Fragen und Antworten

Krisztina Andre
Frage an
Krisztina Andre
Demokratie in Europa

(...) Auch ein flächendeckendes Internet benötigt große Energiemengen, die ja erzeugt werden müssen. 5G ist jedoch aus meiner Sicht sehr gefährlich, da die gesundheitlichen und Folgewirkungen noch nicht getestet wurden, der Rohstoff- und Installationsaufwand sprengt jeden Rahmen und kaum jemand redet darüber. Wie stehen Sie und Ihre Partei dazu? (...)

Verkehr
23. Mai 2019

(...) vielen Dank für Ihre berechtigte Frage und Sorgen bzgl. den Folgen der Aufbau des 5G Mobilfunknetzes. Meine Partei hat sich mit dem Thema schon ausführlich befasst, bislang aber noch kein Standpunkt gebildet, da wir uns diesbezüglich noch im Europaweiten Austausch befinden. (...)

Krisztina Andre
Frage an
Krisztina Andre
Demokratie in Europa

(...) Wenn es künftig um das Überspringen der 5 %-Hürde im Bund oder den Ländern geht ... würden Sie ein Bündnis aus "kleinen" Parteien befürworten, wenn: 1. (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
21. Mai 2019

(...) natürlich befürworten wir – sogar ohne eine 5 %-Hürde – ein Bündnis aus „kleinen“ Parteien, aber die Inhalte müssen passen. Schon jetzt, während dieser Europawahlen, haben wir Bündnisse im Rahmen der Europäischen Frühling mit der bayerischen Partei MUT (gegründet von Frau Claudia Stamm und Herrn Stephan Lessenich) und mit der Partei Demokratie in Bewegung zustande gebracht. (...)

Über Krisztina Andre

Ausgeübte Tätigkeit
Umweltaktivistin
Berufliche Qualifikation
Kommunikation, M.A.
Geburtsjahr
1972

Krisztina Andre schreibt über sich selbst:

Krisztina Andre

Ich bin Verfechterin von 100% erneuerbaren Energien, Ökofeministin, Mutter von zwei Töchtern, die die sofortige dezentrale Energiewende vorantreibt, um die Klimakatastrophe zu bekämpfen.
 
Mein Name ist Krisztina. Ich bin Ökofeministin mit jugoslawischem und ungarischem Hintergrund. Ich lebe und arbeite in München, mit meinem niederländischen Mann und unseren zwei europäischen Töchtern.
Ich verfechte 100% erneuerbare Energien und treibe die sofortige dezentrale Energiewende voran, um die Klimakatastrophe zu bekämpfen. Ich bin Mitglied der Europäischen Vereinigung für erneuerbare Energien (EUROSOLAR), die sich für ein schnelles und vollständiges Ersetzen der atomar-fossilen Energien engagiert.
Seit über 20 Jahren verfolge ich die zivilgesellschaftlichen Entwicklungen in Europa und Asien. Dabei fokussierte ich mich auf Klimaschutz, saubere Technologien im Energie- und Mobilitätssektor, Energiewende, Gleichstellung und später die Nachhaltigkeitsziele der UN.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin EU-Parlament
2019

Angetreten für: Demokratie in Europa
Wahlkreis: Bund
Wahlkreis:
Bund
Wahlliste:
Bundesliste
Listenposition:
8