Jahrgang
1979
Wohnort
Dresden/Berlin
Berufliche Qualifikation
Diplom-Soziologe
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 161: Dresden II - Bautzen II

Wahlkreisergebnis: 12,4 %

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 2
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Stephan Kühn

Geboren am 6. September 1979 in Dresden; ledig.

Abitur am Marie-Curie-Gymnasium Dresden 1998; anschließend 1999
Zivildienst; Studium der Soziologie an der Technischen Universität
Dresden; Abschluss als Diplomsoziologe 2008; Referent der
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag 2008 bis
2009.

Während der Schulzeit Mitarbeit in der UNICEF-Arbeitsgruppe
Dresden und im Stadtschülerrat; Mitglied im Umweltverband GRÜNE
LIGA Dresden/Oberes Elbtal e.V..

Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen seit 1998; Stadtrat der
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Landeshauptstadt Dresden
seit 2004; von 2003 bis 2005 und seit 2008 Sprecher des
Kreisverbands Dresden von Bündnis 90/Die Grünen; Beisitzer im
Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen 2007 bis
2008.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Kuhn!

Im Juli 2013 stellte die ADAC- Motorwelt 5 Fragen an die verkehrspolitischen Sprecher von CDU, SPD, FDP und...

Von: Sryvk Fgnengfpurx

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Damit dies Realität wird, wollen wir eine ÖPNV- und Bahnoffensive anstoßen, mit dem Ziel, die Fahrgastzahlen und den Anteil am Modal Split innerhalb der nächsten Dekade mindestens zu verdoppeln. Öffentliche Verkehrsmittel werden im Verkehrssystem der Zukunft eine größere Rolle spielen, daher müssen sie leistungsfähiger werden und die Kapazitäten entsprechend angepasst werden. Ihr Hinweis auf die brachliegenden Potentiale reaktivierungswürdiger Eisenbahnstrecken ist vollkommen richtig: Allein in NRW gibt es derzeit 61 Kommunen mit zusammen rund 1,5 Millionen Einwohnern, die keinen Anschluss an das Eisenbahnnetz haben (siehe BAHN-REPORT 4/13). (...)

Moin!
Der Bundesrechnungshof prüft derzeit die wahren Baukosten von Stuttgart 21 und wird in den nächsten Wochen das Ergebnis mitteilen....

Von: Avpb Avffra

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wie mögliche Konsequenzen und Forderungen an die Bundesregierung erst dann formulieren können, wenn uns der Bundesrechnungshofbericht vorliegt. Nach den bisherigen Erfahrungen mit dem Großprojekt Stuttgart 21 sind aber weitere Baukostensteigerungen zu befürchten. (...)

# Umwelt 15Mai2013

Wie setzten Sie sich für ein Schutzgebiet "Hohe Arktis" ein, um das sensible Ökosystem zwischen Grönland, Alaska und Sibirien zu erhalten?

Von: Sevrqevpu Anruevat

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihr Interesse an der Klima & Umweltschutzpolitik von Bündnis 90/Die Grünen. Der Schutz der Arktis als Lebensraum für viele bedrohte Arten liegt uns als bündnisgrünen besonders am Herzen. (...)

Guten Tag!

Mich beschäftigt zur Zeit ziemlich das Thema Saatgut. Mit Besorgnis verfolge ich die Entwicklung in Richtung Hybrid-Saatgut, das...

Von: Bxfnan Ehpxre

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Deshalb haben wir uns bereits im letzten Jahr in die Diskussion um die neue EU-Saatgutverordnung eingebracht. (...) Zu den ebenfalls von Ihnen angesprochenen Patenten auf Pflanzen und Tiere haben wir - gemeinsam mit der SPD - im letzten Jahr einen Antrag in den Bundestag eingebracht (Drs. (...)

# Inneres und Justiz 22März2013

Warum nicht gegen das Leistungschutzgesetz von CDUFDP gestimmt? Ist dieses Gesetz nicht ziemlich Wirtschafts und Innovationsschädigend? Z.B. in...

Von: Wna-Uraqevx Fpuyrvzre

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Als Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen sprechen wir uns gegen das von der Bundesregierung in dem beschlossenen Gesetzesentwurf vorgeschlagene Leistungsschutzrecht für Presseverlage aus. Denn es wird klamme Presseverlage nicht retten, gefährdet den Informationsfluss im Netz und wird Journalistinnen und Journalisten kaum Einnahmen bescheren, stattdessen aber die Vielfalt im Netz einschränken. (...)

