Portrait von Karin Müller
Karin Müller
DIE GRÜNEN

Frage an Karin Müller von Xvefgra Ceößqbes bezüglich Umwelt

10. Dezember 2020 - 09:38

Liebe Karin Müller,
herzlichen Dank für die schnelle Rückmeldung. Ich verstehe nicht, wie die Grünen mit einer derartigen Polizeipräsenz und - gewalt ein Projekt durchboxen lassen, dass sie Deiner Nachricht nach gar nicht wollen!
Unabhängige Gutachter haben vor kurzem festgestellt, dass im vorliegenden Fachgutachten der ahu GmbH die Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie nicht erfüllt sind. So ist z. B. nicht genau untersucht, welcher Art die Gifte im Boden sind und welche Auswirkungen die Arbeiten auf die Qualität des Grundwassers haben werden. Auch beruht das Gutachten auf alten Daten und berücksichtigt nicht, dass sich der Niederschlag in den letzten Jahren im Sommer verringert hat, und damit die Trinkwasserversorgung im Rhein-Main-Gebiet schon jetzt ohne die Autobahn im Sommer problematisch ist. Genauere Informationen finden sich hier
https://wald-statt-asphalt.net/de/wsa-stellungnahme-wasserrahmenrichtlinie/
Wirst Du Maßnahmen ergreifen, um ein neues Fachgutachten zum Trinkwasserschutz zu erwirken, und bis dahin ein Moratorium erwirken?
Denn die Rodungsarbeiten sind ja noch lange nicht abgeschlossen: noch ca. 100 ha Wald sollen für Zufahrtswege und einen (nicht im Planfeststellungsbescheid erwähnten) LKW-Parkplatz weichen.
Das würde mich sehr freuen!
Mit hoffnungsfrohen grünen Grüßen
Kirsten

Frage von Xvefgra Ceößqbes
Antwort von Karin Müller
10. Dezember 2020 - 09:45
Zeit bis zur Antwort: 7 Minuten 12 Sekunden

Liebe Kirsten,
da du ja alle angeschrieben hast, und auch bereits eine Antwort des Verkehrsministers, Tarek Al-Wazir erhalten hast, verzichte ich jetzt darauf, detailliert auf das Thema Trinkwasser und die diversen Gutachten einzugehen. Das wurde hinreichend erläutert, und die Erläuterungen würden bei mir jetzt auch nicht anders ausfallen. Ansonsten sind wir alle auch direkt erreichbar, wie du ja weißt.
Beste Grüße
Karin Müller