Sebastian Striegel
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Naqernf Güzzyre an Sebastian Striegel bezüglich Umwelt

# Umwelt 16. Aug. 2005 - 10:11

Herr Striegel, sind Sie für das Aufstellen von noch mehr Windkraftanlagen im Lande Sachsen-Anhalt?

Von: Naqernf Güzzyre

Antwort von Sebastian Striegel (GRÜNE) 16. Aug. 2005 - 20:31
Dauer bis zur Antwort: 10 Stunden 19 Minuten

Sehr geehrter Herr Tümmler,

der Klimaschutz und die absehbare Endlichkeit der fossilen Energieträger erfordert - wenn wir unseren derzeitigen energieintensiven Lebensstil beibehalten wollen - einen Mix aus erneuerbaren Energien. Schon heute werden 11 Prozent der Energie durch erneuerbare Energien erwirtschaftet. Windkraft spielt dabei eine entscheidende Rolle, die jedoch - bei Weiterentwicklungen z.B. beim Wirkungsgrad von Solarzellen - zukünftig leicht abnehmen dürfte.

In Sachsen-Anhalt sind mit Stand Ende des Jahres 2004 bereits 1.458 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 1.854 MW installiert. Trotzdem liegen hier weitere Potenziale: Zum einen gibt es rentable und für Windkraftanlagen geeignete Flächen im Land. Zum anderen ist die Windkraftindustrie ein boomender Wirtschaftszweig, in dem in den letzten Jahren eine Vielzahl von neuen Arbeitsplätzen geschaffen werden konnte.

Für die Aufstellung von Windkraftanlagen gelten selbstverständlich Kriterien, die den Menschen vor unzumutbarer Belästigung schützen. Wo Konflikte auftreten muss mit den Bürgerinnen und Bürgern eine Lösung gefunden werden. Auch der Arten- und Landschaftsschutz ist bei der Installation von Windkraftanlagen zu beachten. Wir Grünen plädieren deshalb für Vorrang- und Ausschlussgebiete der Windkraft (festzulegen durch die Kommunen im Rahmen der Entwicklung von Flächennutzngsplänen), auch um unsere heimatlichen Kulturlandschaften so wenig wie möglich zu beeinträchtigen und um Vogelarten vor Gefährdung zu schützen. Außerdem wollen wir Grünen die Entwicklung von Offshore-Windparks verstärkt prüfen. Hier glauben wir liegen auch in Deutschland noch große Potenziale für die Nutzung des Windes.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Striegel

P.S. Mehr zu meinen politischen Vorstellungen erfahren Sie unter www.sebastian-striegel.de !