Foto von Stefan Gelbhaar, MdB
Stefan Gelbhaar
Bündnis 90/Die Grünen
13 %
/ 16 Fragen beantwortet

Wie sieht aus zum Thema Schulsystem? Wurde schonmal darüber nachgedacht das Schulsystem zu ändern?

Sehr geehrter Herr Gelbhaar,
laut einer DAK-Studie leiden fast 1/3 aller Schüler an Depressionen. Sieht man sich einen Erstklässler an und vergleicht den mit einem aus Klasse 10, so stellt man fest, dass bei Letzteren die Motivation zum Lernen gen 0 ist.
Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Geld, Marketing/Verkauf, Selbstbewussteinsein, Business und vieles mehr bleibt aus. Ich schreibe hier nicht aus meiner Erfahrung, sondern von dem aller Schüler. Ich fordere eine grundlegende Änderung, damit auch in Zukunft Deutschland und dann als Beispiel die ganze Welt besser wird. Bildung ist teuer, aber keine Bildung ist fatal. Ich bitte darum, dass das Bullemie-Lernen einem Ende gesetzt wird. Ich fordere, damit Kinder und Jugendliche eigenständig denken lernen können, weil die Curriculums sind von Menschen gemacht, die keine Erfahrung mit Schule haben. Schule soll einen aufs Leben vorbereiten, doch Schüler gehen ahnungslos von der Schule raus und ihr Potential wird nie entfaltet.

Frage von David P. am
Foto von Stefan Gelbhaar, MdB
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 2 Wochen

Sehr geehrter Herr P.,

Deutschland investiert insgesamt noch viel zu wenig in die Köpfe von morgen. Das geht zu Lasten der Zukunftsfähigkeit des Landes und verhindert Chancen von ganzen Generationen. Deswegen setzen wir Grüne im Bundestag uns für eine Qualitäts- und Investitionsoffensive für Kitas und Schulen ein.

Schulerfolg darf nicht von der sozialen Herkunft abhängig sein: Wir wollen längeres gemeinsames Lernen, individuelle Förderung und eine bessere Ausstattung der Schulen inklusive Ganztagsbetreuung. Kurz: Gute Bildungschancen für alle.

Unser Bildungssystem braucht dringend ein digitales Update. Viele Lehrkräfte an den Schulen sind in den letzten Monaten mutig und kreativ neue Wege beim digitalen Lernen gegangen, andere waren noch nicht einmal per Email zu erreichen. Die Bildung unserer Kinder muss schnellstmöglich im digitalen Zeitalter ankommen. jede Schule muss über WLAN und digitale Lernsysteme verfügten. Bei Bedarf muss zudem jedes Kind Laptop oder Tablet in der Schule ausleihen können. Sowohl die Strukturen als auch die Lerninhalte (z. B. Medienkompetenz, Digitalethik) müssen mit der Dynamik der Digitalisierung mithalten können.

Damit alle jungen Menschen möglichst gut informiert in die Ausbildung starten können, setzen wir uns für flächendeckende praxisnahe Berufsorientierung an allen allgemeinbildenden Schulen ab Klasse 7 und hochwertige Berufsberatung am Übergang Schule-Beruf ein.

Auch ökonomische Bildung ist immens wichtig. Wir setzen daher darauf, dass ökonomische Zusammenhänge, die eigene Rolle als Konsumierende oder Produzierende sowie Verbraucherschutz- und Nachhaltigkeitsaspekte in verschiedenen Fächern altersgerecht thematisiert werden. Anhand von Alltagsfragen von Kindern und Jugendlichen können dann auch zentrale gesellschaftliche Herausforderungen wie Märkte, Währungen, finanzielle Stabilität, Ungleichheit sowie ökologische und allgemeine Nachhaltigkeit thematisiert werden.

Und ja, Lernen in der Schule darf keine psychische Belastung sein. Auch die seelische Gesundheit gehört im Bildungssystem in den Mittelpunkt gestellt. Wir müssen Rahmenbedingungen schaffen, die eine gesunde Lebensweise und Zeiten des Miteinanders ermöglichen sowie Lern- und Arbeitsprozesse entschleunigen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Gelbhaar

Was möchten Sie gerne wissen von:
Foto von Stefan Gelbhaar, MdB
Stefan Gelbhaar
Bündnis 90/Die Grünen