Jahrgang
1968
Wohnort
Riemerling
Berufliche Qualifikation
Unternehmer
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 222: München-Land

Wahlkreisergebnis: 13,4 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 10
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Jimmy Schulz

Geboren am 22.10.1968 in Freiburg i.Br.; verheiratet; drei
Kinder.

1990 Abitur am Gymnasium, Ottobrunn; 1990 – 1991 Wehrdienst
bei Gebirgsjägern in Berchtesgaden; 1990 – 2000 Studium
Politikwissenschaft und Marketing in München und in Austin/TX
USA.

Seit 1993 Unternehmer; heute geschäftsführender Gesellschafter
der CyberSolutions Ltd..

Mitgliedschaft: DAV.

Seit 2000 Mitglied der FDP; Mitglied des Bezirksvorstands
Oberbayern; Stv. Bürgermeister in Hohenbrunn; Kreisrat im
Landkreis München.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Schulz,

was sollten aus Ihrer Sicht die Antworten auf die umfangreiche Ueberwachung europaeischer und deutscher Buerger...

Von: Trmn Tvrqxr

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Um auf Ihre Frage eingehen zu können, was die Antworten auf die Überwachungsprogrammen sind, müssen wir erst aufklären, was genau stattgefunden hat/stattfindet. Mit dieser Aufklärung hat die Bundesregierung bereits angefangen: Bundesinnenminister Friedrich hat Fragebögen und Bundesjustizministerin Schnarrenberger Briefe an die britischen und amerikanischen Regierungen geschickt und der Bundesinnenminister war letzte Woche in den USA um sich über das PRISM-Programm zu erkundigen. (...)

Sehr geehrter Herr Schulz,

leider habe ich feststellen müssen, das wieder ein Gesetz gegen Abgeordnetenbestechung blockiert wurde. Da in...

Von: Wbanf Fpuzvqqhafre

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Sie haben vollkommen Recht! Abgeordnetenbestechung ist ein Übel, welches weltweit konsequent bekämpft werden muss! (...)

Mich interessiert Ihr Abstimmungsverhalten am 28. Februar 2013 zur Frage der Liberalisierung der Wasserversorgung.

Dabei ging es um den...

Von: Enys Fneenmva

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Im vorliegenden Fall bedarf es allerdings einer deutlichen Richtigstellung. Die Konzessionsrichtlinie des EU-Kommissars sah nie vor, die Kommunen zu einer Privatisierung der Wasserwerke zu zwingen. Ob die Wasserversorgung privatisiert wird oder nicht, war vorher schon allein die Entscheidung der Kommune. (...)

# Inneres und Justiz 20März2013

Sehr geehrter Herr Schulz,

Anfang Februar hat der Bundesrat einen Gesetzentwurf (Drucksache 744/12 (Beschluss)) verabschiedet der vorsieht...

Von: Znexhf Unnf

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Die FDP-Fraktion im Bundestag und ich lehnen dieses Gesetzesvorhaben des Bundesrats ab. Wir möchten keine Verschärfung des Waffenrechts, da dies, wie sie auch erwähnen, zu weitgehenden Eingriffen in die Freiheiten der Bürger führen würde. Allerdings ist noch unklar, wann der Gesetzentwurf im Plenum behandelt wird. (...)

Hallo Herr Schulz,

Ich gehöre zu einer Gruppe aus Schäftlarn, Icking Wolfratshausen und Geretsried, die sich für Gerechtigkeit in der...

Von: Oneonen Jnaqrere

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) In Zeiten der Haushaltskonsolidierung sind Vorschläge für Leistungsausweitungen in der Rente mit besonderer Sorgfalt zu prüfen. Vor diesem Hintergrund hat sich der Koalitionsausschuss Anfang November darauf verständigt zu prüfen, inwieweit es finanzielle Spielräume gibt, Müttern mit mehreren Kindern, die vor 1992 geboren worden sind, besser zu stellen. (...)

Lieber Herr Schulz,
lieber Jimmy,

wann wird dem unseligen Treiben der "Abmahnanwälte" bezüglicher der offenen WLAN Zugänge von Seiten...

Von: Uryzhg Oynax

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Ich sage deutlich: Ich bin mit den aktuellen Regelungen und vor allem mit den juristischen Fallstricken für private WLAN-Betreiber nicht zufrieden und meine, dass dort Rechtsunsicherheiten beseitigt werden müssen. Wie das aussehen kann, muss jedoch in einem breit angelegten Dialog unter Einbeziehung verschiedenster Akteure in Ruhe besprochen werden. (...)

# Wirtschaft 6Aug2012

Sehr geehrter Herr Schulz,

hinter den Fragen von Herrn Cordes vom 17.07. vermute ich ernsthafte Sorgen über Risiken der Euro-Krise, die ich...

Von: Znex Jryyvat

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Mit anderen Worten: Ja, es gibt die Kapitalabrufe, jedoch stellen Sie keine "unbemerkte Lücke" im Parlamentsvorbehalt, sondern ein zwingendes Notinstrument zur Sicherung der Handlungsfähigkeit und Akzeptanz des ESM am Kapitalmarkt dar. (...)

Sehr geehrter Herr Schulz, vielen Dank für Ihre Antwort vom 23.7. auf meine Frage vo 19.7.

Nach §1 Absatz 2, Satz 2 der Verhaltensregeln...

Von: Puevfgvna Ebff

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

Sehr geehrter Herr Ross,

vielen Dank für Ihre Mail. Ich kann Ihre Frage nicht ganz nachvollziehen, da ich auf der Bundestagsseite (...

# Finanzen 23Juli2012

Hallo Herr Schulz,

vielen Dank für die umfangreiche Antwort zu der Frage:

----------------
im kurzen Video (...

Von: Naqernf Xenhfunne

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Die aktuellsten Infos/Positionen der FDP zum Thema ESM finden Sie hier: http://www.liberale.de/content/welche-ziele-verfolgen-die-liberalen-der-... (...)

Sehr geehrter Herr Schulz,

gemäß Ihrer Homepage http://...

Von: Puevfgvna Ebff

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

Sehr geehrter Herr Ross,

die Einnahmen liegen unterhalb der Meldepflicht.

Mit freundlichen Grüßen,

Jimmy Schulz

# Finanzen 17Juli2012

Sehr geehrter Herr Schulz,

1. Die Schulden Deutschlands belaufen sich auf rund 2000 Mrd €. Die Verpflichtungen aus der sogenannten "Euro-...

Von: Orawnzva Pbeqrf

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Nach Auskunft des Bundesministeriums der Finanzen beträgt das maximale Haftungsrisiko für Deutschland aus EFSF und ESM 310 Mrd. Euro. (...)

# Finanzen 15Juli2012

Hallo Herr Schulz,

im kurzen Video ( http://www.youtube.com/watch?v=U2-m3tfEbaY )...

Von: Naqernf Xenhfunne

Antwort von Jimmy Schulz
FDP

(...) Die Einzelheiten für den erleichterten Euro-Schirm-Zugriff soll die Eurogruppe allerdings erst auf ihren nächsten Treffen ausarbeiten. Hier müssen wir sehr aufmerksam sein. (...)

%
40 von insgesamt
40 Fragen beantwortet
70 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages