnis C

Frage an Ute Lehmann von Senax Xenhfr bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Wie begegnet das Bündnis C den Versorgungsengpass im Pflegesegment?

Frage von Senax Xenhfr am
Portrait von Ute Lehmann
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Stunde 15 Minuten

Sehr geehrter Herr Xenhfr,

sämtliche "Frauenberufe" sind chonisch unterbezahlt, nur weil es sich um Care-Arbeiten handelt. Bündnis C will ja die Arbeit in Familie und an Menschen finanziell viel besser entlohnen lassen. Es ist nicht zu erklären warum jemand der einen Reifen wechselt mehr verdient als eine Pflegekraft die einen Verband wechselt.

Die Pflege muss raus aus der Ecke eines langweiligen Berufes mit schlechter Bezahlung. Wenn der Lohn stimmt und das Image auch, dann werden auch mehr Menschen in der Pflege eine Arbeitsstelle suchen.

Und: Wenn die häusliche Pflege von uns mit dem bedingten Grundeinkommen samt Pflegegeld für pflegende Angehörige finanzierbar wird, werden auch familienintern Pflegestellen geschaffen.

Es ist nicht einzusehen, dass ein Familienmitglied das zu Hause die gleiche Arbeit macht wie eine Pflegekraft im Heim dass dann das Familienmitglied so wenig Geld kriegt dass der Lebensunterhalt des pflegenden Familienmitgliedes nicht gedeckt ist, und eine Form von großer Armut trotz (Pflege)Arbeit entsteht. Dem muss abgeholfen werden.
https://buendnis-c.de/themen/#gesundheit-rente-soziales
https://buendnis-c.de/europawahl/wahlprogramm/

Und unser Wahlwerbespot https://www.youtube.com/watch?v=QmtWTO7nqAA

Viele Grüße Ute Lehmann