Maike Seewald

| Kandidatin Bayern
Maike Seewad
© privat
Frage stellen
Jahrgang
1991
Wohnort
Weilheim i. OB
Berufliche Qualifikation
berufliche Ausbildung, Mittlere Reife
Ausgeübte Tätigkeit
Bürokauffrau
Stimmkreis

Stimmkreis 131: Weilheim-Schongau

Stimmkreisergebnis: 0,52 %

Wahlkreisliste
Oberbayern, Platz 18
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Auch, wenn wir ein christlich geprägtes Land sind haben wir dennoch eine Religionsfreiheit. Staatliche Einrichtungen wie Behörden sollen dem Bürger Neutralität und Vertrauen vermitteln. In Bayern gibt es jedoch neben Christen auch Juden, Moslems, Buddhisten und viele Atheisten.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Neutral
Ich bin für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, dieses Modell mach eine Rente unnötig.
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Neutral
Ich finde es wichtig, dass Kindern eine ganztägige Betreuung angeboten wird. Das ist wichtig für Familien in denen die Eltern viel arbeiten oder einen geringeren Bildungsstand haben und den Kindern darum nicht bei den Hausaufgaben helfen können. Verpflichtend sollte sie jedoch nicht sein.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen verhältnismäßig zu Menschen mit geringem Einkommen deutlich weniger. Meiner Meinung nach sollte auch das veraltete Steuerklassensystem überarbeitet werden.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu
Wir müssen Rücksicht auf die Natur nehmen um das Artensterben nicht weiter zu verschärfen. Lieber soll mehr in die Höhe gebaut werden oder bestehende Gebäude effizienter genutzt werden.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Der Umgang mit Flüchtlingen ist eine europäische Frage. Wir können Länder wie Griechenland, Spanien und Italien nicht weiter allein mit dieser Herausforderung lassen sondern sollten uns unserer Verantwortung als europäischer Partner bewusst werden und andere Staaten ebenfalls darauf hinweisen.
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu
Die V-Partei³ will sich dafür einsetzten, dass Lobbyarbeit transparent gemacht wird. Es kann nicht sein, dass Wirtschaft und Politik gemeinsam über den Kopf der Bürger hinweg Entscheidung treffen, vor allem wenn die Entscheidungen nicht dem Wohl des Volkes, sondern nur dem Wohl einzelner dienen.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu
Der motorisierte Individualverkehr in den Städten müss in Zukunft immer weiter eingeschränkt werden. Stattdessen soll ein kostenfreier ÖPNV mit einem gut geplanten Netzt und schneller Taktung die mobilität der Bürger gewährleisten. Das dient nicht nur der Umwelt, sondern auch den Menschen.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
In Zeiten von Wohnungsknappheit ist es fragwürdig, ob der Bau von Einfamilienhäusern weiter gefördert werden soll. Familien mit geringen Einkommen profitieren nicht von diesen Zuschüssen. Bezahlbarer Wohnraum für Geringverdiener sollte priorität haben und Wohnraum effizienter genutzt werden.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Geld bedeutet Freiheit und ich kann selbst entscheiden was ich brauche. Ein Paar mit Kind hat andere Bedürfnisse als ein junger Mensch allein. Ich halte es für menschen-unwürdig die Hilfe rein auf Sachleistungen zu reduzieren.
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Lehne ab
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu
Es sollte auf jeden Fall erleichtert werden ausländische Abschlüsse in Deutschland anerkennen zu lassen.
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Neutral
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Maike Seewad
Position von Maike Seewald: Stimme zu

Die politischen Ziele von Maike Seewald

Mit der V-Partei³ stehe ich für Verantwortung, Vernunft und Veränderung. Wir streben eine Politik an, die wieder Visionen für eine lebenswerte Zukunft hat. Mir persönlich liegen folgende Themen besonders am Herzen.

Als reicher Industriestaat haben wir eine Verantwortung gegenüber ärmeren Nationen zu tragen. Immerhin tragen wir unseren Wohlstand zum großen Teil auf dem Rücken von Schwellenländern in Süd-Ost-Asien oder Afrika. Die Lösung ist nicht, die Flüchtenden an der Grenze zu stoppen, sondern die Beseitigung von Fluchtursachen. Neben dem Klimawandel, den wir mit unserem „Wegwerf-Lebensstil“ immer weiter voran treiben, sind Waffenexporte ein Beispiel dafür wie wir Profit auf Kosten von anderen Menschen machen. Dabei ist es Egal ob diese in Krisenregionen erfolgen oder nicht. „Jede Waffe findet ihren Krieg“.

