Frage an
Sabine Bätzing-Lichtenthäler
SPD

Sehr geehrte Frau Bätzing

Bildung und Erziehung
11. September 2009

(...) Vorrang haben hier die Tarifparteien, wo sie aber keinen Mindestlohn festlegen, muss es eine staatliche Untergrenze geben. Diese sehen wir bei mindestens 7,50 € pro Stunde und das muss natürlich als absolute Untergrenze in jeder Branche gelten. Natürlich muss dabei aber auch klar sein, dass für qualifizierte Arbeit der Mindestlohn höher liegen muss. (...)

Frage an
Sabine Bätzing-Lichtenthäler
SPD

Sehr geehrte Frau Bätzing,

mein Name ist Gawron und wir sind uns schonmal begegnet, nur konnte ich Ihnen da nicht diese Frage stellen. Ich wohne in Neuwied und bin daher Wähler bei der Bundestagswahl 2009 in Ihrem Wahlkreis Neuwied 198.

Arbeit und Beschäftigung
28. Juli 2009

(...) Er möchte die Finanzierung des Grundeinkommens über die Mehrwertsteuer regeln, was dort eine erhebliche Erhöhung bedeuten würde. Mir stellt sich auch die Frage, wie darauf reagiert werden soll, wenn jemand aufgrund des Grundeinkommens konsequent eine Arbeitsaufnahme verweigert. Dennoch sollte man nicht wegen dieser Fragen ein Grundeinkommen ablehnen, sondern sich die Frage stellen, wie man sie lösen kann, damit man zu einem Grundeinkommen kommen kann. (...)

Frage an
Sabine Bätzing-Lichtenthäler
SPD

Ihre Tätigkeit als Drogenbeauftragte hier: Koma-Saufen von Minderjährigen

Sehr geehrte Frau Bätzing,

Familie
19. Juli 2009

(...) Ich appelliere daher auch bei jeder Gelegenheit an die Erwachsenen, Verantwortung zu übernehmen und Alkohol nur maßvoll zu konsumieren. Es ist aber erwiesenermaßen wirkungsvoller, den Jugendlichen die Fähigkeit zu vermitteln, selbstbewusst "Nein" zu einem schädlichen Alkoholkonsum sagen zu können. Daher ist es richtig, dass Präventionskampagnen sich zuerst an Jugendliche wenden. (...)