Otto Steigert
REP
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Otto Steigert zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Otto Steigert von Philipp R. bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

Sehr geehrter Herr Steigert,

Halten Sie ein einheitliches Abitur und das Aufgeben des bisherigern Leistungs- und Grundkursmodell zugunsten eines Modells mit 5 Prüfungsfächern für sinnvoll? Ist das mit einer individuellen Förderung vereinbar?

Halten Sie unser dreigliedriges Schulsystem noch für Effizient? Wie stehen Sie dem Thema Einheitsschule gegenüber?

Wo müssen wir ansetzen um die Bildungspolitik (auch im Bezug auf die PISA-Studie) in unserem Land zu verbessern?

Mit freundlichen Grüßen

Philipp Rhein
Schüler des Auguste-Viktoria-Gymnasiums

Frage von Philipp R. am
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 18 Stunden

Sehr geehrter Herr Philipp Rhein,
durchaus erweckt das Zentralabitur den Anschein größerer Gerechtigkeit. Ebenso würde eine zentrale Organisation und die personelle Kontinuität der Hauptverantwortlichen im Ministerium eine relativ hohe Zuverlässigkeit garantieren.
Aber leider müssen wir dieses System auch kritisch hinterfragen.Inwie weit ist die individuelle Vorbereitung und Förderung bei zentral gestellten Prüfungen gewährleistet? Ich sehe diese individuelle Vorbereitung und Förderung als nicht gegeben an. Aufgrund der positiven Erfahrung in Rheinland-Pfalz ist ein Festhalten an einem dezentralen Abitur mit individuell zu gestaltenden Grund-und Leistungskurse als positiv zu beurteilen.Der subjektiven Duselei der Pisa-Studie möchte ich mich nicht unterwerfen.

Dementsprechend sehe ich auch das bisherige dreigliedrige Schulsystem nicht als veraltet oder verstaubt an! Die politischen Verantwortlichen haben dazu beigetragen,dass durch ständige Kürzungen im Lehrerpersonal und den ständigen Kürzungen in der (technischen usw.) Ausstattung das Image des dreigliedrigen Schulsystem Schaden genommen hat.
Die Inflation der Abschlüsse im Bereich des Abiturs sowie eine missratene Integrationsplitik haben ebenso dazu beigetragen, dass das dreigliedrige Schulsystem negativ beurteilt wird!

Anstatt 56 Millionen Euro der öffentlichen Mittel für den Bau des Stadions in Kaiserslautern zu verschwenden wäre dieses Geld sinnvoller angelegt worden in die Sanierung und technische Ausstattung unserer Bildungseinrichtung des Landes Rheinland-Pfalz.
Die wichtigste Aufgabe sehen wir aber jedoch in der Gestaltung eines sinnvoll Lehrplanes für unserer Kinder. Das Ziel ist es die Grundlagen für das spätere Leben der Schüler und Schülerinnen zu ermöglichen und ihnen daher wieder die elementaren Grundkenntnisse wie Lesen, Schreiben und Rechnen zu vermitteln!

Ich hoffe das ich Ihnen mit der Beantwortung Ihrer Frage weitergeholfen habe!

Mit freundlichen Grüßen!
Otto Steigert