Jahrgang
1965
Wohnort
Freiburg
Berufliche Qualifikation
Studium der Politikwissenschaft und Empirische Kulturwissenschaft
Ausgeübte Tätigkeit
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wahlkreis

Wahlkreis 281: Freiburg

Wahlkreisergebnis: 7,3 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 4
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Tobias Pflüger: Neutral
Besonders nach dem neuerlichen Diesel-Gate, muss klar sein: der Dieselmotor darf aufgrund des hohen Ausstoßes keine Zukunft haben. Dieses Verbot muss bei den Herstellern greifen. Ein Verbot in den Innenstädten schadet denen, die auf das Auto angewiesen sind, z.B. um zum Arbeitsplatz zu pendeln.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
Ich spreche mich gegen jede Obergrenze aus. Was wir brauchen ist einen fairen Verteilungsschlüssel innerhalb der Europäischen Union.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Ja, Massentierhaltung muss aufhören. Warum dafür aber die Verbraucher*innen aufkommen sollten, erschließt sich mir nicht. Vorrangig sind klare Auflagen gegenüber der Fleischindustrie, mit dem Ziel "artgerechterer" Haltung (soweit das überhaupt möglich ist) und Produktion.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Um Menschen und Klima zu schützen, setzt sich DIE LINKE für ein Tempolimit von 120 km/h ein.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
DIE LINKE fordert einen Ausstieg aus der Kohle spätestens 2035.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Wir setzen uns als LINKE für ein generelles Verbot von Rüstungsexporten ein.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
2017 hat es eine traurige Rekordzahl an getöteten Zivilisten in Afghanistan gegeben. Wer in diesem Zusammenhang von "sicherem Herkunftsland" spricht, ist an Zynismus kaum zu überbieten.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Tobias Pflüger: Neutral
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
Beschäftigte in Leiharbeit verdienten 2015 nur knapp 60 Prozent des Durchschnittslohns. Wir wollen die Leiharbeit abschaffen. Bis dahin kämpfen wir um bessere Bedingungen für die Beschäftigten! Der Einsatz von Leiharbeit muss an die Zustimmung des Betriebsrates geknüpft sein.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Tobias Pflüger: Lehne ab
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Tobias Pflüger: Stimme zu

Die politischen Ziele von Tobias Pflüger

Die sozialen Unterschiede sind größer geworden. Die Menschen in Europa spüren das. Mieten und Lebenshaltungskosten sind für viele Menschen kaum mehr bezahlbar. Milliarden Euro für Banken und Superreiche – Leiharbeit, Niedriglöhne, Erwerbslosigkeit und befristete Jobs für uns BürgerInnen.

Das alles hat Gründe: Ob SPD, Grüne, CDU, FDP, sie haben mit Agenda 2010, Hartz IV und ‚Bankenrettung‘ die soziale Spaltung verschärft. Gleichzeitig wurde die Außenpolitik stetig militarisiert. Deutschland schickt immer mehr Waffen und Soldaten in alle Welt.

Ich stehe für eine andere Sozial- und Friedenspolitik, die auch gegen die Interessen von Großkonzernen, wie Rüstung- und Atomindustrie und deren Lobbyisten gerichtet ist.

Über Tobias Pflüger

Persönlich

Geboren am 1.Februar.1965 in Stuttgart als Sohn eines Pfarrers und einer Katechetin. Aufgewachsen in Ludwigsburg-Möglingen, Calw-Stammheim und Nagold.

Ausbildung

  • Abitur 1985 am Otto-Hahn-Gymnasium in Nagold
  • Studium Politikwissenschaft und Empirische Kulturwissenschaft in Tübingen
  • 2000 bis 2002 Promotionsstipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Beruflich und Politisch

  • Seit den 80er Jahren aktiv in der Friedens- und Anti-Atom-Bewegung
  • 1989 bis 1993 persönlicher Mitarbeiter einer grünen Abgeordneten im Landtag Ba-Wü für die Bereiche Anti-Atom, Energie und Friedenspolitik
  • 1996 Gründung und Initiierung der Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V., von 1996 bis 2004 geschäftsführendes Vorstandsmitglied, seither im erweiterten Vorstand
  • Bis Juni 2004 Mitglied in der Redaktion der Zeitschrift „Wissenschaft und Frieden“
  • Seit Ende 2002 aktives Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Attac
  • Teilnahme und jeweils Referate bei den Europäischen Sozialforen in Florenz (2002) und Paris (2003), London (2004) und Athen (2006), Malmö (2008) und Istanbul (2010) sowie den Weltsozialforen in Mumbai (2004), Porto Alegre (2005), Caracas (2006) und Nairobi (2007)
  • 2004 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlament in der Linksfraktion GUE/NGL, dort u.a. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und des Unterausschusses Sicherheit und Verteidigung sowie der Golfstaaten-Delegation
  • Von 2006 bis 2010 Mitglied im Rat von WRI (War Resisters‘ International).
  • Seit 16. Mai 2010 Mitglied im Parteivorstand der Partei DIE LINKE.

Mitgliedschaften

  • DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner/innen)
  • VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschist/inn/en)
  • Gewerkschaft ver.di (FB 8 in Ba-Wü)
  • dai (Deutsch-amerikanisches Institut Tübingen)
  • Rosa-Luxemburg-Forum Baden-Württemberg
  • Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung (AFK)
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Pflüger,

wie stehen Sie zum (Freiburger) Problem der explodierenden Miet- und Immobilienkosten ?
Immerhin ist das...

Von: Gwnex Ibvtgf

Antwort von Tobias Pflüger
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Pfluger, folgende Fragen habe ich an Sie:

Wie wichtig oder nervig empfinden Sie das Gendern im alltäglichen Sprachgebrauch?...

Von: Fvrtyvaqr Ynh

Antwort von Tobias Pflüger
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Pflúger,

ich bitte Sie um Antwort auf folgende Fragen:

Setzen Sie sich für eine bedingungslos folter- und...

Von: Zvexb Bybfgvnx-Oenuzf

Antwort von Tobias Pflüger
DIE LINKE

(...) Ja, ich setze mich für eine folter- und gewaltfreie Psychiatrie ein. DIE LINKE war die erste Partei im Bundestag, die die Abschaffung psychiatrischer Gewalt und rechtlicher Diskriminierung über psychiatrische Sondergesetze in ihr Parteiprogramm mit aufgenommen hat. (...)

(...) Wie werden Sie sich im Falle Ihrer Wahl in den Deutschen Bundestag für den Frieden in Syrien einsetzen? (...)

Von: Fnovar Oüetrezrvfgre

Antwort von Tobias Pflüger
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
1 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
4 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.