Markus Tressel

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Markus Tressel
Frage stellen
Jahrgang
1977
Wohnort
Bous
Berufliche Qualifikation
Landesgeschäftsführer
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 296: Saarbrücken

Liste
Landesliste Saarland, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Markus Tressel

Geboren am 17.April 1977 in Saarlouis, verheiratet, ein
Kind.

1996 Abitur am Max-Planck-Gymnasium Saarlouis; Studium der
Politik- und Verwaltungswissenschaft (nebenberuflich, im Abschluss
befindlich).

Eintritt in die Partei Bündnis 90/Die Grünen 1994; vom 1.April
2000 bis 26.Mai 2002 Landesgeschäftsführer der Saar-Grünen; von
Mai 2002 bis Oktober 2004 hauptamtlicher Politischer
Geschäftsführer der Saar-Grünen und Mitglied im
geschäftsführenden Landesvorstand; Wahlkampfleiter der
saarländischen Grünen im Bundestagswahlkampf 2002, 2005 und
gleichzeitig Bundestagskandidat auf der Landesliste; 2004 bis 2009
Fraktionsgeschäftsführer der Grünen-Fraktion im Landtag des
Saarlandes.

Seit Oktober 2004 zusätzlich ehrenamtlicher Politischer
Geschäftsführer der Saar-Grünen und Mitglied im
geschäftsführenden Landesvorstand; 2003 Mitglied des
Sprecherrates und Mitbegründer der Bürgerinitiative gegen die
Müllverbrennung im Kraftwerk Ensdorf; 2007 Mitbegründer und
Mitglied der Bürgerinitiative "Bürger für Klima- und
Umweltschutz e.V. " gegen ein Kohlegroßkraftwerk am Standort
Ensdorf; November 2000 bis Juli 2009 Mitglied des Rates der
Gemeinde Bous, stellvertretender Fraktionsvorsitzender; seit 2004
Mitglied im Vorstand des Jugend- und Kommunikationszentrums SBS
(Alter Betriebshof) Saarlouis.

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 29Aug2013

Guten Tag
Dass die Energiewende kommen muss, sehen wir wohl alle so. Aber über das ´´Wie´´ hätte ich folgende Fragen:
1. Da...

Von: Vatb Jrvevpu

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 6März2013

Sehr geehrter Herr Tressel,

könnten Sie als Abgeordneter meines Wahlkreises einer neuen Steuergesetzgebung zustimmen, die folgendermaßen...

Von: Zvpunry Fpuarvqre

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Zudem ist eine reine Besteuerung des Konsums sozial nicht gerecht, weil alle, egal wie viel sie verdienen den gleichen Steuersatz zahlen. Geringverdiener, die viel ihres vorhandenen Geldes für das Lebensnotwendige aufwenden müssen, würden sogar relativ stärker belastet, als Gutverdiener. (...)

Hallo Hr.Tressel,
am morgigen Tag,also am 29.1.13, soll im DBT über ein Gesetz abgestimmt werden, dass die Höhe der Auszahlungen von...

Von: Crgre What

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Tatsächlich kann es sein, dass die aktuelle Niedrigzinsphase zu einem Problem für einzelne Versicherungen werden könnte. Der Abschluss einer Lebensversicherung ist ein sehr spezieller Vertragsabschluss: In kaum einem anderen Fall verpflichten sich Kunden, jahrelang Gelder zu zahlen, ohne genau zu wissen, wie viel Geld sie am Ende zurück erhalten. (...)

Sehr geehrter Hr. Tressel,

Wir, die Schüler des Max-Delbrück-Gymnasiums aus Pankow, befassen uns mit dem Thema E-Partipationen in der...

Von: Nyvan Ynat

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Und mit der Verbreitung des Internets und der Digitalisierung sind die technischen Möglichkeiten dafür noch größer geworden. Das Netz, die neuen Medien und neuen Mediene Plattformen sind, richtig eingesetzt, eine Frischzellenkur für die Demokratie. Das Netz kann die Transparenz politischer Prozesse deutlich verbessern. (...)

# Frauen 14Dez2012

Sehr geehrter Herr Tressel,

Ich interessiere mich persönlich sehr für Ihre Arbeit. Für mich und meinen Freundeskreis ist die Frage der...

