Renate Künast
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Oreaq Vzzvat an Renate Künast bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 18. Sep. 2013 - 17:32

Sehr geehrte Frau Künast,

ich halte die AfD für rechtspopulistisch.

Nun schließt der hessische Ministerpräsident eine Koalition mit der AfD nicht aus.
Siehe diesen Link: Quellennachweis/ Artikel: http://www.fr-online.de/landtagswahl-in-hessen---hintergrund/landtagswah...

Warum diskutieren viele nur immer, ob es Rot-Rot-Grün gibt? In Hamburg hatten CDU und FDP ohne zu zögern mit der AfD koaliert.
Warum thematisiert die Opposition das nicht besser?

Hochachtungsvoll

Bernd Imming

Von: Oreaq Vzzvat

Antwort von Renate Künast (GRÜNE) 20. Sep. 2013 - 16:11
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 22 Stunden

Sehr geehrter Herr Imming,

Philipp Rösler für die FDP und Volker Bouffier für die CDU haben jetzt öffentlich zugegeben, dass sie im Fall der Fälle auch mit der AfD koalieren würden, um ihre Macht zu sichern. Ein halbherziges Zurückrudern ist nicht glaubwürdig. Denn sie haben bereits durchblicken lassen, dass sie sich auch mit der AfD, einer Rechtsaußenpartei, die den Euro abschaffen will, einlassen würden.

Wer CDU/CSU und FDP wählt, muss wissen, dass er am Morgen nach der Wahl mit einer Koalition mit der AfD aufwachen kann. Zum Machterhalt sind der CDU/CSU und der FDP alle Mittel Recht - Rechtspopulismus und das Ende des Euros inklusive.

Wer die AfD nicht will, muss GRÜN wählen.

Mit freundlichen Grüßen
Renate Künast