Frage an
Sylvia-Yvonne Kaufmann
SPD

Wie stehen Sie dazu, dass die EU-Komission die Anwendung des Vorsorgeprinzips in Bezug zu möglichen Gesundheitsgefahren beim Ausbau des G5-Mobilfunnetzes verweigert und auf die 'ICNIRP'-Komission verweist, welche lediglich ein privater in Deutschland eingetragener Verein ohne jeden amtlichen Charakter ist, der seine Mitglieder selbst rekrutiert und dabei Fachleute mit abweichenden Meinungen ausschließt, obwohl fünf öffentlich bekannte Untersuchungen zu 5G besorgniserregende Ergebnissen bescheinigen? (...)

Verkehr
30. Januar 2019
Frage an
Sylvia-Yvonne Kaufmann
SPD

(...) http://dsv-europa.de/de/news/2018/02/auftragsvergabe.html "Die Euro­päi­sche Kom­mis­sion hat im Dezem­ber 2017 eine Kon­sul­ta­tion über den Umfang und den Auf­bau eines Leit­fa­dens für eine sozi­al­ver­ant­wort­li­che Ver­gabe öffent­li­cher Auf­träge ein­ge­lei­tet. [...]" (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
19. März 2018

(...) vielen Dank für Ihr Interesse am Konsultationsverfahren der Europäischen Kommission. Grundsätzlich können sich sowohl Vereine, Verbände, Unternehmen aber auch Einzelpersonen an den Konsultationsverfahren der Europäischen Kommission beteiligen und ihre Ideen, Kritik oder Anregungen zu einer konkreten Fragestellung einbringen. (...)

Frage an
Sylvia-Yvonne Kaufmann
SPD

Sehr geehrte Frau Dr. Kaufmann,

unterstützen Sie die Idee, dass es auch bei den Europawahlen 2019 wie schon 2014 europäische Spitzenkandidat(inn)en für die Kommissionspräsidentschaft geben wird?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. Februar 2018

(...) Ich finde Ihren Vorschlag zur Wahl der weiteren Kommissionsmitglieder sehr interessant. Wichtig ist für mich, dass das Europäische Parlament die Kommission wählt und ein Mitspracherecht bei der Einsetzung der Kommissionsmitglieder hat. (...)

Frage an
Sylvia-Yvonne Kaufmann
SPD

Hallo Frau Kaufmann,

Umwelt
13. November 2016

(...) Zurzeit überarbeiten wir im Europäischen Parlament die sogenannte Abfallrichtlinie. Ich unterstütze gemeinsam mit meinen sozialdemokratischen Kolleginnen und Kollegen die Forderung, dass es europaweit einheitliche Standards für Lebensmittelspenden geben soll. Die Mitgliedstaaten müssen dem Einzelhandel ermöglichen, die nicht verkauften Produkte an Wohltätigkeitsorganisationen weiterzugeben, um so die Verschwendung von Lebensmitteln zu verringern. (...)