Von: Ynhen Mjbfgn

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Gleichstellungspolitik ist für uns aber nicht nur die isolierte Frage nach einer Quote für Frauen in Aufsichtsräten, sondern betrifft auch Fragen der Lohngleichheit, egal ob in Führungspositionen oder im Niedriglohnsektor. Gleichstellungspolitik steht aber auch in Verbindung mit weiteren Fragen der Familien-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik. (...)

Hallo ich habe einige fragen

1. wenn das sogenante beschndeidungsgesetz in kraft tritt, gibt es eigentlich auch dann für die opfer...

Von: Fnfpun Ebqr

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Fragen zum Thema Beschneidung. Ich möchte Ihnen hiermit meine grundsätzliche Position mitteilen und hoffe damit die meisten Ihrer Fragen beantworten zu können. (...)

# Integration 31Okt2012

Sehr geehrter Herr Tressel,

mit Entsetzen muss ich die letzten Tage verfolgen, wie die Flüchtlinge in Berlin auf dem Refugee Camp von der...

Von: Wbanguna Boreyäaqre

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Mit der Residenzpflicht gibt es in Deutschland ein bundesweites und in Europa einzigartiges System der Aufenthaltsbeschränkung, das tief in die Rechte der Flüchtlinge eingreift. Diese sind nicht nur verpflichtet, ihren Wohnsitz in dem ihnen zugewiesenen Gebiet zu nehmen. (...)

# Wirtschaft 21Juni2012

Hallo Herr Tressel,
ich bitte Sie - in Kenntnis der Regelungen, die der ESM enthält - um Erläuterung, warum die Fraktion der Grünen diesem...

Von: Envare Crgel

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an unseren Positionen zum Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) und Fiskalpakt. Ich will Ihnen gerne erläutern, warum die Grüne Bundestagsfraktion in der Mehrheit für die beiden neuen Instrumente der Euro-Rettung gestimmt hat. (...)

Sehr geehrter Herr Tressel,

wie stehen sie zur geplanten Begrenzung des Rederechts von Abgeordneten mit von der Fraktion abweichender...

Von: Wbanguna Boreyäaqre

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

Diese Forderung kommt einer Abschaffung der mündlichen Erklärung gleich und das ist im parlamentarischen Betrieb nicht hinnehmbar. Wenn es zu einem Thema Kontroversen gibt, muss sich das auch im Plenum widerspiegeln. (...)

# Gesundheit 5Jan2012

Sehr geehrter Herr Tressel,

mit diesem Schreiben möchte ich auf eine Ungerechtigkeit in unserem Gesundheitswesen aufmerksam machen.

...

Von: Ebys Ebapx

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Am 21. Dezember 2011 hat der Gemeinsame Bundesausschuss die Richtlinie für Hilfsmittel im Bereich der Hörgeräte korrigiert. Der Gemeinsame Bundesausschuss legt fest, was die gesetzlichen Krankenkassen finanzieren müssen. (...)

# Soziales 28Dez2011

Ich beziehe seid November 2011 Bu Rente. Die ist leider unter dem Mindestsatz . Nun beziehe ich wie mir zusteht noch einen...

Von: Qvrgre Fpuhu

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Interessant wäre auch zu erfahren, wie hoch der Mietpreis Ihrer Wohnung ist und ob das Grundsicherungsamt eben diese individuellen Lebensverhältnisse berücksichtigt. Ich stimme Ihnen grundsätzlich zu, dass es zu keiner „Ghettoisierung“ der Betroffenen kommen sollte. (...)

# Umwelt 14Sep2010

Sehr geehrter Herr Tressel,

seit der Umstrukturierung des Luftraums durch das Projekt "NEON" im Jahre 2003 und den damit verbundenen...

Von: Cngevpx Srl

Antwort von Markus Tressel
DIE GRÜNEN

(...) Begründet wurden uns diese starke Belastung unter anderem durch die verstärkten Auslandseinsätze der amerikanischen Kräfte und dem damit verbundenen Bedarf an Ausbildungs- und Übungsflügen für die Piloten. (...)

%
14 von insgesamt
15 Fragen beantwortet
50 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Enthalten

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages