Rico Walter-Bretschneider

| Kandidat Sachsen
Rico Walter-Bretschneider
Frage stellen
Jahrgang
1976
Wohnort
Frankenberg
Berufliche Qualifikation
Studium der Allgemeinen Verwaltung (Bachelor of Laws LL.B.) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege Meißen, Fachkaufmann für Personalwesen und Technischer Fachwirt
Ausgeübte Tätigkeit
Regierungsinspektor
Wahlkreis

Wahlkreis 20: Mittelsachsen 3

Wahlkreisergebnis: 6,5 %

Liste
Landesliste, Platz 12
Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Neutral
Die Klimaziele dürfen sich nicht negativ auf die Lebensumstände der Menschen in der Laussitz auswirken. Energieerzeugung kann unter Beachtung der Ziele vielfältig sein. Ansiedlung dieses Wirtschaftszweiges,Umbau in der Region als langfristige Aufgabe.Anreize schaffen und Überlebensfähigkeit sichern.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Neutral
Zunächst bessere Bezahlung im Pflegeberuf für deutsche Fachkräfte schaffen (ggf.Tarifverträge), Anreize in der Pflege zu arbeiten erhöhen und parallel dazu anwerben von Fachkräften aus dem europäischen Ausland unter Nutzung der beruflichen Freizügigkeit in der Europäischen Union.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Lehne ab
Wenn Kommunen sich die Unterhaltung von städtischen Wohnungen nicht mehr leisten können, müssen sie die Möglichkeit der Veräußerung erhalten (Wirtschaftlichkeitsprinzip). Dieser Ansatz würde Kommunen im Rahmen der Haushaltsführung zu stark einschränken und zu Belastungen der komm. Haushalte führen.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Stimme zu
Mit Erreichung des 18. Lebensjahres entstehen für eine jungen Menschen Rechte aber auch Pflichten.Der Gesetzgeber regelt die Geschäftsfähigkeit nicht ohne Grund ab diesem Alter.Diesem Grundsatz muss auch zukünftig im Wahlrecht gefolgt werden,da diese Entscheidungen weitreichende Folgen haben.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Stimme zu
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Lehne ab
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge geht es darum das wirtschaftlichste Angebot herauszufiltern. Dieser Ansatz würde diesem Prinzip widersprechen und öffentlichen Kassen und damit den Steuerzahler stärker belasten.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Stimme zu
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Rico Walter-Bretschneider: Lehne ab
Das Recht auf ein medizinisches Studium darf sich nicht nach Quoten außer nach dem Nummerusklausus richten. Die Qualität der Medizinstudenten darf sich nicht am Mangel an Ärzten ausrichten. Es müssen Anreize für junge Ärzte im ländlichen Raum geschaffen werden sich dort niederzulassen.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Stimme zu
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Stimme zu
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Lehne ab
Durch Eignung, Leistung und Befähigung seine Partei von einer Kandidatur zu überzeugen und gewählt zu werden muss Richtlinie der Parteienarbeit sein. Quoten verhindern das Leistungsprinzip und schaden dem Prinzip des aktiven und passiven Wahlrechtes.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Stimme zu
Auswirkungen auf die Umwelt und Menschen sind nicht hinreichend bestimmt.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Lehne ab
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Neutral
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Neutral
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Neutral
Artenschutz nur jagen wo es wirklich notwendig wird.
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Rico Walter-Bretschneider: Stimme zu
Zukünftig Übernahme der Elternbeiträge (20-25%) durch das Land. 50% der Kosten tragen Kommunen, je nach Festlegung die Eltern zw. 20-25%, den Rest der Kosten das Land. Die Übernahme der Kosten darf jedoch nicht zu Mehrbelastung der Kommunen führen (Träger Einrichtung und Personal).
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Rico Walter-Bretschneider: Neutral

Die politischen Ziele von Rico Walter-Bretschneider

Rico Walter-Bretschneider (LL.B.) - Ich trage Verantwortung

Direktkandidat Wahlkreis 20 / Mittelsachsen 3 und Listenplatz 12 der Landesliste

Warum ich für den Landtag kandidiere:

Ich möchte meine Fachkompetenz und beruflichen Erfahrungen als Beamter der Landesverwaltung und das Fachwissen aus meinem Studium „Allgemeine Verwaltung“ in den Dienst unseres Landkreises Mittelsachsen auf landespolitischer Ebene stellen.

Als  Mitglied des Landtages möchte ich zum Erhalt, zur Entwicklung und zur Stärkung unserer Landkreises Mittelsachsen beitragen und die Interessen der Einwohner, Kommunen und Wirtschaft auf Landesebene vertreten. Es ist notwendig, dass die Freien Wähler die kommunalen Interessen der Bürger zukünftig im Landtag des Freistaates Sachsen einbringen und somit auf die Landespolitik im Sinne der Landkreise und kreisfreien Städte Einfluss nehmen können. Nur so haben wir die Möglichkeit unsere Interessen gegenüber der Staatsregierung zu wahren und unseren eigenständigen Charakter zu behalten.

