DIE GRÜNEN

Frage an Ulrich Töpfer von Van Ebfvav bezüglich Umwelt

10. Oktober 2019 - 09:08

Alle reden von Klimaschutz und Verringerung des CO2-Ausstoßes. Warum ist es so schwierig, als Angestellter in der Thüringer Verwaltung einen Heimarbeitsplatz zu bekommen? Wenn jeder, bei dem es die Tätigkeit zulässt, ein Recht auf Arbeit von zu Hause aus hätte, könnte ohne persönliche Einschränkungen viel CO2 gespart werden. Es würde das Leben im ländlichen Raum attraktiver machen und nebenbei hätte man auch mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben.

Frage von Van Ebfvav
Antwort von Ulrich Töpfer
17. Oktober 2019 - 08:01
Zeit bis zur Antwort: 6 Tage 22 Stunden

Sehr geehrte Frau Rosina,

ich kann Ihr Anliegen sehr gut verstehen. In meiner Berufstätigkeit bin ich jahrelang über längere Strecken gependelt und weiß, was es heißt, einen Teil seiner Lebenszeit auf der Straße verbringen zu müssen. Aus dem eigentlich achtstündigen Arbeitstag wurden dann schnell 10 Stunden und noch mehr. Zeit für ehrenamtliches Engagament und die Pflege der Sozialkontakte aber auch für die Familie blieb da kaum noch übrig. Abgesehen davon, dass der Ausstoß von Feinstaub und CO2 dem Klima schadete.
Ich bin ein vehemter Verfechter von Heimarbeitsplätzen und werde mich dafür einsetzen, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen dafür optimal gestaltet werden! Einerseits, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern, die sonst pendeln müssten aber auch, um das Klima zu schützen.

Ulrich Töpfer