Joachim Gärtner

| Kandidat Thüringen
Joachim Gärtner
© Joachim Gärtner
Frage stellen
Jahrgang
1948
Wohnort
Vacha
Berufliche Qualifikation
Lehrer am Gymnasium.Maschinenschlosser
Ausgeübte Tätigkeit
Rentner
Wahlkreis

Wahlkreis 7: Wartburgkreis III

Wahlkreisergebnis: 0,4 %

Liste
Landesliste, Platz 30
Parlament
Thüringen

Thüringen

Die Einstellung weiterer Kita-Betreuer:innen soll Vorrang haben vor der Einführung eines zweiten beitragsfreien Kitajahres.
Position von Joachim Gärtner: Neutral
Das ist kein Entweder-Oder. Wir brauchen beides im Sinne einer kostenlosen Bildung von der KiTa bis zur Uni.
Jugendliche sollen bereits ab 16 Jahren bei Landtagswahlen mitwählen dürfen.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Die Jugend ist heute viel früher als mit 19 politisch informiert und aktiv ( s. Fridays for Future). Wir fordern also eine Herabsetzung der Volljährigkeit und des aktiven und passiven Wahlrechts,
Um die im Thüringer Klimagesetz festgelegte Energiewende bis 2040 zu erreichen, muss es ermöglicht werden, im Thüringer Wald Windräder zu errichten.
Position von Joachim Gärtner: Lehne ab
Angesichts einer drohenden Umweltkatastrophe muss der Thüringer Wald (genauer: der Wald in Thüringen) erhalten bleiben,. Dafür wären weitere Windräder ein Risiko. V.a. eine dezentrale Energieversorgung ist nötig.. Eine Energiewende erst 2040 lehnen wir ab - als völlig unzureichend..
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Thüringen dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Das internationale Finanzkapital hat in seiner Suche nach Anlagemöglichkeiten für überschüssiges Kapital so gut wie alle Bereiche des öffentlichen Lebens zu privatisieren versucht..So auch ein großer Teil der kommunalen Wohnungen. Daher die Mietexplosionen. Ausreicihender und bezahlbarer Wohnraum!
Der Verfassungsschutz in seiner jetzigen Form ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Joachim Gärtner: Lehne ab
Der Verfassungsschutz gehört aufgelöst, Er hat den Thüringer "Heimatschutz" der Neonazis mit aufgebaut und damit auch die NSU-Mörder. M.E. nach bespitzelt er kritische Menschen, Linke und Revolutionäre und erfindet Lügen über die MLPD.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmer:innen eine Grundrente erhalten.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Ja, denn jedem Arbeitenden steht im Alter ein selbstbestimmtes Leben in Würde und ohne Armut zu.. 35 Beitragsjahre sind heute gerade noch zu schaffen, viele schaffen nur weniger, .
Abgelehnte Asylbewerber:innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Joachim Gärtner: Lehne ab
Nein; für das Recht auf Flucht ! Erhalt und Erweiterung des Asylrechts!
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist:innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Die Macht in der Gesellschaft hat nicht das Parlament, sondern das internationale Finanzkapital mit tausenden Verbindungen zu Parlament und Regierung. Es ist viel mehr als eine Lobby unter vielen. Allerdings könnte eine solche Liste einige der direkten Verbindungen hier offen legen.
Es darf keine weiteren Gemeinde- und Kreisfusionen mehr geben.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Wir lehnen die Gebietsreform ab, also auch die Gebietsreform 2.0. An der chronischen Unterfinanzierung der Kommunen ändert sich auch durch Zusammenschlüsse nichts. Statt die Lebens-.und Versorgungslage der Menschen auf dem Land zu verbessern, wird sie verschlechtert.
Massentierhaltung sollte verboten werden.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Wir sind für eine artgerechte Tierhaltung. Massentierhaltung quält die Tiere, zwingt zu mehr Pharma-Einsatz und hat eine Überdüngung der Böden zur Folge.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Joachim Gärtner: Neutral
Das wichtigste ist, dass Thüringen selbst mehr Pflegekräfte ausbildet statt sie in Ländern abzuwerben, wo sie selbst dringend ´gebraucht werden.. Andererseits hat jeder auch die freie Wahl des Arbeitsplatzes.
Der vereinbarte Mindestlohn für öffentliche Aufträge von 11,42€/Stunde ist zu hoch und soll zurückgenommen werden.
Position von Joachim Gärtner: Lehne ab
Nein, nötig sind mindestens 12,50 €. Wir sind für höhere Löhne und Gehälter und dagegen dass immer mehr Arbeiter mit Mindestlöhnen abgespeist werden. Hat man jemals davon gehört, dass die Monopole mit Mindestprofiten zufrieden sind? A
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Joachim Gärtner: Neutral
Frauenförderung finden wir sehr wichtig und wir betrieben sie in allen Bereichen. Aber formale Regelungen lösen das Problem nicht. Die MLPD hat die höchste Frauenquote aller Parteien außer der Partei "Die Frauen"
Die aktuelle Anzahl von Gemeinschaftsschulen soll nicht weiter erhöht werden.
Position von Joachim Gärtner: Lehne ab
Wir sind für ein einheitliches Bildungswesen von der KiTa bis zur Universität. Ein längeres gemeinsames Lernen ist in verschiedener Hinsicht sehr förderlich.
In Thüringen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Für das Verbot aller faschistischen Organisationen und ihrer Propaganda und antifaschistische Aufklärung. Stattdessen wird in Thüringen antifaschistisches Engagement kriminalisiert. wie u.a. beim Rebellischen Musikfestival 2016 und beim Gedenken für Ernst Thälmann 2019.
Das Land Thüringen soll auch weiterhin Stipendien für angehende Ärzt:innen finanzieren, damit sie sich später im ländlichen Raum niederlassen („Thüringen-Stipendium“).
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Das kann eine sinnvolle Maßnahme sein dafür, dass Medizinstudenten lernen sich auf die Bedürfnisse der Masse der Bevölkerung zu beziehen. Noch wichtiger ist aber, den NC im Medizinbereich zu senken und mehr Ärzte auszubilden.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll das Land Thüringen vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Joachim Gärtner: Lehne ab
Nein. Stattdessen Schuldenbremse für hoch verschuldete Kommunen und ein Schuldenmoratorium für das Land. Notwendige Ausgaben für Bildung, Kultur, Infrastruktur etc. dürfen nicht durch eine solche Maßnahme verhindert werden.
Der Ausbau von Radwegen soll Vorrang vor Investitionen ins Autostraßennetz haben.
Position von Joachim Gärtner: Stimme zu
Fahrradfahren muss attraktiver und sicherer werden. Das ist wichtig für die Gesundheitsförderung und die Senkung des C02- Ausstoßes.