Demokratie lebt insbesondere dann, wenn wir ein Mittel der Mit- und Selbstbestimmung haben. Dieses Mittel muss und soll eine Fraktion der Freien Wähler im Landtag sein. Nur wenn dies gewährleistet ist, ist gesichert, dass wir als Freie Wähler selbstbestimmt auftreten und von der Staatsregierung und Landespolitik in Angelegenheiten die Landkreise und kreisfreien Städte betreffen, zu hören sind.

Das Ziel der Freien Wähler ist es mit Ihrer Hilfe zukünftig eine Fraktion im Landtag des Freistaates Sachsen bilden.

Wofür ich mich im Landtag einsetzen werde:

  • Stärkung und Weiterentwicklung des Landkreise Mittelsachsen
  • Rückgewinnung des Vertrauens der Bürger in die Politik bei Fragen der Bildung, der inneren Sicherheit, Wohnungsknappheit und der Asylpolitik
  • Ehrenrente  für die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren und Katastrophenschutzeinheiten bei einer Dienstzeit  von 25 Jahren.
  • Kostenlose Kita und Hort Betreuung für unsere Kinder und damit finanzielle Entlastung der Eltern
  • Interessenvertretung und Ansprechpartner für die Bürger, Kommunen und Wirtschaft des Landkreises Mittelsachsen

Über Rico Walter-Bretschneider

Mein Name ist Rico Walter-Bretschneider und möchte hiermit die Gelegenheit nutzen mich Ihnen persönlich vorzustellen.

Ich bin 42 Jahre alt, verheiratet, Vater von 3 Kindern und wohne in der Stadt Frankenberg/Sa.. Ich habe an der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung und Rechtspflege den Studiengang „Allgemeine Verwaltung“ mit dem Abschluss Bachelor of Laws (LL.B.) erfolgreich abgeschlossen und bin Beamter des Freistaates Sachsen und in der Landesdirektion Sachsen als Teamleiter Personal für die Abteilung 2 (Inneres, Soziales und Gesundheit) und die Abteilung 6 (Zentrale Ausländerbehörde des Freistaates Sachsen) eingesetzt.

Zusätzliche Qualifikationen:

  • Fachkaufmann für Personalwesen
  • Technischer Fachwirt
  • Bürokaufmann
  • Fachkraft für Umweltschutz (Abfallwirtschaft, Gewässerschutz und Immissonsschutz)

Kommunalpolitisches Engagement:

Ich bin Mitglied der Freien Wähler Frankenberg/Sa. und des Landesverbandes der Freien Wähler Sachsen.

Bei der Kommunalwahl 2019 wurde ich in den Kreistag Mittelsachsen und den Ortschaftsrat Mühlbach/Hausdorf der Stadt Frankenberg /Sa. für die Freien Wähler gewählt.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Der Beitrag des beruflichen Bildungssystems zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie der Anteil neu abgeschlossener Ausbildungsverträge und unbesetzter Stellen an der Gesamtzahl der 16-20jährigen Personen hat sich verschlechtert. (...)

Von: Sevrqevpu Crpuoehaa

Antwort von Rico Walter-Bretschneider
FREIE WÄHLER

(...) Ich spreche mich zunächst gegen die Gesamtschule aus, da dort nach Einführung das Bildungsniveau oft gesunken ist. Ich bin aber für ein gemeinsames Lernen bis zur Klassenstufe 8. (...)

(...) "Man" hört, dass es in Lehrerkollegien teilweise rumort, weil plötzlich "die da" von außen kommen - wenn dem so ist, kann das nicht förderlich für's Schulklima sein - wie sehen Sie das?

Von: Sevrqevpu Crpuoehaa

Antwort von Rico Walter-Bretschneider
FREIE WÄHLER

(...) Um Ihre Frage zu beantworten. Ich spreche mich für eine Verbeamtung von Lehrern und Lehrerinnen nach dem Referendariat aus. Hierbei steht die Wahlmöglichkeit Beamter oder Beamtin des Freistaates Sachsen zu werden natürlich im Vordergrund. (...)

# Arbeit 17Juli2019

(...) Haben Sie irgendwelche Ideen, wie man die Kräfte bei freiwilligen Feuerwehren unterstützen kann?

Von: Xevfgva Crgref

Antwort von Rico Walter-Bretschneider
FREIE WÄHLER

(...) Eines dieser Kriterien sollte die Einführung einer Ehrenrente für Feuerwehrleute und Katastrophenschutzkräfte sein. Sie sollte nach einer Dienstzeit von 25 Jahren durch den Freistaat Sachsen z.B. in Höhe von 100 € pro Monat gezahlt werden, auch wenn die Freiwilligen Feuerwehren zu den Pflichtaufgaben der Kommunen gehören und damit nicht in die Zuständigkeit des Freistaates Sachsen fallen. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.