Bundestag 2005 - 2009
Portrait von Ingrid Arndt-Brauer
Frage an
Ingrid Arndt-Brauer
SPD

Bitte nennen Sie mir einen guten Grund,weshalb ich nach der Dienstwagengeschichte Ullalla wählen soll?Seit mehr als 50 Jahren bin ich S.P.D.wähler,aber Frau Schmidt haut mal eben meine Jahresrente auf den Kopf.

Gesundheit
29. Juli 2009

(...) Man kann von der aktuellen Debatte halten was man möchte, Fakt ist jedoch, dass der Einsatz des Dienstwagens rechtlich legal war und auch ordnungsgemäß abgerechnet wurde. Aber selbstverständlich sollte man auch ebenso klar sagen, dass es ein mehr als unglückliches Verhalten seitens Ulla Schmidt war. (...)

Bundestag 2005 - 2009
Portrait von Ingrid Arndt-Brauer
Frage an
Ingrid Arndt-Brauer
SPD

Sehr geehrte Frau Arndt-Brauer,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. Juli 2009

(...) Der Europäische Gerichtshof hat kürzlich die Rechtsgrundlagen der EU-Richtlinie bestätigt. Das Bundesverfassungsgericht wird in dem von Ihnen angesprochenen Verfahren darüber hinaus Inhalt und Grenzen der Vorratsdatenspeicherung prüfen. Sobald die Entscheidung vorliegt, werden wir hieraus die notwendigen Folgerungen ziehen. (...)

Bundestag 2005 - 2009
Portrait von Ingrid Arndt-Brauer
Frage an
Ingrid Arndt-Brauer
SPD

Als Inhaber einer Dienstleistungsfirma möchte ich Sie mal fragen, ob es Ihnen überhaupt bekannt ist, daß die Sozialversicherungsbeiträge jeweils vor dem Monatsende für den laufenden Monat gezahlt werden müssen.

Wirtschaft
11. März 2009

(...) Mit ist bekannt, dass hierdurch einmalige Belastungen für Unternehmen verbunden waren. Im Gegenzug bedeutet eine ausreichende Finanzierung der Rentenversicherung, dass die Rentenbeiträge trotz demographischer Belastungen unter 20 % bleiben konnten. Davon haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer paritätisch in gleichem Maße profitiert. (...)

Bundestag 2005 - 2009
Portrait von Ingrid Arndt-Brauer
Frage an
Ingrid Arndt-Brauer
SPD

Sehr geehrte Frau Arndt-Brauer

Wirtschaft
06. März 2009

(...) Genau gesagt sind sie nicht zu beantworten. Für die gegenwärtige Finanzkrise gibt es keine einzeln und konkret zu brennenden und haftbar zu machenden juristischen Personen und/oder Organisationen (z.B. Banken, Ratingagenturen, Parteien, Politiker). Vielmehr ist die weltweite Finanzkrise im Zusammenwirken vieler Faktoren, sprich dem Handeln unzählig vieler Akteure entstanden. (...)

Bundestag 2005 - 2009
Portrait von Ingrid Arndt-Brauer
Frage an
Ingrid Arndt-Brauer
SPD

Sehr geehrte Frau Arndt-Brauer,

Senioren
26. Oktober 2008

(...) Ihre Frage nach den Rentenansprüchen von Menschen aus den ehemaligen Ostblockstaaten, die bei uns leben, ist im sogenannten Fremdrentengesetz geregelt. Es wird unterschieden zwischen Vertriebenen (müssen bis 31.12.1992 ihre Heimatländer verlassen haben), Spätaussiedlern (nach dem 31.12.1992 nach Deutschland gezogen) und Spätaussiedlern, die nach dem 6.5.1996 nach Deutschland gezogen sind. (...)

Bundestag 2005 - 2009
Portrait von Ingrid Arndt-Brauer
Frage an
Ingrid Arndt-Brauer
SPD

Sehr geehrte Frau Arndt-Brauer,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
12. Oktober 2008

(...) Ich bin der Überzeugung, dass die SPD in der Großen Koalition in vielen Bereichen - auch solchen, die von der Öffentlichkeit eher selten wahrgenommen werden, vieles erreicht hat - des öfteren gegen den Widerstand unseres Koalitionspartners. Unsere Hand­schrift in dieser Großen Koalition ist deutlich zu erkennen, auch wenn wir in einer Koalition gleich starker Partner natürlich Kompromisse eingehen mussten und manche Forderungen allen Teilerfolgen zum Trotz, wie z.B. die eines allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns, noch nicht verwirklichen konnten. Beim Atomausstieg hingegen, haben wir uns vollständig durchgesetzt und den Ausstiegsbeschluss erfolgreich verteidigt. (...)