Portrait von Ulrike Trebesius
Ulrike Trebesius
LKR
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Ulrike Trebesius zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Ulrike Trebesius von Manfred W. bezüglich Europapolitik und Europäische Union

Sehr geehrte Frau Trebesius,

da sie bis heute auf die drei Fragen, die sie über abgeordnetenwatch erreicht haben, nicht geantwortet haben versuche ich es nun mit Frage vier:
Warum antworten sie nicht?
Ich beobachte das Verhalten der Kandidaten auf abgeordnetenwatch sehr genau und bin etwas erstaunt über ihre innere Ablehnung.
Haben sie keine eigene Meinung zu den angesprochenen Fragen?
Oder suchen sie eventuell nur einen hochbezahlten Ruhesitz in Brüssel?

Mit bestem Gruß aus Schleswig-Holstein,
Manfred Wachtel

Frage von Manfred W. am
Portrait von Ulrike Trebesius
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 24 Minuten

Lieber Herr Wachtel,

wie alle Mitstreiter der Alternative für Deutschland bin ich kein Berufspolitiker. Gerade in den letzten 3 Wochen war ich als Landesvorsitzende des Landesverbandes Schleswig-Holstein umfänglich mit der Organisation des Wahlkampfes in unserem Bundesland beschäftigt. Darüber hinaus habe ich als Kandidatin für das Europäische Parlament nahezu täglich an Wahlkampfveranstaltungen, Podiumsdiskussionen etc. in unterschiedlichen Bundesländern teilgenommen. Des Weiteren erreichen mich tagtäglich viele email-Anfragen oder Telefonanrufe von interessierten Bürgern oder Mitstreitern.

Natürlich verstehe ich, dass es im Außenverhältnis so wirkt, als wären mir die Fragen auf Abgeordnetenwatch gleichgültig. Tatsächlich bin ich aber "nebenbei" auch noch berufstätig, um meinen Lebensunterhalt zu erarbeiten. Ich versuche zur Zeit also eine Menge Arbeit zu bewältigen.

Gerade weil ich mich so über die heutige Politik - und damit meine ich sowohl die Berliner als auch die Brüsseler Politik - ärgere und mich als Bürger nicht mehr angemessen in meinen Interessen vertreten fühle, habe ich gemeinsam mit vielen Mitstreitern zusammen in den letzten 14 Monaten die AfD mit aufgebaut.

Meine Aufgabe als Abgeordnete im EU-Parlament würde ich gerade deshalb besonders ernst nehmen. So wollen die zukünftigen Abgeordneten der AfD insbesondere von ihrem parlamentarischen Informationsrecht Gebrauch machen, um die deutschen Bürger aufzurütteln angesichts des drohenden Verlustes unserer Souveränität an ein Konstrukt der Vereinten Staaten von Europa.

Sie leben in Kappeln - hier wohnen einige unserer besonders motivierten Mitglieder. Kommen Sie gern zu unseren Informationsveranstaltungen. Die nächsten Termine finden Sie unter folgendem Link:

http://www.alternative-sh.de/schleswig-flensburg%201

So können Sie sich selbst einen Eindruck von unserer jungen Partei machen und erleben, dass wir in vielen Beziehungen alternative Lösungen finden wollen.

Mit freundlichem Gruß

Ulrike Trebesius