Monika Brüning

| Abgeordnete Bundestag 2005-2009
Monika Brüning
Frage stellen
Jahrgang
1951
Berufliche Qualifikation
Wirtschaftsinformatikerin, Fachkauffrau für Organisation
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 43: Hannover - Land I

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 18

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2001
Alle Fragen in der Übersicht
# Sicherheit 22Sep2009

Sehr geehrte Frau Brüning,

im Rahmen meiner Diplomarbeit beschäftige ich mich mit dem Themenkomplex „politischer Sprachgebrauch und...

Von: Zvpunry Urvaevpu

Antwort von Monika Brüning
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Brüning,

könnten Sie mir bitte erklären, warum ich zur Bundestagswahl gehen soll?

In einer Demokratie, in der es...

Von: Qvrgevpu Unegznaa

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Trotzdem bin ich froh, dass wir nicht in einer "Expertokratie" leben, sondern gewählte Politiker letztlich die Verantwortung tragen und sich dafür regelmäßig dem Wählervotum stellen müssen. Der berufliche Hintergrund spielt für die Amtsausübung nicht unbedingt die Hauptrolle. (...)

# Soziales 21Juli2009

Laut einer unlängst veröffentlichten Statistik, HAZ vom 14.07.2009, Sozialversicherungspflichtige in Vollzeit, Quelle: Bundesarbeits-ministerium;...

Von: Wbunaarf Teboryal

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Da bei einer Frühverrentung die Rentenzahlungen logischerweise länger ausgezahlt werden müssen, ergeben sich durch die vorgenommenen Abschläge keine Einsparungen für den Rentenversicherungsträger bzw. den Versicherer. (...)

wie stehen sie persönlich, als auch ihre fraktion zur novellierung des niedersächsischen versammlungsrechts?
haben sie nicht auch bedenken...

Von: Tertbe Srey

Antwort von Monika Brüning
CDU

Sehr geehrter Herr Ferl,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage zur Novelle des Niedersächsischen Versammlungsrechts. Als Bundestagsabgeordnete...

Sehr geehrte Frau Brüning,
ich habe mit entsetzen gelesen, das das KIPo gesetz schon jetzt ausgeweitet werden soll auf sogenannte...

Von: Wüetra Url

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Es handelt sich hier keineswegs um eine Zensur des Internets, bei der der Staat - aus welchen Gründen auch immer - einige Internetseiten sperren lässt, um seine Bürgerinnen und Bürger mehr oder weniger willkürlich an der Nutzung des Internets zu hindern. (...) Mir ist klar, dass das Gesetz kein Allheilmittel ist - aber ein weiterer Baustein in unserer Gesamtstrategie, die Kinder zu schützen. (...)

Sehr geehrte Frau Brüning,

es drängen sich mittlerweile Fragen auf.

Was macht die Regierung /Parteien eigentlich!
Wird etwas...

Von: Ubytre Cyhz

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) wenn Sie erfahren möchten, was der Deutsche Bundestag in denen von Ihnen angesprochenen Themen alles unternimmt, empfehle ich Ihnen, regelmäßig die Plenardebatten im Fernsehen zu verfolgen. Alternativ berichten auch die Nachrichten und die Tageszeitungen regelmäßig ausführlich über die Vorgänge und Diskussionen hier im Parlament. (...)

Sehr geehrte Frau Brüning,

bitte erklären Sie mir, wie warum die geplante "Verschärfung" des Waffengesetzes nach dem Amoklauf von...

Von: Qrgyrs Unegznaa

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Ich denke, dass wir mit den geplanten Änderungen des Waffenrechtes eine praxistaugliche Lösung gefunden haben mit der wir beiden Seiten gerecht werden können. Im Mittelpunkt der Änderungen standen die von Ihnen angesprochenen Aufbewahrungsvorschriften. (...)

# Finanzen 16März2009

Sehr geehrte Frau Brüning,

mich würde interessieren, in wie weit die Landesregierung Niedersachsens zu dem Tarifabschluß 2009/2010 im...

Von: Fgrsna Jhysreqvat

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Die Übertragung der Tarifvereinbarung auf die Landesbeamten erfordert eine gesetzliche Grundlage. (...) Die CDU-Fraktion im Landtag hat bereits angekündigt, das Verhandlungsergebnis systemgerecht auf die Beamtenbesoldung übertragen zu wollen. (...)

# Sicherheit 6Feb2009

Sehr geehrte Frau Brüning,
nach jedem Kapitalverbrechen werden ganze Heerscharen von Ermittlern in großen Sokos eingesetzt, und vesuchen, z....

Von: Snyxb Ureeraoeüpx

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Dem Staat geht die DNA des Einzelnen zunächst genauso wenig an wie ihren Nachbarn. Auch der Staat braucht gute und konkrete Gründe, um ihre DNA speichern zu wollen. Das allgemeine Ziel, dadurch die Kriminalität besser bekämpfen zu können, ist meines Erachtens keine ausreichende Rechtfertigung. (...)

sehr geehrte frau Brüning,

mich interessiert wie sie perönlichals auch ihre fraktion zu der tatsache stehen, das das insolvenzrecht es...

Von: Tertbe Srey

Antwort von Monika Brüning
CDU

Sehr geehrter Herr Ferl,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Leider ist es mir nicht möglich, zu Ihrem Sachverhalt Stellung zu nehmen, da...

# Sicherheit 12Jan2009

Sehr geehrte Fr- Brüning,

mich interessiert wie Sie Major der Reserve geworden sind.

M.f.G.

J.Krumm

Von: Wbunaarf Xehzz

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Nachdem die Bundeswehr auch für Frauen zugänglich wurde, wurde ich aufgrund dieses Engagements von einigen Soldaten gefragt, ob ich mir nicht vorstellen könnte, einmal an einer sogenannten dienstlichen Veranstaltung zur Information (InfoDVag) teilzunehmen. (...) Dem Vorschlag bin ich schließlich gefolgt und die Übung hat mir so gut gefallen, dass ich auf Nachfrage dabei geblieben bin. (...)

# Finanzen 11Dez2008

Sehr geehrte Frau Brüning ,

der Präsident des Bundesfinanzhofs , Wolfgang Spindler , hat den Finanzminister getadelt , weil er...

Von: Abeoreg Qe. Orlzr

Antwort von Monika Brüning
CDU

(...) Sie werden teils für völlig unbedenklich gehalten. Es gibt aber auch die Auffassung, dass die Finanzverwaltung an höchstrichterliche Urteile gebunden ist und dass Nichtanwendungserlasse daher rechtswidrig sind. Hintergrund für die Haltung des Bundesfinanzministeriums ist die Regelung in der Finanzgerichtsordnung (FGO), dass in einem finanzgerichtlichen Verfahren ergangene und rechtskräftig gewordene Urteile nur die am Rechtsstreit Beteiligten und ihre Rechtsnachfolger binden (§ 110 Abs. (...)

%
41 von insgesamt
43 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dafür gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages