Michael Heinisch

| Kandidat Berlin 2011-2016
Frage stellen
Jahrgang
1964
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Sozialdiakon
Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer Sozialdiakonische Arbeit
Wahlkreis

Wahlkreis 0: Lichtenberg WK 3

Wahlkreisergebnis: 6,5 %

Parlament
Berlin 2011-2016

Die politischen Ziele von Michael Heinisch

Lichtenberg braucht eine neue Politik. Denn Demokratie ist für mich keine Regierungsform, sondern gemeinsame Lebensart. Deshalb setze ich mich z. B. dafür ein, dass der so genannte "Bürgerhaushalt" endlich von Bürgern gemacht wird.
Lichtenberg kann innovativer Motor für die ganze Stadt werden – ich setze mich zum Beispiel für die Ansiedlung von Green Economy im Industriegebiet Herzbergstraße ein. Und für den Neubau des Kraftwerks Klingenberg als preiswertem, ökologischen Fernwärmeversorger für Berlin.

Über Michael Heinisch

  • geboren 1964 in Frankfurt (Oder)
  • seit 1983 in Berlin
  • seit 2006 Fraktionsvorsitzender in der BVV Lichtenberg, u.a. Haushaltsausschuss,

Jugendhilfeausschuss

  • im Hauptberuf Geschäftsführer der Sozialdiakonischen Arbeit, Träger von

Einrichtungen der Jugendhilfe und Umwelt, www.sozdia.de

Ausbildung:

  • master of sozial management
  • Diplom-Sozialpädagoge (FH)
  • Evangelischer Sozialdiakon
  • sowie Krankenpfleger, Elektro-Monteur und Rangierarbeiter

in Partnerschaft lebend, fünf Kinder

  • Sprecher Forum Freier Träger der Jugendhilfe Lichtenberg
  • Mitglied Kreiskirchenrat Lichtenberg-Oberspree
  • Stellvertretender Vorsitzender Fachverband Evangelische Jugendhilfe
  • Solotrompeter im Akademischen Orchester Berlin
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Heinisch,

an den Volkshochschulen in Berlin arbeiten 600 Dozent/innen arbeitnehmerähnlich, d.h. wir arbeiten...

Von: Nagwr Fpuhymr

Antwort von Michael Heinisch
DIE GRÜNEN

(...) Ich trete ein für eine hohe Eindeutigkeit. Für alle Fälle, in denen die Leistungserbringung als ArbeitnehmerInnen erfolgt, sollten die Betroffenen das Angebot eines Arbeitsvertrages erhalten. (...)

Sehr geehrter Herr Heinisch,

die Grünen enthielten sich bis jetzt bei der Bewertung der GBM in Lichtenberg.

Wie ist ihre Position...

Von: Fgrcuna Xbccr

Antwort von Michael Heinisch
DIE GRÜNEN

(...) Ich will meinen Beitrag dafür leisten, dass die aufwachsende Generation gute Erfahrungen mit der Gestaltung unseres demokratischen Zusammenlebens macht. Wenn das gelingt, neutralisiert und überholt sich die Tätigkeit der DDR-Altkader von selbst. Ich bin überzeugt davon, dass dies gelingt. (...)

Sehr geehrter Herr Heinisch,

Ich hätte 2 Fragen.
1. Die Grünen setzen sich für die Ganztagsschulen etc.ein. Was aus meiner Sicht...

Von: Unenyq Mvragrx

Antwort von Michael Heinisch
DIE GRÜNEN

(...) Zur ersten Frage: Das Ganztagsschulkonzept hat eine hohe Modernität. Junge Menschen haben in Ganztagsschulen gute Lern- und Bildungschancen, viel besser als in Schulen, in denen der Unterricht bis zur frühen Nachmittagszeit komprimiert ist. Jugendarbeit hat jedoch einen ganz anderen Auftrag und Anspruch, nämlich Jugendliche nicht nur formal zu bilden, sondern sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu fördern, sie können dort freiwillig und selbstbestimmt tätig werden, Freundschaft mit selbst gewählten Gleichaltrigen und Erwachsenen leben, einüben und gestalten, gesellschaftliche Mitverantwortung und soziales Engagement erlernen und ausprobieren. (...)

Lieber Michael Heinisch,

Sie sind ja schon seit 20 Jahren in der Victoriastadt aktiv und haben so viele gute Projekte ins Leben gerufen....

Von: Urvxr Uvam

Antwort von Michael Heinisch
DIE GRÜNEN

(...) Ich habe da meine Verantwortung übernommen und tue dies auch heute noch gern. Die Victoriastadt ist inzwischen zu einem wahren Kostbarkeit in Lichtenberg geworden. Das meine ich gar nicht materiell, sondern die Art, wie hier Menschen inzwischen miteinander leben, Kinder, Familien, ältere Menschen, wie hier Begegnung, Freundlichkeit, gegenseitige Hilfe im Alltag erlebbar ist, ist außergewöhnlich. (...)

Sehr geehrter Herr Heinisch,

den Lichtenberger Bürgerhaushalt brauchen die Politiker nur zur Legitimation ihrer Macht und zur...

Von: Ehcerpug Avrqreyrvguvatre

Antwort von Michael Heinisch
DIE GRÜNEN

(...) ich gebe Ihnen Recht, der Lichtenberger Bürgerhaushalt ist in seiner derzeitigen Form in der Sackgasse. Dabei ist Bürgerhaushalt prinzipiell eine gute Idee, wenn es denn tatsächlich zum echten Dialog kommt. Zum Beispiel zwischen BürgerInnen und ihren gewählten Politikern, oder mit der öffentlichen Verwaltung. (...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.