Jahrgang
1975
Wohnort
Bochum
Berufliche Qualifikation
Journalistin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 141: Bochum I

Wahlkreisergebnis: 9,7 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 7
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Sevim Dağdelen

Geboren am 4. September 1975 in Duisburg; ledig.

1997 Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife in Duisburg; 1998 bis
2001 Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität
Marburg; 2001 bis 2002 Akademisches Jahr an der juristischen
Fakultät der University of
Adelaide
, Südaustralien; seit April 2002 an der
Universität zu Köln.

Juni 1996 bis Juni 1998 Mitglied im Landesvorstand der
LandesschülerInnen­vertretung Nordrhein-Westfalen (LSV NW) und
Mitglied im Bundesausschuss der BundesschülerInnenvertretung; Juni
1999 bis Juni 2000 Autonomes AusländerInnen­referat der
Universität Marburg; journalistische Tätigkeiten.

Seit 1991 Mitglied der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di; Ende
1993 bis 2001 aktives Mitglied der Bundesjugendkommission der
Jugendorganisation der DIDF (Föderation Demokratischer
Arbeitervereine e.V.); seit Februar 2003 Mitglied im
geschäftsführenden Bundesvorstand der DIDF; März 2005
Gründungsmitglied "Bundesverband der Migrantinnen".

1995 bis 1996 redaktionelle Mitarbeit bei "Tatsachen"; 1996 ein
Jahr freie Mitarbeiterin in der Europaredaktion der
türkischsprachigen Tageszeitung "Evrensel"; Anfang 1998 bis 2001
Mitglied im Redaktionskollektiv der Zeitschrift "junge Stimme";
seit April 2002 freie Mitarbeiterin bei "Evrensel"; nebenher
Übersetzerin für verschiedene Publikationen.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

auf Ihren Wahlplakaten sprachen Sie sich "für ein gutes Leben" aus. Was verstehen Sie darunter?

Von: Enys Nyqraubira

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 14Sep2013

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

Ihre Partei spricht sich für eine Vermögenssteuer in Höhe von 5% ab einem Vermögen von einer Million Euro aus...

Von: Puevfgvna Sebua

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) Im Wahlprogramm der LINKEN heißt es dazu: "Wir fordern, eine Millionärsteuer - also eine Vermögensteuer für Millionäre - einzuführen. Dabei bleibt die erste Million des Vermögens steuerfrei. (...)

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

unter Hinweis auf die Pressemitteilung Ihrer Partei, des Abgeordneten Burkhard Lischka, Dokument 809, bitte...

Von: Tvfryn Heona

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) Denn die vorgelegten Änderungsanträge enthielten keinen Sachzusammenhang mit dem Entwurf eines Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken der Bundesregierung. Doch selbst, wenn wir das außen vor lassen, sind die Änderungsanträge der SPD und von Bündnis 90/DIE GRÜNEN zur gesetzlichen Regelung der Strafbarkeit der Bestechlichkeit und Bestechung von Mitgliedern von Volksvertretungen (Abgeordnetenbestechung) nicht ausreichend gewesen, um ihnen zustimmen zu können. Die Fraktion DIE LINKE hat bereits am 21. (...)

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

am 21.03.2013 hat der Deutsche Bundestag in der Drucksache 17/12034 "Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des...

Von: Qnivq Jreare

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) Das ist vollkommen unverhältnismäßig. Es hätte zumindest ein abschließender Straftatenkatalog, der den Eingriff auf schwere Straftaten begrenzt, eingeführt und die Ordnungswidrigkeiten hätten hier ganz gestrichen werden müssen. (...)

# Soziales 21Feb2013

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

in Duisburg kooperiert die Linke auf kommunaler Ebene mit SPD und den Grünen.

Sehr viele HartzIV-...

Von: Orngr Evpugre

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) die Hartz IV-Gesetze sind Bundesgesetze, die Handlungsmöglichkeiten in der Kommune sind daher recht gering. Die Linksfraktion im Bundestag ist allerdings immer für die Abschaffung von Hartz-IV eingetreten und stellt regelmäßig Anträge in dieser Richtung. (...)

Sehr geehrter Frau Dagdelen!

Wie stehen Sie zum ESM? Wie werden Sie sich in einer Abstimmung bzgl des ESM verhalten?

Mit...

