Frage an Kai Whittaker von Envare Xyöcsry bezüglich Bildung und Forschung

08. Juli 2015 - 21:28

Sehr geehrter Herr Whittaker,

wieso kann sich eine Partei, die sich christlich nennt auch demokratisch nennen? Ist es demokratisch von allen moralische Prinzipien zu fordern, die andere einschräken, aber durch die Einschränkung kein Vorteil gewonnen wird?
Beispiel:
Eine Forderung nach Ruhe und Besinnlichkeit als Recht ist in Ordnung. Aber wieso muss es dafür ein Tanzverbot geben? Wäre es nicht sinnvoller ein Recht zu formulieren, das es trotzdem ermöglicht in einer Disco ausserhalb der Stadt zu tanzen?
Oder
Wieso wird die Hetero-Ehe abgewertet, wenn es auch eine Homo-Ehe gibt. Wieso ist dann die Hetero-Ehe weniger Wert?
Ein weiterees Problem mit dem C und Bildung, wie kann die Ehrfurcht vor Gott im Bildungswesen gefordert werden, wenn dies doch jeder Wissenschaftlichkeit widerspricht? Vielleicht unterstützen Sie mich im Kampf gegen religiöse Einflussnahme auf die Bildung. Ansonsten bitte ich Sie E-Mails durch himmlische Boten zu ersetzten und die Nahrungsmittelproduktion Gott und nicht Menschen zu überlassen.

Gruß
Rainer Klöpfel

Frage von Envare Xyöcsry
Antwort von Kai Whittaker
03. August 2015 - 10:38
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 4 Tage

Sehr geehrter Herr Klöpfel ,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage via abgeordnetenwatch.de. Da mir Bürgeranfragen sehr wichtig sind, habe ich mich aus Transparenzgründen dazu entschieden, diese direkt auf meiner Website als Bundestagsabgeordneter zu beantworten. Meine Antwort auf Ihre Anfrage finden Sie hier: http://www.whittaker.de/abgeordnetenwatch/frage-vom-08-07-2015-von-r-kl…

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Kai Whittaker