Fragen und Antworten

Portrait von Manuela Holz
Antwort von Manuela Holz
DIE LINKE
• 15.09.2017

(...) Leider haben wir wenig Einfluss darauf, wie die Bundespartei ihre Kampagne und somit ihr Material gestaltet. Ihre Ideen finde ich klasse und ich werde mich in der Bundespartei dafür stark machen. Aber für die anstehenden Kommunalwahlen wäre es machbar. (...)

Portrait von Manuela Holz
Antwort von Manuela Holz
DIE LINKE
• 28.08.2017

(...) grundsätzlich bin ich für alternative Energie, aber sie muss im Einklang mit der Natur stehen. Wir brauchen eine Energiewende mit Vernunft und in sinnvoller Kombination. (...)

Keine Infos mehr verpassen!

E-Mail-Adresse

Über Manuela Holz

Ausgeübte Tätigkeit
Wohnbereichsleitung , Mentorin
Berufliche Qualifikation
Kinderkrankenschwester, staatlich anerkannte Altenpflegerin
Geburtsjahr
1965

Manuela Holz schreibt über sich selbst:

Portrait von Manuela Holz

Zu meiner Perso
Gearbeitet habe ich als Kinderkrankenschwester sowie staatlich anerkannte Altenpflegerin.
Darauf aufbauend qualifizierte ich mich als geronto-psychiatrische Pflegefachkraft und habe ein abgeschlossenes Studium im Bereich Pflegebegutachtung- / management.
Ich bin in den verschiedensten Positionen in der Altenpflege tätig gewesen.
Ehrenamtlich habe ich mich bei der Gewerkschaft Verdi und bei Verdi Mainz im Erwerbslosenausschuss (Ela) engagiert.
Aktiv war ich auch als ehrenamtliche Helferin im Mehrgenerationenhaus Idar-Oberstein wo ich u.a.  einen Sprachkurs für Flüchtlinge leitete.
Zudem engagiere ich mich als Vorsitzende der linken Landesarbeitsgemeinschaft Hartz IV Rheinland-Pfalz für die Abschaffung von Hartz IV und stattdessen für ein am vergangenen Einkommen orientiertes Arbeitslosengeld - mindestens aber eine bedarfsdeckende und sanktionsfreie Mindestsicherung, die Armut einschließlich Altersarmut tatsächlich verhindert und die Bürgerrechte der Betroffenen achtet.
Ich wohne  in Idar-Oberstein und bin im Kreisvorstand DIE LINKE Birkenfeld als Schriftführerin tätig.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Kreuznach
Wahlkreis
Kreuznach
Wahlkreisergebnis
5,50 %
Listenposition
5

Politische Ziele

Grundsatz meines beruflichen, privaten und politischen Lebens ist:

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Ich weiß, dass sich auch in diesen Landkreisen viele soziale Probleme bündeln, begonnen bei fehlenden Arbeitsplätzen und niedrigen Löhnen, über sich verschlechternde Infrastruktur, besonders im ländlichen Raum, bis hin zu Problemen in der medizinischen Versorgung und Pflege.

Dies sind einige politischen Ziele:

  1. Einführung einer solidarischen Rentenversicherung
  2. Stabilisierung der Renten bei 53 % des letzten Bruttoeinkommens
  3. Einführung einer Mindestrente von mindesten 1050€
  4. 12 €uro Mindestlohn,
  5. Wiedereinführung der Allgemeinverbindlichkeitserklärung bei Tarifverträgen
  6. Abschaffung sachgrundloser Befristung
  7. Anhebung der Hartz-IV-Sätze auf 560 Euro und langfristig eine sanktionsfreie Mindestsicherung von 1050 Euro.
  8. Pflege als Teil der öffentlichen Daseinsfürsorge
  9. Pflegemindestlohn sofort auf 14,50 Euro
  10. Obergrenze für Mieten

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2016

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Kreuznach
Wahlkreis
Kreuznach
Wahlkreisergebnis
3,20 %
Listenposition
5

Politische Ziele

Grundsatz meines beruflichen, privaten und politischen Lebens ist:

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Ich weiß, dass sich auch in diesen Landkreisen viele soziale Probleme bündeln, begonnen bei fehlenden Arbeitsplätzen und niedrigen Löhnen, über sich verschlechternde Infrastruktur, besonders im ländlichen Raum, bis hin zu Problemen in der medizinischen Versorgung und Pflege.

Dies sind einige politischen Ziele:

  1. Einführung einer solidarischen Rentenversicherung
  2. Stabilisierung der Renten bei 53 % des letzten Bruttoeinkommens
  3. Einführung einer Mindestrente von mindesten 1050€
  4. 12 €uro Mindestlohn,
  5. Wiedereinführung der Allgemeinverbindlichkeitserklärung bei Tarifverträgen
  6. Abschaffung sachgrundloser Befristung
  7. Anhebung der Hartz-IV-Sätze auf 560 Euro und langfristig eine sanktionsfreie Mindestsicherung von 1050 Euro.
  8. Pflege als Teil der öffentlichen Daseinsfürsorge
  9. Pflegemindestlohn sofort auf 14,50 Euro
  10. Obergrenze für Mieten