Johannes Remmel
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Xney-Sevrqevpu Züyyre an Johannes Remmel bezüglich Innere Sicherheit und Justiz

# Innere Sicherheit und Justiz 09. Mai. 2012 - 14:21

Sehr geehrter Herr Remmel,

folgende Fragen zum Ehrenamt und zur Feuerwehr

In den Antworten zu den Wahlprüfsteinen der Feuerwehr werden von Ihrer Partei das Ehrenamt und die Feuerwehr keineswegs gestärkt. Zum einen kann man das FSHG getrennt vom RettG NRW sehen. Vor allem, wenn Sie zukünftig verstärkt private Leistungserbringer einbringen möchten und somit ganz oder teilweise auf die Feuerwehr als bisher größter Anbieter verzichten möchten.

Weiterhin werden in dem zukünftigen inhaltlichen Rahmen, an dem sich das neue FSHG orientieren sollte, die Freiwilligen Feuerwehren von ihrer Partei nicht berücksichtigt.

Auch erstaunt mich, wie Sie als Minister aus unserer Region zum Ehrenamt im heimischen Wahlbezirk stehen. Sie haben zu allen Sitzungen des Kreisfeuerwehr-Verbandes eine Einladung erhalten. Andere Politiker sind den Einladungen häufig gefolgt und haben zu verschiedenen Punkten eine Stellungnahme abgegeben und somit Interesse am Ehrenamt bekundet. Ihre Nichtteilnahme ist umso erstaunlicher, als dass die Feuerwehren einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz (Emission, Öl- und Schadstoff-Unfälle) leisten und mit den Ihnen unterstellten Forstbehörden in manchen Lagen (Extremwetterlagen) zusammenarbeiten.

Wie stellen sie sich die zukünftige Zusammenarbeit vor?

Viele Grüße

Karl-Friedrich Müller

Von: Xney-Sevrqevpu Züyyre

Antwort von Johannes Remmel (GRÜNE) 16. Mai. 2012 - 12:32
Dauer bis zur Antwort: 6 Tage 22 Stunden

Sehr geehrter Herr Müller,

ich danke Ihnen für Ihre Frage und möchte Ihnen versichern, dass mir sehr wohl die große Bedeutung der Feuerwehren in unseren Städten und Gemeinden bewusst ist und ich Ihrer Arbeit große Wertschätzung entgegenbringe. Insbesondere aus den kleineren Städten und Gemeinden sind mir die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten der Feuerwehren bekannt, insbesondere auch im Bereich der Jugendarbeit und mittlerweile auch der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern, die gar nicht hoch genug einzuschätzen ist. Es würde mich freuen, wenn Sie mir dieses "Bekenntnis" glauben würden, auch wenn ich es aufgrund vielfältiger Inanspruchnahmen nur selten durch meine persönliche Präsenz bei Veranstaltungen dokumentieren kann. Ich biete Ihnen aber gern ein Gespräch mit mir oder meinen Mitarbeitern an, um uns einmal intensiv über die Belange der freiwilligen Feuerwehren auch vor dem Hintergrund Ihrer Umweltschutzaufgaben zu verständigen, wobei mich auch der Bereich der Aus- und Weiterbildung sowie der Nachwuchsförderung besonders interessieren würde. Sollten Sie daran Interesse finden, geben Sie mir bitte ein entsprechendes Signal.

Mit besten Grüßen

Johannes Remmel