Fragen und Antworten

Über Lisa de Zanet

Ausgeübte Tätigkeit
Pressereferentin
Berufliche Qualifikation
Altenpflegerin, Tiermedizinische Fachangestellte
Wohnort
Dortmund
Geburtsjahr
1988

Aktuelle Politische Ziele von Lisa de Zanet:
Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2022

Warum Politik: 

 

Die  immer größer werdende soziale Ungleichheit, das Artensterben, der Klimawandel sind im vollen Gange - gehandelt wird nicht. 

Superreiche fliegen zum Mond, während ein großer Teil der Bevölkerung immer ärmer wird. Wälder werden abgeholzt, Kohle verbrannt, während die Wissenschaft nicht lauter Alarm schlagen könnte, dass unsere Lebensgrundlage zerstört wird. 

Rechte Parteien haben im letzten Jahrzehnt geradezu ein Revival erlebt. Krieg wird zur bedrohlichen Realität. Aufrüstung und Wehrpflicht werden plötzlich wieder attraktiv.

Das sind alles Entwicklungen die ich so nicht hinnehmen will. Als politische Aktivistin möchte ich in den Landtag ziehen um Euren Protest ins Parlament zu bringen. 

 

Warum Die PARTEI: 

 

Parteilos habe ich “Hambi bleibt!” geschrien, mich Faschos entgegen gestellt, wollte die Pflege revolutionieren und war am Ende doch immer machtlos und ausgebrannt.

 

Martin Sonneborn sagte mal: " Es gibt nur vier, fünf Arten auf den alltäglichen Irrsinn des kapitalistischen Systems zu reagieren: Alkoholismus, bewaffneter Widerstand, Politik, Satire.

Da ich den Glauben an die Menschheit (noch) nicht komplett verloren habe aber in alle anderen Parteien, bin ich hier. Ich will dahin wo es weh tut, das ganze kranke System, bloßstellen - mit einem Lächeln im Gesicht. Schließlich bewahrt mich das vor Alkoholismus und dem bewaffneten Widerstand ;) 

 

Positionen:

 

Armut verbieten, weil Armut scheiße ist!

  • GRAZ4:  Mein Mandat ist Euer Mandat, auch finanziell, denn ich teile mein Bedingungsloses Grundeinkommen auf Staatskosten mit Euch
  • 60 Prozent meiner Mandatskohle soll in soziale Projekte in meinem Wahlkreis fließen 

 

Dortmund soll Landeshauptstadt werden

  • Denn holt Die PARTEI 100 Prozent plus X ziehen alle Dortmunder GenossX in den Landtag. 
  • Um klimaschädliche Emissionen, auf dem Weg nach Düsseldorf,  zu vermeiden lassen wir den Landtag einfach zu uns kommen
  • hilft auch der Faulenquote 

 

Antifaschismus (Ordnung und Sicherheit)

  • Uniform- und Vermummungsverbot auch für PolizistX
  • Faschisten raus aus dem Landtag - Rechtsradikalenerlass yes! 
  • Nazis abtreten Fußmatten für alle öffentlichen Gebäude

 

Klima und Umwelt

  • RWE Enteignen, ein symbolischer Euro sollte genug Kohle sein
  • Verkehrswende jetzt, Schwarzfahren endlich legalisieren

 

Bildung

  • Bildung soll Bundessache werden, gleiche Voraussetzungen für alle, weniger Arbeit für uns - also Win Win 
  • verpflichtendes asoziales Jahr: Einmal man selbst sein bevor das kapitalistische System einen dahinrafft
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Nordrhein-Westfalen Wahl 2022

Tritt an für: Die PARTEI
Wahlkreis: Dortmund II
Wahlkreis
Dortmund II

Politische Ziele

Warum Politik: 

 

Die  immer größer werdende soziale Ungleichheit, das Artensterben, der Klimawandel sind im vollen Gange - gehandelt wird nicht. 

Superreiche fliegen zum Mond, während ein großer Teil der Bevölkerung immer ärmer wird. Wälder werden abgeholzt, Kohle verbrannt, während die Wissenschaft nicht lauter Alarm schlagen könnte, dass unsere Lebensgrundlage zerstört wird. 

Rechte Parteien haben im letzten Jahrzehnt geradezu ein Revival erlebt. Krieg wird zur bedrohlichen Realität. Aufrüstung und Wehrpflicht werden plötzlich wieder attraktiv.

Das sind alles Entwicklungen die ich so nicht hinnehmen will. Als politische Aktivistin möchte ich in den Landtag ziehen um Euren Protest ins Parlament zu bringen. 

 

Warum Die PARTEI: 

 

Parteilos habe ich “Hambi bleibt!” geschrien, mich Faschos entgegen gestellt, wollte die Pflege revolutionieren und war am Ende doch immer machtlos und ausgebrannt.

 

Martin Sonneborn sagte mal: " Es gibt nur vier, fünf Arten auf den alltäglichen Irrsinn des kapitalistischen Systems zu reagieren: Alkoholismus, bewaffneter Widerstand, Politik, Satire.

Da ich den Glauben an die Menschheit (noch) nicht komplett verloren habe aber in alle anderen Parteien, bin ich hier. Ich will dahin wo es weh tut, das ganze kranke System, bloßstellen - mit einem Lächeln im Gesicht. Schließlich bewahrt mich das vor Alkoholismus und dem bewaffneten Widerstand ;) 

 

Positionen:

 

Armut verbieten, weil Armut scheiße ist!

  • GRAZ4:  Mein Mandat ist Euer Mandat, auch finanziell, denn ich teile mein Bedingungsloses Grundeinkommen auf Staatskosten mit Euch
  • 60 Prozent meiner Mandatskohle soll in soziale Projekte in meinem Wahlkreis fließen 

 

Dortmund soll Landeshauptstadt werden

  • Denn holt Die PARTEI 100 Prozent plus X ziehen alle Dortmunder GenossX in den Landtag. 
  • Um klimaschädliche Emissionen, auf dem Weg nach Düsseldorf,  zu vermeiden lassen wir den Landtag einfach zu uns kommen
  • hilft auch der Faulenquote 

 

Antifaschismus (Ordnung und Sicherheit)

  • Uniform- und Vermummungsverbot auch für PolizistX
  • Faschisten raus aus dem Landtag - Rechtsradikalenerlass yes! 
  • Nazis abtreten Fußmatten für alle öffentlichen Gebäude

 

Klima und Umwelt

  • RWE Enteignen, ein symbolischer Euro sollte genug Kohle sein
  • Verkehrswende jetzt, Schwarzfahren endlich legalisieren

 

Bildung

  • Bildung soll Bundessache werden, gleiche Voraussetzungen für alle, weniger Arbeit für uns - also Win Win 
  • verpflichtendes asoziales Jahr: Einmal man selbst sein bevor das kapitalistische System einen dahinrafft