Fragen und Antworten

Frage an
Michael Weber
PIRATEN

(...) wie ist die Position Ihrer Partei zu den Straßenbeiträgen? (...)

Recht
04. September 2018

(...) Andere sind aus Kostengründen aus innerstädtischen Mietwohnungen aufs Land in ein älteres Haus gezogen, welches nun je nach finanziellen Möglichkeiten teilsaniert werden muss und so kontinuierlich Investitionen verschlingt. Da Wohnraum aber nach wie vor knapp ist, sollte es auch eine Aufgabe des Staates sein, seinen Aufbau und Erhalt zu fördern - die Straßeninfrastruktur ist dafür aber Voraussetzung. Insofern hielte ich es für sinnvoll, wenn die Kommunen für Infrastruktursanierungen auch zusätzliche finanzielle Unterstützung aus dem Länderhaushalt bekämen, zumal die vor Häusern liegenden Straßen ja in den meisten Fällen bei weitem nicht singulär nur von den Anliegern genutzt werden. (...)

Über Michael Weber

Ausgeübte Tätigkeit
Chemiker tätig in der Biotechnologie
Berufliche Qualifikation
Dr. rer. nat., Dipl.-Chem.
Geburtsjahr
1969

Michael Weber schreibt über sich selbst:

Michael H.W. Weber, geb. 1969, promovierter Chemiker
gründete und leitet seit 2005 den gemeinnützigen Verein Rechenkraft.net e.V. inkl. einer offenen Werkstatt / µFabLab in Marburg
war 2005/2006 maßgeblich an einem Volksbegehren gegen die Privatisierung des hessischen Universitätsklinikums Gießen-Marburg beteiligt
ist seit 2009 Mitglied der Piratenpartei und Mandatsträger der Stadtverordnetenversammlung Marburg
war Post-Doc am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston/Cambridge/USA von 2010-2011
ist seit 2017 Politischer Geschäftsführer des Landesverbandes Hessen der Piratenpartei
bemüht sich aktuell um den Aufbau einer Forschungsstelle für Bakteriophagen und zelluläre Stressantworten am Botanischen Garten der Philipps-Universität Marburg

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Hessen Wahl 2018

Angetreten für: PIRATEN
Wahlkreis:
Marburg-Biedenkopf II
Wahlkreisergebnis:
0,89 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
4

Politische Ziele

  • mehr Bürgerbeteiligung: Mehr und direktere Teilhabe
  • Gesellschaft voranbringen: Freier Zugang zu Wissen, freie Verwertung
  • offene Gesellschaft: Verhinderung des Überwachungsstaates
  • Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE): Freie Entfaltung der Persönlichkeit endlich realisieren
  • Digitalisierung & Technik dort einsetzen, wo es sinnvoll ist

Kandidat Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: PIRATEN
Wahlkreis: Marburg
Wahlkreis:
Marburg
Wahlkreisergebnis:
2,00 %

Kandidat Hessen Wahl 2013

Angetreten für: PIRATEN
Wahlkreis:
Marburg-Biedenkopf II
Wahlkreisergebnis:
1,80 %