Portrait von Niels-Olaf Lüders
Niels-Olaf Lüders
DIE LINKE
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Niels-Olaf Lüders zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Was gedenken Sie und Ihre Partei für Alleinerziehende zu tun?

Viele Alleinerziehende arbeiten entweder gar nicht (weil man sie nicht haben will), sind in Teilzeit oder / und reiben und racker sich täglich in Vollzeit zwischen Arbeit, Haushalt und Erziehung auf und ab , um dann völlig kaputt und ausgebrannt am Lebensabend mit einer Witzrente abgespeist zu werden und sich dann noch zusätzlich völlig schambelastet evtl. abermals vor dem Jobcenter/Sozialamt nackig zu machen oder sich noch nach einem Minijob im Alter umsehen zu müssen um anschließend in Armut Tod umzufallen.

Frage von Heike S. am
Portrait von Niels-Olaf Lüders
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Stunde 11 Minuten

Sehr geehrte Frau S.,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Im Grunde genommen zielt unser gesamtes sozialpolitisches Programm darauf ab, unter anderem den von Ihnen geschilderten Missstand wirklich grundlegend zu beheben. Dafür standen in dieser Konsequenz seit unserer Gründung immer nur wir Linke und daran wird sich natürlich auch niemals etwas ändern. Wir wollen eine Sozialstaat, der diesen Namen wieder verdient. So wollen wir zum Beispiel Hartv IV - insbesondere die Sanktionen - abschaffen, wir setzen uns stattdessen für ein Mindesteinkommen / eine Mindestrente von 1.200,00 € und eine Bezahlung ein, die sich an echter Arbeitsleistung orientiert und diese wieder wertschätzt. Wir wollen den Niedriglohnsektor austrocken (indem wir den Mindestlohn auf 13,00 Euro anheben, sachgrundlose und wiederholte Befristungen sowie Lohndumping durch Leiharbeit verbieten, eine Rechtsanspruch auf sozilaversicherungspflichtige Beschäftigung einführen etc. pp). Wir helfen dabei, Arbeitnehmerrechte zu stärken. Wir kämpfen für eine flächendeckende Tarifbindung für alle Branchen. Alle müssen durch Ihr Arbeitseinkommen wieder ein würdiges Leben für sich und die Familie gestalten können. Und wer krank ist oder aus anderen Gründen nicht arbeiten kann, muss von der Gesellschaft so aufgefangen werden, dass immer moch ein würdiges Leben gewährleistet ist. Wir möchten gleiche Bildungschancen für alle Kinder und eine flächendeckende Ganztagesbetreuung. Bildung darf nichts kosten. Wir wollen Mieten bezahlbar machen und halten, es geht um einen bundesweiten Mietendeckel und sozialen Wohnungsbau. Auch Alleinerziehende und deren Kinder müssen bis ins Rentenalter in vollem Umfang am Leben teilhaben dürfen, in den Urlaub fahren und nicht bei jeder unvorhergehenen finanziellen Belastung vor Schwierigkeiten stehen. Dafür werden wir uns immer stark machen. Denn eine solidarische Gesellschaft, wie sie unser Ziel ist, lässt niemanden allein.

Mit freundlichen Grüßen

Niels-Olaf Lüders