Frage an
Joachim Poß
SPD

Bei der Abstimmung zur gesetzlichen Einführung der Rente mit 67 haben sie im Bundestag mit ja gestimmt, beim Kandidatencheck zur BT-Wahl 2013 lehnen sie eine längere Lebensarbeitszeit ab ! Bitte erklären sie mir ihren Gesinnungswandel ?

Soziale Sicherung
29. August 2013

(...) Gemeinsam mit dem Beschluss einer schrittweisen Anhebung des Renteneintrittsalters haben wir uns deshalb für eine Überprüfungsklausel stark gemacht: Das Renteneintrittsalter soll nach unserer Überzeugung erst dann erhöht werden, wenn es ausreichend Arbeitsplätze für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gibt. D. (...)

Frage an
Joachim Poß
SPD

Sehr geehrter Herr Poß,

wie Sie seit langem wisssen, setzen wir uns für bezahlbar Strompreise und eine umweltgerechte Erneurerung der Kraftwerke ein. Daneben fördern wir in NRW die Montankultur.

Umwelt
28. August 2013

(...) Wir wollen eine *grundlegende Reform des EEG, *die den Ausbau langfristig und berechenbar sichert, die konsequent die Kosten begrenzt und die Strompreise im Blick hat. Deshalb muss das EEG so ausgerichtet werden, dass eine Fehlsteuerung zukünftig ausgeschlossen ist. (...)

Frage an
Joachim Poß
SPD

Sehr geehrter Herr Poß,

Ich würde gern wissen, wie Sie die Hartz-IV-Gesetze nach zehn Jahren Erprobung bewerten. Wenn Sie allein über Wohl und Wehe zu entscheiden hätten, würden Sie dann Korrekturen vornehmen und wenn ja, welche?

Soziale Sicherung
23. August 2013

(...) Das meiner Meinung nach aus heutiger Perspektive größte Problem im Zusammenhang mit den Arbeitsmarktreformen ist der fehlende Mindestlohn. Durch die - damals übrigens nicht nur von den Unionsparteien, sondern auch von großen Teilen der Gewerkschaften kritisch gesehene - Einführung eines vernünftigen Mindestlohns hätte man den Druck auf den unteren Lohnbereich verringern können. (...)

Frage an
Joachim Poß
SPD

Sehr geehrter Herr Poß,

Umwelt
30. Juli 2013

(...) Warum - und eventuelle auf wessen Einflussnahme hin - die Unionsparteien zusammen mit der FDP den Ausstieg aus dem Ausstieg der Nachtspeicherheizungstechnologie beschlossen haben, müssten Sie die entsprechenden Parlamentarier schon selbst fragen. Die Fakten jedenfalls haben sich in Bezug auf Nachtspeicheröfen eigentlich nicht geändert: Sie stellen die mit Abstand klimaschädlichste Art des Heizens dar. (...)