Stephan Brandner
AfD

Frage an Stephan Brandner von Cnhy-Wbagr Fnymoehaa bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

02. Dezember 2019 - 16:57

Sehr geehrter Herr Brandner
ist für Sie Deutschland ein Einwanderungsland?
Wie beurteilen Sie die Flüchtlingspolitik der Bundesrepublik Deutschland?
Wie beurteilen Sie den Begriff „Flüchtlingskrise“ in der Bundesrepublik Deutschland?
Welche Chancen sehen Sie für Migranten in der Arbeitswelt?
Welche gesellschaftliche Herausforderungen sind mit der Integration von Flüchtlingen verbunden?
Wie stehen Sie zur Abschiebung von Flüchtlingen?

Frage von Cnhy-Wbagr Fnymoehaa
Antwort von Stephan Brandner
03. Dezember 2019 - 05:16
Zeit bis zur Antwort: 12 Stunden 18 Minuten

Sehr geehrter Herr Fnymoehaa,

danke für Ihre Fragen. Der Begriff „Einwanderungsland“ scheint mir irreführend zu sein. Beinahe jedes Land ermöglicht Einwanderung, aber ist es deshalb ein Einwanderungsland?! Einwanderung und Wanderungsbewegungen im Allgemeinen gab es immer und soll es auch geben. Sie muss allerdings Grenzen haben.
Die Flüchtlingspolitik bewerte ich als katastrophal, was Sie sicher nicht überrascht. Die weitere Bewertung von Begriffen halte ich nicht für zielführend. Viel mehr sollten wir uns fragen, was die Auswirkungen des Phänomens sind. Die Abschiebung muss konsequent nach Recht und Gesetz durchgeführt werden.
Migranten können hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, wenn sie die deutsche Sprache beherrschen, die entscheidenden Qualifikationen mitbringen und bereit sind, sich gesellschaftlich zu integrieren.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan Brandner