Frage an Manfred Weber von Rhtra Ubccr-Fpuhygmr bezüglich Gesundheit

08. April 2019 - 20:00

Sehr geehrter Herr Weber,

an vielen Orten wird man immer noch zwangsberaucht: Bushaltestellen, Bahnhöfe – insbesondere Kleinbahnhöfe, Außengastronomie, Gebäudeeingänge, Sportstadien, Volksfeste, Wochen- und Touristenmärkte. Würden Sie sich dafür einsetzen, dass auf europäischer Ebene ein Rechtsanspruch auf tabakrauchfreie Atemluft für alle Menschen inklusive Kinder geschaffen wird, und zwar in geschlossenen Räumen und im Außenbereich?

Frage von Rhtra Ubccr-Fpuhygmr
Antwort von Manfred Weber
23. Mai 2019 - 14:32
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 2 Wochen

Sehr geehrter Herr Hoppe-Schulze,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Für Herrn Weber ist der Gesundheitsschutz, insbesondere natürlich für Kinder, von besonderer Bedeutung. Deswegen unterstützt er auch nachdrücklich das deutsche Rauchverbot in geschlossenen Räumen. Die Akzeptanz ist inzwischen auch in der deutschen Gastronomie sehr groß und es steigert die Lebensqualität.

Ein Rechtsanspruch auf tabakfreie Atemluft würde aber faktisch dazu führen, dass man jegliches Rauchen verbieten müsste. Das halten wir für unverhältnismäßig und denken auch, dass für derartige Regelungen nicht die europäische Ebene zuständig sein sollte, sondern dass man sie national oder wie bei uns in Deutschland auf Länderebene treffen sollte.

Nichts desto trotz bleibt es aber natürlich das zentrale Ziel, die Anzahl an Rauchern generell weiter zu reduzieren und Abhängigen zu helfen, vom Tabak wegzukommen, um so die negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu verringern.

Ihr Team Manfred Weber