Fragen und Antworten

EU-Parlament Wahl 2019
Portrait von Lisa Gärtner
Frage an
Lisa Gärtner
MLPD

(...) Die Entwicklung der Konflikte in der Welt (USA/China, Ukraine/Russland und andere mehr) ist sehr beunruhigend und die Angst vor neuen Kriegen oder gar einem Weltkrieg wächst. Wie sie die MLPD die Rolle der EU dabei und was schlägt sie vor zum Kampf gegen Kriege und Kriegsgefahr bzw. für den Weltfrieden? (...)

Innere Sicherheit
24. Mai 2019

(...) Daran sieht man schon, dass die EU kein Friedensprojekt ist! Deshalb engagieren wir uns im Aufbau einer neuen Friedensbewegung gegen jede imperialistische Aggression. Wir unterstützen den gerechten Befreiungskampf gegen imperialistische Besatzungspolitik. (...)

EU-Parlament Wahl 2019
Portrait von Lisa Gärtner
Frage an
Lisa Gärtner
MLPD

(...) Sind sie auch dabei? Werden diese Jugendlichen erreichen, was zig Klimakonferenzen nicht erreicht haben, die Erderwärmung stoppen und die Umwelt retten?

Umwelt
24. Mai 2019

(...) Ja ich war am Freitag auch dabei! Es hat mich gefreut mit 130 Demonstranten in Gelsenkirchen gemeinsam zu demonstrieren, und dass die antikommunistische Spaltung überwunden worden ist! Die Initiative und die Hartnäckigkeit dieser Jugendlichen ist ein sehr wichtiger Beitrag im Kampf um die Rettung der Umwelt vor der Profitwirtschaft. (...)

Über Lisa Gärtner

Ausgeübte Tätigkeit
Mechatronikerin, jugendpolitische Sprecherin der MLPD
Berufliche Qualifikation
Mechatronikerin
Geburtsjahr
1986

Lisa Gärtner schreibt über sich selbst:

Portrait von Lisa Gärtner

Aufgestellt aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin EU-Parlament Wahl 2019

Angetreten für: MLPD
Wahlkreis: Bund
Wahlkreis
Bund
Wahlliste
Bundesliste
Listenposition
1

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: MLPD
Wahlkreis: Gelsenkirchen
Wahlkreis
Gelsenkirchen
Wahlkreisergebnis
0,50 %
Wahlliste
Landesliste Mecklenburg-Vorpommern
Listenposition
1

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2017

Angetreten für: MLPD
Wahlkreis: Gelsenkirchen I
Wahlkreis
Gelsenkirchen I
Wahlkreisergebnis
0,60 %

Kandidatin EU-Parlament Wahl 2014

Angetreten für: MLPD
Wahlkreis: Bundesliste
Wahlkreis
Bundesliste
Listenposition
2

Politische Ziele

Der Kapitalismus hat versagt! Kein Menschheitsproblem kann er mehr lösen: Jugendarbeitslosigkeit, Krieg, Umweltzerstörung, die riesige Schere zwischen arm und reich... Deswegen ist es Zeit, über Perspektiven jenseits des Kapitalismus nachzudenken. Der Antikommunismus will Denkverbote aufgeben, ja nicht eine echt sozialistische/ kommunistische Zukunft in Betracht zu ziehen. Genau das sollten wir aber. Die EU präsentiert sich immer als friedliebend und demokratisch. Hinter dieser Fassade findet sich ein äußerst reaktionäres, imperialistisches Zweckbündnis. Dessen undemokratischer Bürokratenapparat und 15.000 „Lobbyisten“ in Brüssel, der nichts anderes tut als das, was ihm 15.000 Lobbyisten der größten europäischen Konzerne diktieren. Die EU soll den europäischen Imperialisten und Übermonopolen einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz aus USA oder China und Russland verschaffen. Dieser imperialistische Konkurrenzkampf wird gnadenlos zu Lasten der Umwelt, auf dem Rücken der Arbeiter, Frauen, Jugendlichen oder der neokolonial abhängigen Länder, zum Beispiel in Afrika, ausgetragen. Wir Kandidaten der MLPD sind gegen diese Heuchelei und nennen die Dinge beim Namen. Die EU ist nicht mit ein oder zwei Reförmchen zu verbessern – deswegen treten wir radikal links, revolutionär und für den echten Sozialismus an! Wir sind aktiv im Kampf für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit. Wir fordern die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich, um Millionen Arbeitsplätze zu schaffen. Wir stehen für Asylrecht für alle Unterdrückten. Wir stehen für den Weltfrieden, statt gefährlicher Zündelei wie in der Ukraine. Wir rebellieren für das Verbot von Fracking oder Gentechnik, für die weltweite sofortige Stilllegung aller Atomkraftwerke - für die Rettung der Umwelt vor der Profitwirtschaft! Wir rebellieren gegen die zunehmende Überwachung des Staats, ob mit ACTA oder Vorratsdatenspeicherung. Wir kämpfen für das Verbot aller faschistischen Organisationen. Kurz und gut: Rebellion gegen die EU ist gerechtfertigt!