Michael Krapp

| Kandidat EU
Michael Krapp
Frage stellen
Jahrgang
1971
Wohnort
Münster
Berufliche Qualifikation
Volljurist
Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer eines Finanzberatungsunternehmens
Liste
Bundesliste, Platz 78
Parlament
EU

EU

Der Austritt eines Mitgliedstaates aus der EU soll erschwert werden.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Die EU muss sicherstellen, dass in Seenot geratene Menschen geborgen werden und europäische Häfen anlaufen dürfen.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Es soll eine Mindesthürde für den Einzug ins Europaparlament geben (Sperrklausel).
Position von Michael Krapp: Lehne ab
Anders als im Bundes- oder Landtag, wo das Parlament eine Regierung stützen muss, geht es im Europaparlament ausschließlich um einen demokratischen Entscheidungsprozess. Je mehr unterschiedliche Meinungen dort repräsentiert sind, um so besser werden die Interessen der EU-Bürger dort repräsentiert.
Die EU muss die Einhaltung der Pariser Klimaschutzziele in zukünftige Handelsabkommen integrieren.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Sozialleistungen vom deutschen Staat sollten nur Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft erhalten.
Position von Michael Krapp: Lehne ab
Die EU soll eine Steuer auf alle Finanzaktivitäten einführen (Finanztransaktionssteuer).
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Eine Finanztransaktionssteuer wäre ein sehr taugliches Mittel, um Spekulation unattraktiver zu machen. Das volkswirtschaftliche Gewicht der Finanzbranche könnte dadurch wieder auf das sinnvolle Maß zurück geführt werden.
Die EU soll in den nächsten 20 Jahren keine neuen Mitgliedstaaten aufnehmen.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Angesichts der institutionellen Probleme der EU (Entscheidungsfindung, Handlungsfähigkeit, demokratische Legitimation) müssen zunächst intern taugliche Strukturen entwickelt werden. Danach kann dann über eine Erweiterung nachgedacht werden.
Das Europäische Parlament soll künftig Gesetze einbringen können.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Nur ein Parlament mit allen Rechten und Pflichten, die der Legislative zustehen, kann für eine ausreichende Legitimation der EU und ihrer Entscheidungen führen.
Die USA sind kein verlässlicher Partner mehr für die europäische Außen- und Wirtschaftspolitik.
Position von Michael Krapp: Neutral
Natürlich sind die USA weiterhin ein wichtiger Gesprächspartner für die EU. In Europa müssen aber eigene Ziele definiert und angegangen werden. Von Fall zu Fall sind dann die USA Verbündeter oder eben nicht.
Innerhalb der EU sollen alle Arbeitgeber ohne Einschränkung Arbeitnehmer*innen suchen dürfen.
Position von Michael Krapp: Neutral
EU-Subventionen soll es nur für nachhaltige Landwirtschaft geben.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Wir brauchen sehr kurzfristig eine klare Agrarwende hin zu einer nachhaltigen Landwirtschaft. Dies ist eine Überlebensfrage. Durch die jetzige Politik wird ein Insektensterben ungeahnten Ausmaßes hervorgerufen, das unsere Lebensgrundlagen in Frage stellt. Vgl. "Bienenvolksbegehren" in Bayern.
Es soll keine einheitlichen europäischen Sozialstandards geben.
Position von Michael Krapp: Lehne ab
Nur mit einheitlichen, hohen Sozialstandards können wir zu einem europäischen Miteinander kommen, das prekäre und ausbeuterische Lebensumstände verhindert.
In der Sicherheitspolitik sollen Entscheidungen nicht mehr an Einstimmigkeit gebunden sein.
Position von Michael Krapp: Lehne ab
Die Listen für die EU-Wahlen sollen zu gleichen Teilen aus Männern und Frauen bestehen.
Position von Michael Krapp: Neutral
Das ist von allen Parteien anzustreben. Ich halte es aber für falsch, Parteien ihre demokratischen Rechte zu nehmen, wenn das nicht gelingt. Es geht sicherlich begleitend auch darum, Politik für Frauen attraktiver zu machen, z.B. durch andere Formen der Meinungsbildung.
Ein EU-weites Verbot von Einwegplastik ist nicht zielführend.
Position von Michael Krapp: Lehne ab
Ein Verbot wäre sicherlich ein äußerst wünschenswerter Schritt hin zu einem generationsgerechten Wirtschaften. Alternativen wären vorhanden.
Auf EU-Ebene soll es eine Digitalsteuer für Konzerne wie Google oder Amazon geben.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Die Kosten für die Umwelt, die die "Digitalkonzerne" verursachen aber nicht begleichen, könnten so geltend gemacht werden. Die Fiktion von kostenlosen Dienstleistungen im Internet wäre dann Geschichte. Diese Dienstleistungen sind eben nicht kostenlos. Die Kosten trägt nur jemand anderes (Umwelt etc)
Zur Vermeidung von innereuropäischem Flugverkehr soll die EU in ein schnelles, europaweites Eisenbahnnetzwerk investieren.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Das wäre ein erster Schritt hinzu einem sinnvollen Mobilitätskonzept.
Die automatisierte Prüfung von Inhalten beim Hochladen ist ein verhältnismäßiges Werkzeug, um Urheberrechtsverletzungen im Internet zu verhindern.
Position von Michael Krapp: Neutral
Alle EU-Abgeordneten müssen ihre Lobby-Aktivitäten öffentlich dokumentieren.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Nur durch größtmögliche Transparenz kann das Vertrauen in die Politik wieder hergestellt werden.
Es ist richtig, dass westeuropäische Staaten Gas über eine Ostsee-Pipeline direkt von Russland beziehen (Nord Stream 2).
Position von Michael Krapp: Lehne ab
Das Ziel muss eine autarke Energieversorgung aus regenerativen Quellen sein. Eine Abhängigkeit der europäischen Politik von russischen Gaslieferungen führt nur zu einer Erpressbarkeit.
Europäische Unternehmen sollen bei öffentlichen Ausschreibungen Vorrang haben.
Position von Michael Krapp: Stimme zu
Im Sinne einer Regionalisierung von Wirtschaftskreisläufen wäre das sehr zu begrüßen.
Zum 18. Geburtstag sollen alle EU-Bürger*innen ein kostenloses Interrailticket erhalten.
Position von Michael Krapp: Stimme zu

Über Michael Krapp

Aufgestellt aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Frage: Wenn es künftig um das Überspringen der 5 %-Hürde im Bund oder den Ländern geht ... würden Sie ein Bündnis aus "kleinen" Parteien befürworten, wenn: (...)

Von: Tüagure Mvrgubss

Antwort von Michael Krapp
ÖDP

(...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.