Fragen und Antworten

Menschen statt Profite - Solidarität statt Rassismus
Frage an
Sebastian Rave
DIE LINKE

Sollten die Wahlberechtigten einen Volksvertreter auch während der Wahlperiode zur Rechenschaft ziehen und ihn/sie abwählen dürfen?

Demokratie und Bürgerrechte
05. September 2017

(...) ja, ich setze mich für eine jederzeitige Wähl- und Abwählbarkeit von Abgeordneten ein. Gerade bei DirektkandidatInnen sollte es möglich sein, dass WählerInnen ihres Wahlkreises diese wieder abwählen, wenn sie z.B. Versprechen gebrochen haben, und zwar auch während der Legislatur. (...)

Menschen statt Profite - Solidarität statt Rassismus
Frage an
Sebastian Rave
DIE LINKE

Hallo, Herr Rave (lieber Sebastian)!

Was halten Sie , Herr Kandidat, von folgendem Zitat:

"A state big enough to give us anything we want is also a state big enough to take away everything we have." (Ronald Reagan)

Verwaltung und Föderalismus
29. August 2017

(...) Diese Neoliberale Ideologie, den Staat zu verkleinern, hat zu der krassen sozialen Ungleichheit in den USA geführt: Auf der einen Seite über 47 Millionen Menschen (15%) in Armut, auf der anderen Seite die 25 reichsten Hedgefonds-Manager, die verdienen mehr als alle 158.000 Kindergarten-Erzieher Amerikas zusammen. Die soziale Mobilität, also die wahrscheinlichkeit, mit der ein Tellerwäscher zum Millionär wird, ist in den USA von allen OECD-Staaten am niedrigsten. Am höchsten ist sie in Dänemark, das einen ausgesprochen hohe Staatsquote hat. (...)

Über Sebastian Rave

Ausgeübte Tätigkeit
selbstständiger Mediengestalter
Berufliche Qualifikation
Mediengestalter
Geburtsjahr
1982

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag
2017

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Bremen I
Wahlkreis:
Bremen I