Sehr geehrter Herr Kühn,

wie ich der Internetseiten "LobbyPlag" und "netzpolitik.org", sowie dem "gutjahrs blog" entnommen habe, wird zur...

Von: Znevn Cneavgmxr

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Die EU-Datenschutzreform ist ein gutes Beispie dafür, dass dies leider nicht immer der Fall ist. Als Grüne setzen wir uns seit Jahren für mehr Transparenz auf Landes-, Bundes- und der europäischen Ebene ein. (...)

Hallo Herr Kuhn,

meine Frage betrifft den Gesetzgebungsprozess in der EU. Auf europäischer Ebene treffen sich die Fachminister im...

Von: Trbet Taüpugry

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Ich stimme Ihnen zu, dass wir uns hier im Bundestag und auch im Europäischen Parlament Gedanken darüber machen müssen, wie wir die Europapolitik noch besser nachvollziehbar, noch demokratischer, noch effizienter machen können und dürfen dabei auch vor großen Änderungen keine Scheu haben. Allerdings müssen auch diese in einem demokratischen Prozess erarbeitet werden, wofür wir eine breite Diskussion in einem parlamentarisch geprägten Europäischen Konvent vorschlagen, der konkrete Änderungen für die Europäischen Verträge erarbeitet. (...)

Sehr geehrter Herr Kühn,

das Thema Abgeordnetenbestechung, bzw. Korruption, ist ein wichtiges Thema. Meinem Verständnis nach ist es...

Von: Gubznf Xraar

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Wir brauchen endlich eine umfassende Transparenzinitiative. Wir fordern die anderen Fraktionen auf, mit uns gemeinsam ein Paket zu schnüren, dass Vertrauen in politische Entscheidungen stärkt und vor Manipulationen mit dem Scheckbuch schützt. (...)

Sehr geehrter Herr Kühn,

zwei Fragen zum Neubauprogramm "Stadtbahn Dresden 2020" der Dresdner Verkehrsbetriebe.

Laut Homepage der...

Von: Oreaq Ncvgm

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Grundsätzliches Problem für die Umsetzung des Stadtbahnprojekts ist, dass derzeit das GVFG-Bundesprogramm mit Projekten deutlich überzeichnet ist und nur noch bis 2019 gesichert ist. Ob und wie es nachher weitergeht, ist offen. (...)

# Wirtschaft 6Aug2012

Sehr geehrter Herr Kühn,

nach Ihrem Abstimmverhalten zu urteilen, ist es Ihnen egal, ob Deutschland für spanische Banken haftet oder nicht...

Von: Envare Ubccrafgrqg

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Ihre Fragen bezüglich einer Urlaubsunterbrechung und der Erstattung von Unkosten für die Anreise zur Abstimmung kann ich beide mit „Nein“ beantworten. Zum einem bedeutet "plenarfreie Zeit" für mich nicht automatisch "Urlaubszeit", sondern ist für mich in erster Linie die Gelegenheit mehr Termine vor Ort wahrzunehmen. (...)

Warum stimmten Sie grundgesetzwidrig dem ESM und dem Fiskalpakt zu? Haben Sie wirklich verstanden, was Sie da mit JA abgestimmt haben?

mfg...

Von: Zngguvnf Mryyre

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

(...) Ich wehre mich vehement gegen die Stimmen, die den ESM als ein Instrument sehen, welches die Haushaltssouveränität des Deutschen Bundestages beschneidet. Der Bundestag hat selbstverständlich weiterhin das Recht, über jede Hilfe souverän zu entscheiden und diese gegebenenfalls auch abzulehnen. (...)

Sehr geehrter Herr MdB Stephan Kühn (GRÜNE),

ich möchte Sie fragen, ob Sie in einem Podiumsgespräch zum Thema: *Glaubwürdigkeit der...

Von: Reuneq Wnxbo

Antwort von Stephan Kühn
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Jakob,

bitte melden Sie sich doch mit Ihrer Anfrage mit weiteren Details direkt an das Berliner Büro unter der E-Mail-...

%
20 von insgesamt
20 Fragen beantwortet
84 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Enthalten

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Seiten