Nicole Maisch
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Gnawn Cbqyrfpu an Nicole Maisch bezüglich Land- und Forstwirtschaft

# Land- und Forstwirtschaft 15. Juli. 2009 - 15:45

Sehr geehrte Frau Maisch

Ich betreibe einen Milchviebetrieb im Vogelsberg nun sind die Milchpreise Dank der CDU , SPD und FDP Milchpolitik Massiv eingebrochen , dass ich jeden Monat noch Geld drauf lege, um überhaupt arbeiten zu dürfen. Lang halten wir dies nicht aus, zumal hier einen anderen Arbeitsplatz zu finden bei der derzeitigen Wirtschaftssituation sehr schwer ist. Ich frage mich ob die Deutsche Milchwirtschaft bewußt von der Ploitik an die Wand gefahren wird? Die oben gennannten Parteien sind für mich und den größten Teil der Milchbauern nicht mehr wählbar. Ich möchte gerne von Ihnen eine Stellungnahme, wie wir weiter existieren könnten, oder ob wir gleich aufhören sollen.

MFG, Tanja Podlesch

Von: Gnawn Cbqyrfpu

Antwort von Nicole Maisch (GRÜNE) 23. Juli. 2009 - 13:59
Dauer bis zur Antwort: 1 Woche 22 Stunden

Sehr geehrte Frau Podlesch,

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen eine nachhaltige, qualitativ hochwertige und umweltgerechte Milcherzeugung bei fairen Verbraucherpreisen, die ohne Übermengen-Erzeugung und weltweite Marktverzerrung auskommt. Denn nur eine solche Milcherzeugung kann das Auskommen der bäuerlichen Betriebe sichern, landschaftsgestalterische Funktionen in den Mittelgebirgs- und Bergregionen übernehmen und einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung der ländlichen Regionen leisten. Wir unterstützen darum den Kampf der Milchbauern und des Bundesverbands deutscher Milchviehhalter für gerechte Preise.

Wir haben in verschiedenen Anträgen die Bundesregierung aufgefordert, endlich alle national zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen, um die Milchmenge zu reduzieren. Gleichzeitig soll sie sich gemeinsam mit den MilcherzeugerInnen daran begeben, ein System zur flexiblen Anpassung der Produktionsmenge an die Nachfrage zu entwickeln und dessen Durchsetzung auf europäischer und nationaler Ebene voranzutreiben. Leider wurden unsere Anträge von CDU/CSU, SPD und FDP abgelehnt. Wir halten die Umsetzung dieser beiden Ansätze aber für dringend erforderlich, um dauerhaft faire Preise für die Milchviehbetriebe erzielen zu können, und werden weiter dafür kämpfen.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Maisch