Janine Walter

| Kandidatin Thüringen
Janine Walter
Frage stellen
Jahrgang
1986
Wohnort
Schalkau
Berufliche Qualifikation
Bachelor BWL
Ausgeübte Tätigkeit
Hauswirtschaftsleiterin
Wahlkreis

Wahlkreis 18: Hildburghausen I - Schmalkalden-Meiningen III

Liste
Landesliste, Platz 9
Parlament
Thüringen

Thüringen

Die Einstellung weiterer Kita-Betreuer:innen soll Vorrang haben vor der Einführung eines zweiten beitragsfreien Kitajahres.
Position von Janine Walter: Neutral
Hier gibt es kein entweder oder! Bildung muss vom Kindergarten bis zur Hochschule kostenlos sein. Wir brauchen auch betreuer:innen. Dazu muß die Landesregierung Mittel bereit stellen.
Jugendliche sollen bereits ab 16 Jahren bei Landtagswahlen mitwählen dürfen.
Position von Janine Walter: Stimme zu
Es geht um ihre Zukunft, die immer mehr Jugendliche auch bereit sind, selbst in die Hand zu nehmen (Fridays for Future) In Östereich wurde bereits das Wahlalter auif 16 gesenkt. Ich bin darüber hinaus für die Herabsetzung der Volljährigkeit und des aktiven und passiven Wahlrechts auf 16 Jahre.
Um die im Thüringer Klimagesetz festgelegte Energiewende bis 2040 zu erreichen, muss es ermöglicht werden, im Thüringer Wald Windräder zu errichten.
Position von Janine Walter: Lehne ab
Die Nutzung der Windenergie ist sicherlich notwendig für Erreichung der Reduzierung des CO² Aussstoßes bis 2030 auf 70 - 100%. Die Ziele bis 2040 reichen bei weitem nicht, um den Übergang in eine globale Umweltkastrophe zu stoppen. Dafür muss der Wald als CO² Speicher erhalten bleiben..
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Thüringen dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Janine Walter: Stimme zu
Um Mieten bezahlbar zu machen, muss aber auch der soziale Wohnungsbau durch Land und Kommunnen vorangetrieben und der Ausverkauf von öffentlichen geförderten Wohnungen an Immobilienkonzerne gestoppt werden. Ich unterstütze nach Kräften den Zusammenschluss der betroffenen Mieter
Der Verfassungsschutz in seiner jetzigen Form ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Janine Walter: Lehne ab
In Thüringen hat der Verfassungsschutz den "Thüringer Heimatschutz" mit auigebaut aus dem der NSU herborging. Er verteidigt nicht die demokratischen Rechte, sondern den Schutz des Privateigentums an Produktionsmittel. Er unterdrückt, diffamiert Menschen, die für gesellschaftl. Veränderungen stehen.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmer:innen eine Grundrente erhalten.
Position von Janine Walter: Stimme zu
35 Beitragsjahe entsprechen dem, wo die Verschleißgrenze in der heutigen Zeit für Berufstätige erreicht ist. Die Grundrente muss zum Leben reichen und Armut entgegen wirken.
Abgelehnte Asylbewerber:innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Janine Walter: Lehne ab
Das Grundrecht wurde in den letzten Jahren massiv eigeschränkt. Ich stehe für den Erhalt und die Erweiterung des Rechts auf Asyl auf anti-faschistsicher Grundlage. Viele Fluchtgründe fallen gar nicht mehr unter dieses Recht. Die Menschen fliehen nicht freiwillig. Umweltzerstörung, Kriege usw.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist:innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Janine Walter: Stimme zu
das kann helfen die Verschmelzung von Politik und Wirtschaft transparenter zu machen. Wir haben heute eine Verschmelzung zwischen Politik, Banken und Industrie und eine Unterordnung unter deren Interessen,
Es darf keine weiteren Gemeinde- und Kreisfusionen mehr geben.
Position von Janine Walter: Stimme zu
Das verschlechtert vor allem die Lebensbedingungen auf dem Lande. Das gilt auch für die "Gebietsrefom 2.0". Der "freiwillige" Zusammenschluss ändert nichts an der chronischen Unterfinanzierung unserer Kommunen.
Massentierhaltung sollte verboten werden.
Position von Janine Walter: Stimme zu
Das führt zur Überdüngung der Böden und vermehrtem Methangasausstoß- einem Klimakiller Nr.1. Tiere müssen artgerecht gehalten werden.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Janine Walter: Neutral
Das ist keine Lösung. Diese Kräfte fehlen dann in ihren Ländern. Der Pflegeberuf muss aufgewertet werden, Dazu müssen sich die Pflegekräfte auch organisieren und um höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen, sowie eine menschenwürdige Behandlung ihrer Patienten kämpfen.
Der vereinbarte Mindestlohn für öffentliche Aufträge von 11,42€/Stunde ist zu hoch und soll zurückgenommen werden.
Position von Janine Walter: Lehne ab
Auf Grund der Labenshaltungskosten ist er zu niedrig. Anhebung auf 12,50 € ist dringend geboten. Darüber hinaus treten ich für flächendeckende Tarifverträge und die Überweindung der Spaltung von West und Ost ein.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Janine Walter: Neutral
Frauenförderung ja, Quote nein. Quote, das ist eine formelle Massnahme. Auf Grund der Benachteilung der Frau in unserer Gesellschaft ist jedoch eine bewusste Förderung notwendig. Die MLPD hat mit 43% auch ohne Quote, durch bewusste Förderung die höchste Frauenquote.
Die aktuelle Anzahl von Gemeinschaftsschulen soll nicht weiter erhöht werden.
Position von Janine Walter: Lehne ab
Gemeinsames Lernen ist für die Schüler förderlich. Getrennte Schulsysteme führen verstärkt zur Auslese und Elitenbildung. Ich bin für ein einheitliches und kostenloses Bildungssystem vom Kindergarten bis zur Hochschule.
In Thüringen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Janine Walter: Stimme zu
Aufklärung ist immer gut. Das Grundgesetz verpflichtet uns aber nicht nur zur Aufklärung, sondern auch zum Verbot aller faschistischen Organisationen und ihrer Propaganda (§ 139). Staatliches Handeln darf sich nicht nur auf Aufklärung beschränken. Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen
Das Land Thüringen soll auch weiterhin Stipendien für angehende Ärzt:innen finanzieren, damit sie sich später im ländlichen Raum niederlassen („Thüringen-Stipendium“).
Position von Janine Walter: Stimme zu
Das muss Verbunden werden mit verbindlichen Verpflichtungen sich auch auf dem Lande nieder zulassen. Aufgelassene Arztpraxen müssen von den Kommunen übernommen und jungen Ärzten:innen zur Verfügung gestellt werden. Förderung kooperativer Zusammenschlüsse bzw. von Verbünden.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll das Land Thüringen vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Janine Walter: Lehne ab
Die Gelder werden dringend benötigt für Infrastrukturmassnahmen, Bildung, Gesundheitswesen, Kultur und Sport. Schuldenerlass bzw. Moratorium für hochverschuldete Kommunen.
Der Ausbau von Radwegen soll Vorrang vor Investitionen ins Autostraßennetz haben.
Position von Janine Walter: Stimme zu
Nicht nur Radwege, sondern Vorrang für den öffentlichen Nahverkehr. Statt Gelder in den weitern Ausbau von Strassen, Ausbau der Schiene und der Verkehrsanbindung auf dem Land. Güter von der Schiene auf die Strasse. Kostenloser Nahverkehr statt weitere Mrd. in Strassenbauorgien.

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.