Frage an Renata Alt von Xney-Urvam Ohpx bezüglich Verkehr und Infrastruktur

24. Oktober 2019 - 15:42

Warum haben Sie gegen ein Tempolimit von 130 gestimmt?

Frage von Xney-Urvam Ohpx
Antwort von Renata Alt
04. November 2019 - 16:26
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 4 Tage

Sehr geehrter Herr Ohpx,

ich habe gegen ein anlassloses und flächendeckendes Tempolimit gestimmt, da insbesondere das Argument Klimaschutz für mich nicht stichhaltig ist. Wie das Umweltbundesamt bereits 2009 festgestellt hat, brächte ein Tempolimit von 120 km/h gerade einmal 9% CO2-Einsparung. Bedenkt man, dass nur rund ein Drittel aller Pkw-Fahrstrecken auf Autobahnen zurückgelegt werden, läge die tatsächliche Minderung bei nur lediglich 3 %. Der Lkw-Verkehr ist hier noch nicht einmal berücksichtigt, der ja bereits heute einem Tempolimit von 80 km/h unterliegt.
Anstelle starrer Tempolimits plädiere ich für eine dynamische Verkehrslenkung, die sich nach Gefahren wie Nässe oder Verkehrsaufkommen richtet, um Unfallgefahren zu vermeiden. Dem Klimaschutz ist durch eine lösungsoffene Diskussion geholfen, in der unterschiedliche Antriebsarten gleichberechtigt erforscht werden können und die sich nicht auf eine Mobilitätsform, wie Elektroantriebe alleine, fokussiert.

Mit freundlichen Grüßen
Renata Alt