Thomas Hacker
FDP
Profil öffnen

Frage von Jnygre Arhovat an Thomas Hacker bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 26. Juli. 2013 - 19:28

Sie setzen sich doch sicher auch für einen besseren Anschluss Bayreuths an das Fernverkehrsnetz der Bahn ein. Die Elektrifizierung der Strecke über Bayreuth wird wegen der zu hohen Kosten aber wohl nie realisiert werden. In anderen Staaten Europas gibt es aber Schnellzüge, die so variabel sind, dass sie sowohl mit Strom als auch mit Diesel angetrieben werden können. Mit diesen Zügen könnten sicher auch andere Gebiete in Deutschland, die ähnlich schlecht angebunden sind, bedient werden. Warum wird diese Möglichkeit nicht in Erwägung gezogen?

Von: Jnygre Arhovat

Antwort von Thomas Hacker (FDP)

Sehr geehrter Herr Neubing,

vielen Dank für Frage, die ich hiermit gerne beantworte.

Die FDP und ich persönlich setzen uns seit langem für den besseren Anschluss Bayreuths an das Fernverkehrsnetz der Bahn ein. So übergebe ich z.B. am Mittwoch, den 31.07.2013, gemeinsam mit einer Bayreuther Delagation eine Resolution der Stadt Bayreuth zu diesem Thema an Bundesverkehrsminister Ramsauer in Berlin. Ebenso wurde auch die Elektrifizierung nach Bayreuth als Lückenschluss zur Ergänzung der Elektrifizierung der Strecke Nürnberg-Marktredwitz-Hof-Schirnding im neuen Bundesverkehrswegeplan durch den bayerischen Verkehrsminister Zeil angemeldet.

Die variablen Schnellzüge, die sowohl mit Diesel als auch mit Strom angetrieben werden können sind auch im europäischen Ausland die überwiegende Ausnahme. Dies liegt vor allem daran, dass es kaum Strecken gibt, die mit diesen variablen Schnellzügen wirtschaftlich betrieben werden können. In Bayern gibt es aber dennoch Überlegungen, solche neuen Antriebsmodelle auf geeigneten Strecken in Modellversuchen auszuprobieren. Ich habe dabei unsere Region fest im Blick und werde alle Möglichkeiten nutzen, um mich für eine gute Anbindung Bayreuths einzusetzen auch in Zukunft.

Mit freundlichem Gruß
Thomas Hacker, MdL

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.