.rhavin muss Bundestag!
Rhavin Grobert
Die PARTEI
Profil öffnen

Frage von Rzzn Grvputeäore an Rhavin Grobert bezüglich Arbeit

# Arbeit 13. Sep. 2017 - 14:18

Hallo Rhavin.

Ich habe mir Deine Antworten hier durchgelesen würde sagen, Du hast hier einigen was voraus - warum kandidierst Du ausgerechnet für eine Partei, die nicht gewählt werden will? Oder hab ich da was falsch verstanden an der Partei? Wie bist Du überhaupt zur Partei gekommen?

Lieben Gruß,
Rzzn Grvputeäore

Von: Rzzn Grvputeäore

Antwort von Rhavin Grobert (PARTEI) 14. Sep. 2017 - 11:21
Dauer zur eingetroffenen Antwort: 21 Stunden 3 Minuten

Hallo Emma.

Dem üblichen Politiker-Geschwätz etwas voraus zu haben, ist keine Leistung, aber trotzdem vielen Dank für das Kompliment ;)

Als politisch Interessierter ging ich meinen Lehrern, Eltern und Freunden immer kräftig mit meiner Art, alles zu hinterfragen, auf den Keks. Die Meinung der Mehrheit und die richtige Lösung für ein Problem liegen häufig nur wenige Universen auseinander, und die Versuche der deutschen Bürokratie, irgendwas gebacken zu bekommen, was am Ende nicht trotzdem unappetitliche Realsatire ist, legten recht früh meine politische Einstellung fest: Zynismus, Sarkasmus, Polemik aber im Herzen links.

Ich halte sehr viel von einigen Menschen, aber sehr wenig von der Menschheit. Unser dekokratisches System, in welchem Jeder mal für 4 Jahre seine 2 Kreuzchen abgeben darf, verhindert sehr effektiv, dass sich etwas zum Positiven ändert, daher blieben mir nur 2 Möglichkeiten, mich der Politik zu nähern: Brandsatz oder Satire. Mit meiner Idee, diesen ganzen Parteien-Quatsch abzuschaffen und ein besseres Wahlsystem einzuführen, gehe ich seit 12 Jahren gassi. Da zumindest der erste Teil zum Programm der PARTEI passt, sah ich keinen Widerspruch, als sie mich bat, einzutreten und als Direktkandidat für 2 Berliner Ortsteile und Spandau zumindest dort mal etwas sinnvolles auf den Wahlzettel zu bringen.

Dass Spandau hoffnungslos in einem selbstgefälligen SPD/CDU-Politklüngel gefangen ist, wird sich mit dem Durchschnitts-Spandauer, der sich selbst für einen Großstädter hält, sicher nicht ändern lassen. Aber es hat was von Zoo-Besuch und ich kann wenigstens zwei Sachen mal richtig machen: ich wähle diesmal nicht falsch, denn ich wähle mich selbst und ich biete Anderen die Chance, den Richtigen zu wählen. Und ob sie ihn erkennen werden, ist dem Zyniker ja völlig egal ;)

Liebe Grüße,

Rhavin