Die politischen Ziele von Joachim Gärtner

Mit meiner Kandidatur möchte ich v.a. gegen den Rechtskurs der Berliner Regierung sowie der Thüringer Landesregierung wenden mit einer Perspektive im echten Sozialismus. Die Thüringer Landesregierung hat bundesweit die größte Zahl an Neonazi-Konzerten lange Jahre genehmigt, Sie hat kein Wort gegen die Geríchtsbeschlüsse gesagt, die der MLPD ein würdiges Gedenken an Ernst Thälmann am 17.8.19 unmöglich machen sollten. Und das unter einer "linken" Landesregierung! Kein Fußbreit den Faschisten! In Thüringen stirbt der Wald und Kali & Salz hat die größte Giftmüll-Untertage-Deponie angelegt. Daher fordern wir unter anderen. Rettet den Thüringer Wald!  Die Monopole behandeln Ostdeutschland bewusst wie eine Sonderwirtschaftszone. Wir brauchen gleiche Löhne und Renten in Ost und West. Dagegen muss die Losung die von Bischofferode sein." Um uns selber müssen wir uns selber kümmern". "Links blinken - rechts abbiegen" -mit diesem Kurs hat die Landesregierung viele enttäuscht. Wir brauchen eine wirkliche linke Politik und einen gesellschaftlichen Ausweg. Der kann nach meiner Überzeugung nur im echten Sozialismus liegen. Thüringen ist auch ein Land mit großer Tradition des Aufbaus revolutionärer Arbeiterparteien und des Aufbaus des Sozialismus zu Beginn der DDR.  Daran wollen wir anknüpfen.  

Über Joachim Gärtner

Ich bin 1948 in Braunschweig geboren, verheiratet und 2 Kinder, Nach meinem Studium war ich  in Baden-Württemberg  von 1977 bis 1982 im Gymnasium  tätig. Politisch engagiert bin ich seit 1989 in der MLPD.  Nach dem Umzug   nach Kassel   war ich bis 1987 Hausmann. Danach machte ich eine Umschulung zum Maschinenschlosser und arbeitete von 1989 bis 1994 als Arbeiter im Schichtdienst. Danach war ich bis zu meinem Ausscheiden 2016 in verschiedenen Stellen in der Erwachsenenbildung tätig , v. a. für Deutsch als Fremdsprache. 2018 nahm ich gern die Aufforderung an, für die Internationalistische Liste/ MLPD für die Landtagswahl in Thüringen zu kandidieren und bin nach Vacha umgezogen.   

Meine Hobbies sind Literatur und Sprachen, auch Musik. Ich bin in  lange in Chören aktiv.

Alle Fragen in der Übersicht
# Sicherheit 13Okt2019

(...) In der DDR wurden 40 Jahre lang Fluchtwillige im Auftrag eines Regimes, das sich Marxismus-Leninismus auf die Fahnen geschrieben hatte, an der Grenze zurückgehalten, inhaftiert oder in hunderten Fällen gar erschossen. Ist das nicht ein gravierender Widerspruch?

Von: Qnavry Xvepu

Antwort von Joachim Gärtner
MLPD

(...) Daher auch die Verweigerung von Auslandsreisen, des Rechts auf Flucht und umfassende Bespitzelung. Die MLPD wurde gegründet in bewusster Ablehnung dieser Entartung. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.