Von: Qnavryn Qvefpuanory

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) Der Vertrag trägt nicht dazu bei, die Eurokrise zu überwinden, da er nicht an deren wirklichen Ursachen ansetzt. Anstelle die Staaten zu "disziplinieren" müssen die Finanzmärkte diszipliniert, d.h. (...)

# Integration 26Nov2011

Sehr geehrte Frau Sevim Dagdelen,
sehr geehrter Herr Dr. Hohlfeld,
bezugnehmend auf u. im Link aufgeführte Anfrage an Dr. Gysi für DIE...

Von: Whyvn Obtre

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) Es entspricht der Profitlogik des Kapitals, zur Ausbeutung Fachkräfte aus dem Ausland zu rufen, was zugleich dem Lohndumping im Inland dient. Was wir in der Bundesrepublik dringend brauchen, ist eine Perspektive für Tausende von Jugendlichen auf Ausbildungsplatzsuche, für qualifizierte arbeitslose Ingenieurinnen und Ingenieure, für Flüchtlinge mit Arbeitsverboten und für Akademikerinnen und Akademiker mit Migrationshintergrund, deren Abschlüsse nicht anerkannt werden. (...)

# Integration 18Okt2011

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

Sie kritisierten den hohen Armutsanteil von Migranten und machten dafür die deutsche Politik verantwortlich....

Von: Zvpunry Iöpxvat

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) DIE LINKE lehnt eine Migrations- und Integrationspolitik ab, die Rechte danach vergibt, ob Menschen als "nützlich" fürs Kapital gelten: Quoten, Kontingente und Punktesysteme sind Instrumente einer neokolonialen, neokolonialenven Einwanderungspolitik. Das Aufenthaltsrecht von Migrantinnen und Migranten/Flüchtlingen darf nicht von wirtschaftlichen und sozialen Verhältnissen abhängig gemacht werden. (...)

Sehr geehrter Herr Schäfer,

wir Bürger wurden nicht nach unserer Meinung gefragt, ob wir den Euro haben wollen, und werden jetzt nicht...

Von: Fnfn Vyvp

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) Deshalb fordert DIE LINKE seit langem Volksentscheide bei allen grundsätzlichen Fragen der EU-Erweiterung und Integration. (...) Zu Ihrer Frage ob es nicht an der Zeit ist, dass sich die BRD vom Euro verabschiedet und wieder zu einer nationalen Währung zurückkehrt möchte ich Sie gern auf meine Kollegin Sahra Wagenknecht verweisen, die ganz aktuell in einem Interview in der Saarbrücker Zeitung darauf hinweist, dass entweder die Löhne steigen müssten oder man aus dem Euro-Raum aussteigen werden muss, da es so nicht weitergehen kann. (...)

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

Ihr Schweigen zu den Anfragen auf dieser Seite beweist mir wieder einmal (20.11.2010???), dass Sie besonders...

Von: treuneq xryyre

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Keller,

Ihre Fragen und Kommentare richten sich selbst. Sie haben offensichtlich weder Interesse an meiner politischen...

Sehr geehrte Frau Dagdelen,

was versteht die Partei "Die Linke" unter einer demokratischen Kontrolle der Medien?

Mit freundlichen...

Von: Whyvhf Naqerjf

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) "Medienmacht und Medienmanipulation sind eine Gefahr für die Demokratie. Umso wichtiger ist die Bewahrung eines freien Internets ohne Zensur und mit festgeschriebener Netzneutralität. Das Internet ist für DIE LINKE ein öffentliches Gut, die Netzinfrastruktur gehört unter gesellschaftliche Kontrolle und muss demokratisiert werden. (...)

# Integration 2Mai2011

Liebe Frau Dagdelem. Sie haben in einer Pressemittewilung Kritik an der SPD geübt, weil sie Sarrazin nicht aus der PArtei ausgeschlossen hat und...

Von: Gubznf Cbggubss

Antwort von Sevim Dağdelen
DIE LINKE

(...) Oskar Lafontaine benutzt den Begriff "Fremdarbeiter" um den Zwangs- und Ausbeutungscharakter dieser Beschäftigungsverhältnisse darzustellen. Der Begriff "Gastarbeiter" wäre hier beschönigend und würde an der Realität vorbeigehen. (...)

%
17 von insgesamt
19 Fragen beantwortet
717 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Mali

05.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Nicht beteiligt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.