Ich setze mich dafür ein, dass Tiere mehr Rechte bekommen als ihren bloßen „Schutz“. Die Überproduktion an Fleisch, dass fast ausschließlich aus Massentierhaltung stammt, schadet nicht nur den Tieren, sondern auch der Umwelt und uns Menschen selbst. Zusätzlich muss aus ökologischen und ethischen die Produktion von Leder und Pelz gestoppt werden. Nachhaltige und gewaltfreie Alternativen sind vorhanden und können gefördert werden.

Ein weiteres politisches Anliegen von mir ist, dass Trends wie Upcycling, Zero Waste und Second Hand die Wirtschaft erreichen. Anstatt Firmen zu belohnen die immer mehr Wachstum fokussieren und dabei unseren Planeten, seine Ressourcen und Bewohner auszubeuten, sollen Förderungen an Firmen gehen die nachhaltig und ressourcenschonend wirtschaften. Es müssen Gemeinwohl-Ökonomien und Öko-Bilanzen statt Wachstums-Visionen vorgelegt werden. Auch kleine Betriebe, egal ob im Einzelhandel oder in der Landwirtschaft müssen sich für die Betreiber wieder lohnen. Geräte müssen wieder lange halten und repariert werden können, anstatt nach wenigen Jahren im Müll zu landen. Dabei soll Ökologie kein Privileg der oberen Prozent sein, sondern eine Selbstverständlichkeit für alle.

Wir von der V-Partei³ schaffen die Veränderung von einer Besitzgier- und Wegwerfgesellschaft hin zu einer Gesellschaft des Gemeinwohls und der Nachhaltigkeit. Für unsere Umwelt, für die Tiere, für uns und für die Zukunft.

Für meinen Stimmkreis Weilheim-Schongau-Murnau-Penzberg möchte ich den öffentlichen Personennahverkehr ausbauen und die Preise senken, die Städte und die Verbindungen zwischen den Ortschaften fahrradfreundlicher machen, außerdem möchte ich ein harmonisches Zusammenleben von Menschen verschiedener Generationen, Hautfarbe, Religion oder Herkunft, im Einklang mit den Tieren und der Natur ermöglichen.

Über Maike Seewald

Ich wurde 1991 in Kaufering im Landkreis Landsberg am Lech geboren. Mit 7 Jahren zog ich mit meiner Familie in die Region um den Staffelsee. Meinen Abschluss habe ich 2009 an der Staatlichen Realschule Weilheim gemacht. In diesem Jahr war ich Klassen- und Schülersprecherin. Aktuell lebe ich in Weilheim und arbeite als Bürokauffrau in einem Handwerksunternehmen. Im Jahr 2013 habe ich begonnen mich vegan zu ernähren, nachdem ich es nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren konnte ein Tier für meine Ernährung leiden oder sterben zu lassen. Inzwischen lebe ich so vegan und nachhaltig wie möglich, kaufe bio, verpackungsfrei und regional wo es geht. In der V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer habe ich meine politische Heimat gefunden mit einem Programm, dass zu 100% meinen Idealen entspricht. Ich stelle mich als Direktkandidatin für den wunderschönen Stimmkreis um Weilheim, Schongau, Murnau und Penzberg zur Wahl für den 18. bayerischen Landtag.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) - welche Priorität dieses Thema bei Ihnen hat, … und ob Sie es als Thema Ihres Wahlkampfs mit auf Ihrer Agenda haben. (...)

Von: Wna Srqqrefra

Antwort von Maike Seewald
V-Partei³

(...) Die staatliche Regulierung führt zu einer unverhältnismäßigen Kriminalisierung der Bürger/innen und macht Cannabis zu einer Einstiegsdroge. Die Legalisierung würde die Hemschwelle zwischen Cannabis und chemischen Drogen vergrößern, da man nicht mehr beides beim gleichen Anbieter bekommt. Zusätzlich könnte der Staat viel an Verwaltungs- und Gerichtskosten einsparen. (...)

Hallo Frau Seewald, wie sehen ihre Pläne konkret aus, dem Fahrrad in Stadt- & Verkehrsplanung aus dem Schattendasein hinter dem Kraftverkehr hervor zu helfen? Was könnten Städte wie z.B. Weilheim hier besser machen? (...)

Von: Eraé Oyvaq

Antwort von Maike Seewald
V-Partei³

(...) Sonderregelungen für Lieferverkehr und Handwerker, sowie für Anwohner halte ich aber für denkbar. Zusätzlich sollte überlegt werden, wo weitere Straßen in „Fahrradstraßen“ umgewandelt werden können. Aktuell werden immer mehr Fahrradstellplätze gebaut, diese Entwicklung finde ich sehr gut. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.