Portrait von Martin Habersaat
Martin Habersaat
SPD

Frage an Martin Habersaat von Cuvyvcc Nam bezüglich Verkehr

02. Mai 2016 - 11:28

Moin Herr Habersaat,

unser Hamburger Senat, will ab 2019 die U 4 in die Horner Geest verlängern, obwohl es doch sinnvoller wäre, sie über Oststeinbek nach Glinde zu verlängern und auch so, unsere Hamburger Innenstadt vom motorisierten Individualverkehr zu entlasten. Wenn, ich das Thema anspreche, hier in der Stadt, heißt es immer, das ist Kreis Stormarn/Schleswig-Holtein! - Daher meine Frage an Sie: Welche Initiativen wurden diesbezüglich seitens der Landespolitik unternommen, damit Oststeinbek und Glinde, endlich an die Schiene angebunden werden?

In mittlerer Zukunft ist geplant die U 2 von Mümmelmannsberg bis Bergedorf über Lohbrügge zu verlängern, wird hier Schleswig-Holstein die Gunst der Stunde nutzen, die 13000 Einwohner Gemeinde Wentorf gleich mit an die U 2 in Richtung Niendorf in HH anzubunden?

Letzte Frage: Wie ist der Stand mit der Anbindung von Geesthacht an die Bahn nach HH, also Reaktivierung der Bahnstrecke?

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen im Voraus, herzlichen Gruß aus HH, in das schönste deutsche Bundesland, von Philipp Anz (wohnte von 1978 - 2006 in Aumühle b. HH und will lieber heute als morgen, wieder zurück)

Frage von Cuvyvcc Nam
Antwort von Martin Habersaat
03. September 2016 - 10:10
Zeit bis zur Antwort: 4 Monate

Sehr geehrter Herr Anz,

die Landesregierung hat beschlossen, eine Wiedereröffnung der Bahnstrecke zwischen Nettelnburg und Geesthacht zu prüfen. Geesthacht ist bislang die größte Stadt des Landes ohne Bahnanschluss, insofern gäbe es aus meiner Sicht Gründe dafür.

U-Bahnen in Glinde, Oststeinbek und Wentorf wären zwar praktisch, würden Mobilität und Grundstückspreise in der Region erhöhen. Sie sind aber auch sehr teuer, weshalb ich eine Realisierung in den nächsten 30 Jahren nicht für realistisch halte.

Besser stehen die Chancen für die bekannten Ausbauvorhaben von S4 und S21. Und wenn die fertig sind, können nächste Großprojekte ins Auge gefasst werden.

Viele Grüße aus Reinbek
Martin Habersaat