Fragen und Antworten

Über Thomas Damson

Ausgeübte Tätigkeit
Gymnasiallehrer
Geburtsjahr
1981

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Rheinland-Pfalz Wahl 2021

Angetreten für: AfD
Wahlkreis
Bendorf/Weißenthurm

Politische Ziele

Direkte Demokratie voranbringen!

 

Volksentscheide auf allen Ebenen erleichtern.

 

Corona-Lockdown beenden!

 

Effektiver Schutz der Risikogruppen statt unverhältnismäßiger Eingriffe in die Grund- und Freiheitsrechte der Bürger

mit großen wirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Folgeschäden.

 

Familien unterstützen!

 

Landeserziehungsgeld einführen (500 Euro monatlich). Kinder in allen Lebensphasen schützen.

 

Einwanderung vernünftig regeln!

 

Keine unbegrenzte Einwanderung, sondern Einführung eines Punktesystems, das die Integrationsfähigkeit und -willigkeit der Einwanderer sowie die Interessen unserer Gesellschaft berücksichtigt.

 

Innere Sicherheit stärken!

 

Polizeipräsenz vor Ort erhöhen. Polizei personell, materiell und ideell fördern. Außengrenzen sichern.

 

 

Motivation:

Ob Finanzkrise, Euro-Krise, Überwachungsskandale, Migrationskrise, Coronakrise – seit Jahren zeigt sich, dass die hier schon länger Regierenden auf die Herausforderungen unserer Zeit nicht die richtigen Antworten geben. Sie sind bereit, die Grundrechte und Interessen der Bürger einem bürgerfernen Zentralismus zu opfern. Diesen Tendenzen möchte ich mich entgegenstellen und unsere Freiheit sowie Souveränität verteidigen.

 

Von der tiefen Überzeugung getragen, dass Deutschland eine alternative Politik nötig hat, engagiere ich mich seit 2013 aktiv für die AfD. Mit mir wählen Sie einen Volksvertreter, der sich für direkte Demokratie, geregelte Einwanderung, Stärkung der inneren Sicherheit, familienfreundliche Politik, ein differenziertes und leistungsstarkes Bildungssystem sowie die Bewahrung der Souveränität der Nationalstaaten einsetzt. Meine politische Grundausrichtung ist zudem christlich-konservativ, ich setze mich für das Lebensrecht ein und halte die Genderideologie für schädlich. Aktuell stehe ich für eine Beendigung des Corona-Lockdowns ein, den ich in Teilen als verfassungswidrig ansehe, da er Grund- und Freiheitsrechte unverhältnismäßig einschränkt und soziale, wirtschaftliche sowie gesundheitliche Folgeschäden nach sich zieht. Alternative Lösungsansätze, wie der effektive Schutz von Risikogruppen in Pflege- und Altenheimen, wurden von der Landesregierung zu lange vernachlässigt.

 

 

Ziele für den Wahlkreis:

 

1. Die Belebung der Innenstädte im Wahlkreis: Durch Verbesserung der Infrastruktur, die Ansiedelung von Unternehmen und eine familienfreundliche Politik (mit einem Landeserziehungsgeld von 500 Euro pro Monat) könnte man diesem Ziel näher kommen.

 

2. Förderung kultureller Angebote wie Konzerte, Lesungen und Vorträge durch eine landes- und bundesweite Vernetzung: So ließe sich die Lebensqualität und die touristische Attraktivität des Wahlkreises noch steigern.

 

3. Ich würde mich intensiv für die Bewerbung der Sayner Hütte um die Einstufung als Weltkulturerbe einsetzen.

 

 

 

 

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: AfD
Wahlkreis: Koblenz
Wahlkreis
Koblenz
Wahlkreisergebnis
8,20 %
Listenposition
11

Kandidat Rheinland-Pfalz Wahl 2016

Angetreten für: AfD
Wahlkreis: Koblenz
Wahlkreis
Koblenz
Wahlkreisergebnis
11,10 %
Listenposition
11