Krimhilde Marianne Dornach

| Kandidatin Bundestag
Jahrgang
1966
Wohnort
Weißenhorn (Neu-Ulm-Günzburg)
Berufliche Qualifikation
Staatlich geprüfte Singschullehrerin und Dirigentin
Ausgeübte Tätigkeit
Musiklehrerin
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Ostallgäu

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Gesundheit vor Autolobby! Gesetzliche Anreize und Forderungen halte ich für nötig, damit „Technologien für nachhaltige Mobilität“ entwickelt werden.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Statt einer nicht verfassungskonformen Obergrenze bedarf es einer Wurzelbehandlung der mannigfaltigen Fluchtursachen. Nachhaltige Politik, im Sinne einer Gemeinwohlökonomie für ein Leben in Würde aller Menschen und zur Erhaltung unserer Lebensräume, lautet die Devise!
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Gesundheitsschutz und Tierwohl vor Gewinnmaximierung! Zum Schutz vor Infektionen werden in der Massetierhaltung präventiv hohe Dosen von Antibiotika verabreicht, die letztendlich multiresistente Keime (z.B. Krankenhauskeime) zur Folge haben. Billigpreise kosten Menschenleben!
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Neutral
Für zwingend erforderlich halte ich die Maßnahme, dass ALLE (also auch Selbstständige, Freiberufler und Beamte) in ein Rentensystem einbezahlen. Bedenkenswert ist auch die Einführung einer existenzsichernden Sockelrente.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Mietpreisbremse verbessern statt abschaffen! Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit trotz Mietpreisbremse in vielen Regionen Mangelware.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Der Souverän (das Volk) hat ein Recht auf Transparenz.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Die langfristigen Folgen der Genmanipulation sind noch nicht absehbar.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Volksentscheide sind ein Instrument direkter Demokratie.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Neutral
Ja an neuralgischen Punkten (Flughäven, Bahnhöfen, Öffentliche Einrichtungen etc. ...)! Nein bezüglich einer Generalüberwachung!
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Staatlich subventionierter Kohleabbau lähmt die Entwicklung und Einführung alternativer und erneuerbarer Energietechnologien.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Alternativ dazu bietet die ÖDP ein sozialabgabepflichtiges Erziehungsgehalt (1000€/Monat) bis zum 3.Lebensjahr. Erziehende/Alleinerziehende können selbst entscheiden, ob sie sich ihrem Kind selbst widmen, eine Tagesmutter anstellen oder eine Kindertagesstätte mit gutem Betreuungsschlüssel auswählen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Wer Waffen liefert produziert Flüchtlinge!!!
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Afghanistan ist derzeit kein sicheres Herkunftsland.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Kirchen sind verlässliche Kooperationspartner für Staat, Länder und Kommunen bezüglich sozialer, medizinischer, therapeutischer und bildender Einrichtungen.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Für sehr gut Verdienende sollte der Spitzensteuersatz gelten. Im Gegenzug sollte der Grundfreibetrag erhöht werden, um Geringverdiener zu entlasten.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Bei betrieblichen Engpässen ist dies durchaus sinnvoll. Allerdings muss der Zeitarbeiter zu den gleichen Konditionen wie die Stammbelegschaft beschäftigt werden. Eine Schlechterstellung darf nicht erfolgen (auch nicht durch Hintertürchen).
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Neutral
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Lehne ab
Nach 45 Jahren Arbeit muss auch mal gut sein! Es gibt auch noch ein Leben nach der Erwerbsätigkeit.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Gemeinwohl hat Vorrang vor Einzelinteressen großer Konzerne und Lobbyisten. Um unabhängige Politik zu gewährleisten und einer Beeinflussung jeglicher Art vorzubeugen, bedarf es dieser Maßnahme. Die ÖDP verzichtet seit iherer Gründung (35 Jahre) darauf. Geht doch!
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Krimhilde Marianne Dornach: Stimme zu
Da uns die Ergebnisse von Freihandelsabkommen mit all iheren Konsequenzen direkt betreffen, sollten wir auch eine Möglichkeit der Mitbestimmung und Mitwirkung haben.
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Dornach,

wie stehen Sie, wie steht die ÖDP zu Lobbyismus und Firmenspenden an politische Parteien?
Wie verhindern...

Von: Anton Weitmann

Antwort von Krimhilde Marianne Dornach (ÖDP)

(...) Dieser Raubtierkapitalismus zerstört unsere Lebensgrundlagen und opfert Mensch, Tier und Natur der Macht- und Profitgier großer Konzerne und Lobbyisten. (...)

Guten Tag,
ich bin ein unbescholtener Waffenbesitzer/Sportschütze mit legalem Waffenbesitz.
In Ihrem Wahlkreis gibt es viele Menschen...

Von: Markus Müller

Antwort von Krimhilde Marianne Dornach (ÖDP)

(...) Aus meiner Sicht ist eine weitere Verschärfung des bestehenden Waffenrechts nicht hilfreich. Nicht der legale - sondern der illegale Waffenbesitz ist doch das Problem. (...)

Verstehen Sie diese Frage bitte nicht als Verallgemeinerung. Wie stehen Sie zum erneut wachsenden Rechtsextremismus in Deutschland und wie...

Von: Giovanni Tortiello

Antwort von Krimhilde Marianne Dornach (ÖDP)

(...) Die ÖDP fordert Null Toleranz gegenüber Kriminalität und Hass-Kommunikation, egal aus welcher Ecke. (...)

# Finanzen 2Aug2017

(...) wie stehen Sie zu einer Bürgerversicherung (Modell Schweiz), in die alle von allem einzahlen, die hier in Deutschland Geschäfte machen und Unternehmen/Konzerne haben und daraus Höchst- und Mindestrenten auf einem gerechteren Niveau als heute ausgezahlt werden würden? (...)

Von: Brigitte Makosch

Antwort von Krimhilde Marianne Dornach (ÖDP)

(...)

%
4 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.