Frage an Reinhard Grindel von Nyrknaqre Ghfpura bezüglich Kinder und Jugend

28. Juni 2009 - 11:36

Sehr geehrter Herr Grindl,

bezugnehmend auf Ihre Aussage im Interview mit ROW-People.de:

“Die Sache ist relativ einfach. Die entscheidende Frage ist: sinkt durch virtuelle oder reale Killerspiele – wie Paintball – die Hemmschwelle zur Gewalt oder nicht. Wenn man das wissenschaftlich nachweisen könnte, müssten wir als Politiker handeln. Ich habe deshalb dafür gesorgt, dass das jetzt vom Bundesinnenministerium von unabhängigen Experten untersucht wird. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen gilt es abzuwarten.”

Welche Experten haben sie eingeladen? Herrn Christian Pfeiffer vom KFN?

Warum fragen Sie nicht international anerkannte Gewaltforscher wie Herrn Prof. Wilhelm Heitmeyer von der Universität Bielefeld?

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Tuschen

Frage von Nyrknaqre Ghfpura
Antwort von Reinhard Grindel
30. Juni 2009 - 11:40
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage

Sehr geehrter Herr Tuschen,

eine Entscheidung, welche Sachverständigen die entsprechenden Untersuchungen machen, ist noch nicht gefallen, wobei sich die BMI-Forschungsvorhaben vor allem auf Paintball beziehen werden. Für virtuelle Killerspiele ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zuständig.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Grindel MdB